logo
Der Weihnachtsmann verteilt Geschenke an Kinder. | Quelle: Flickr / viralbus (CC BY-SA 2.0)
Der Weihnachtsmann verteilt Geschenke an Kinder. | Quelle: Flickr / viralbus (CC BY-SA 2.0)

Einsamer Spielzeugladenbesitzer besucht als Weihnachtsmann verkleidet Kinderheime und findet eine Familie in einem von ihnen - Story des Tages

Maren Zimmermann
03. Dez. 2023
09:40

Ein einsamer Spielzeugladenbesitzer findet Trost darin, sich als Weihnachtsmann zu verkleiden und Kinderheime zu besuchen, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. An einem solchen Weihnachten kehrt die Liebe, die er den Kindern gegeben hat, auf höchst unerwartete Weise zu ihm zurück.

Werbung

Als Thomas an diesem Weihnachtsmorgen aufwachte und die Vorhänge im Schlafzimmer zurückzog, sah er lächelnd, dass jedes Haus wie ein kleiner Weihnachtsmarkt aussah. Lichterketten und Girlanden schmückten die Veranden seiner Nachbarn, und die Kinder schienen aufgeregt zu sein und schmückten ihre Häuser mit ihren Familien.

Für Thomas war das nur ein entfernter Traum, denn er hatte keine Familie. Seine Eltern waren vor langer Zeit bei einem Autounfall ums Leben gekommen, und er hatte seine gesamte Kindheit in einem Heim verbracht. Aber trotz seiner Einsamkeit machte Thomas die Weihnachtszeit für einige kleine Seelen zu etwas Besonderem.

Jedes Jahr an Weihnachten verkleidete sich der junge Mann als Weihnachtsmann und verbrachte den Tag mit Kindern aus den Heimen seiner Stadt. Das Lächeln der Kinder, wenn sie ihre Geschenke öffneten und Leckereien, Spielzeug und warme Handschuhe und Schals fanden, wärmte sein Herz.

Die Jahre vergingen, aber Thomas hörte nicht auf, Gutes zu tun. An Weihnachten verkleidete er sich wieder als Weihnachtsmann, bereit, den Kindern, die er besuchte, eine Freude zu machen. Er ahnte nicht, dass es das schönste Weihnachten für ihn sein würde, denn es brachte ihm einen unerwarteten Segen...

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Kann ich dir helfen? Diese Kisten sehen schwer aus, Weihnachtsmann!", unterbrach eine honigsüße Stimme Thomas, als er die Kisten aus seinem Auto am Tierheim auslud. Er drehte sich um und sah eine hübsche Frau hinter ihm.

"Na ja, ich schaffe das schon, denke ich", sagte er.

"Ein bisschen Hilfe kann nicht schaden", sagte sie lächelnd, während sie ein paar Kisten aufhob. "Wir bringen sie ins hintere Büro, in Ordnung? So sehen es die Kinder nicht und es wird eine Überraschung sein."

"Danke", antwortete Thomas. "Ich kümmere mich um den Rest."

Ein Herz, das weiß, wie man Liebe gibt, empfängt Liebe.

Als sie mit dem Stapeln der Kisten fertig waren, sagte sie: "So, das war's! Zum Glück ist hier alles fertig."

"Ich bin übrigens Mary. Danke, dass du dir die Zeit nimmst, um diese Kinder zu besuchen. Sie werden das sehr zu schätzen wissen."

"Thomas hier. Das ist kein Problem. Ich mache das jedes Jahr... Da wird mir ganz warm ums Herz."

"Du bist ein guter Mann, Mr. Santa", sagte sie und lachte. "Sollen wir die Kinder in fünf Minuten abholen? Ich werde sie im Hauptraum versammeln."

Werbung

"Perfekt! Ja!" Thomas nickte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

An diesem Tag verbrachten Thomas und Mary viel Zeit mit den Kindern im Heim. Sie spielten Spiele und verteilten Geschenke, und am Ende gab es ein schönes Weihnachtsessen, das er für alle organisiert hatte. Die Kinder freuten sich über die Spielsachen, die er extra für sie gemacht hatte, und Thomas, der Besitzer eines Spielzeugladens, könnte nicht glücklicher sein.

"Nochmals vielen Dank, dass du gekommen bist, Thomas", sagte Mary lächelnd, als sie sich von ihm verabschieden wollte, und plötzlich sagte Thomas: "Möchtest du mit mir einen Kaffee trinken?"

