22. Juni 2018

Die vermisste Sophia Lösche, 28: Polizei verhaftet einen Lastwagenfahrer, der versuchte zu fliehen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Am Freitag hat die Staatsanwaltschaft von Bayreuth die Ermittlungen übernommen. Es gibt jetzt die Vermutung, dass die Tramperin Sophia Lösche, 28, in Bayern umgebracht wurde.

Bild berichtete darüber. Der Sprecher der Polizei, Jürgen Stadter und Staatsanwalt Herbert Potzel sagten, dass sich Hinweise auf ein mögliches Verbrechen in Oberfranken gefunden hätten. Basierend auf vorherigen Funden, besonders GPS-Daten des Lastwagens des Verdächtigen, müsse angenommen werden, dass die Frau in Oberfranken umgebracht worden sei.

Es ist jedoch immer noch nicht bestätigt, dass die weibliche Leiche, die am Donnerstag in Spanien aufgefunden wurde, wirklich die vermisste Person ist. Das Ergebnis eines DNA-Tests steht immer noch aus.

Werbung

Der Verdächtige, der in Spanien festgenommen wurde, hat eine Übergabe an die deutschen Behörden angenommen. Der verantwortliche Richter im nationalen Gericht in Madrid hörte Boujemaa L., 41, am Freitag an. Sie haben daraufhin seine Festnahme ohne Lösegeldmöglichkeit angeordnet.

Werbung

Die Zivilgarde in Spanien hat den Verdächtigen festgenommen. Es handelt sich bei ihm um einen Lastwagenfahrer und die Anordnung ist für Jaén in der südspanischen Region Andalusien. Er gilt im Moment als dringend tatverdächtig für den Mord an der 28-jährigen Studentin Sophia aus Leipzig.

Werbung

Die Prozedur der Auslieferung des Mannes an die Behörden in Deutschland ist jetzt laut den offiziellen Angaben unterwegs. Der Lastwagen hat gebrannt.

Werbung

Die spanische Polizei hat am Donnerstag den Körper einer Frau gefunden. Dieser könnte, basierend auf den Vermutungen der Ermittler, zu der vermissten Frau gehören, die per Anhalter gereist war.

Werbung

Der Fund wurde von der Polizei in der „unmittelbaren Umgebung“ einer Tankstelle in dem Ort Asparrena in der Provinz Alava gemacht. Die Leiche der Frau war bereits fortgeschritten verwest, gaben sie an.

Sophia Lösche wurde als letztes gesehen, als sie angeblich in einen Lastwagen an einer Tankstelle in der Nähe von Leipzig eingestiegen war. Sie wollte angeblich nach Bayern per Anhalter fahren, aber sie kam dort nie an.

Die Suche nach ihrer Leiche wurde in Spanien nach Anfrage der deutschen Behörden gestartet.

Werbung