Ihr Lächeln verblasste. "Ich entschuldige mich, falls du etwas missverstanden hast, aber nein, ich... Ich kann nicht", sagte sie.

Werbung

"Ähm, ich dachte nur, weißt du, vielleicht... Es tut mir leid, vielleicht ein anderes Mal?"

"Es tut mir leid, aber dafür habe ich keine Zeit", antwortete sie knapp, was Thomas enttäuschte. "Ich will nicht, dass du etwas missverstehst, Thomas, aber lass uns hier aufhören. Wir kennen uns erst seit ein paar Stunden und ich will nicht, dass mir schon wieder das Herz gebrochen wird. Die Sache ist die: Ich bin noch nicht bereit für einen Mann! Das ist so ehrlich, wie ich sein kann."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Thomas hatte noch nie so viel für ein Mädchen empfunden wie für Mary. Er war sich nicht sicher, ob es ihr süßes Lächeln, ihre Freude, Zeit mit den Kindern zu verbringen, oder ihre Stimme war, aber irgendetwas in seinem Herzen hatte sich für sie verändert.

Werbung

War er zum ersten Mal verliebt?

Noch tagelang besuchte Thomas das Heim und brachte Mary Blumen, um sie zu einem Kaffeeklatsch zu überreden. Jedes Mal, wenn sie sich weigerte, war er verletzt, und einmal sagte sie ihm wütend, er solle zurücktreten.

"Ich hasse COFFEE! Und ich hasse dich! Warum kannst du dich nicht einfach zurückziehen?"

"Es ist doch nur ein Date..." Thomas seufzte, als sie ein weiteres Mal wegging, nachdem sie Nein zu ihm gesagt hatte.

All die teuren Geschenke, Blumen und Karten, die er für sie vorbereitet hatte, trugen keine Früchte. Für Mary war er ein Niemand, während sie für ihn die erste Frau war, die er je geliebt hatte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Abends saß Thomas an seinem Schreibtisch und dachte daran, aufzugeben. Er wusste nicht, wie er Mary sagen sollte, dass er sie liebte. Er war noch nie verknallt oder hatte noch nie eine Geliebte gehabt, und alle Ideen, die er im Internet gefunden hatte, wie man eine Frau um ein Date bittet, funktionierten nicht.

Mary hatte den Blumenstrauß, den er für sie besorgt hatte, dem Hausmeister des Heims gegeben, die Geschenke waren an die Kinder verteilt worden und seine Karten waren in den Mülleimer vor ihm geworfen worden.

Als letzten Ausweg nahm Thomas ein Stück Papier und begann einen Brief zu schreiben. Er schüttete sein Herz aus und beschloss, dass er die Suche nach ihr aufgeben würde, wenn er keine Antwort bekäme.

Der Brief lautete wie folgt... (Thomas gab sich wirklich Mühe. Der arme Kerl!)

"Liebe Mary,

Es ist schon komisch, dass ich immer noch nicht weiß, wie ich dich zu einem Date einladen soll, außer einfach zu fragen. Ich bin vielleicht nicht der attraktivste Mann, den du je getroffen hast, aber glaub mir, wenn ich sage, dass ich dich nicht enttäuschen werde. Es ist in Ordnung, wenn du keine Beziehung willst. Warum bleiben wir nicht Freunde? Du kannst mir von deinen schlechten Tagen erzählen, und ich erzähle dir von meinen guten Tagen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Du siehst, wir werden die Dinge ausgleichen. "Ausgleich" - ich bin mir nicht sicher... sagt man so jemandem, dass man sein Leben besser machen wird? Ich bin mir nicht sicher, was ich schreibe, aber ich würde dich gerne besser kennenlernen. Können wir uns bitte heute treffen?

Wenn du ja sagst, warte ich um 18 Uhr bei Festo auf dich. Es macht mir nichts aus, wenn du nein sagst. Das ist nichts Neues für mich.

Ich hoffe, dich dort zu sehen.

- Thomas."

***

Am nächsten Tag wartete Thomas ganze 30 Minuten lang, aber Mary tauchte nicht auf. Er beschloss schließlich zu gehen, weil er dachte, dass ihre Antwort "Nein" lautete. Aber gerade als er gehen wollte, kam sie mit seinem Brief in der Hand herein.

Werbung

Er setzte sich schnell hin, tat so, als hätte er sie nicht bemerkt und versteckte sein glückliches Gesicht hinter der Speisekarte.

"Was bist du nur für ein Idiot, Thomas!", rief sie aus, als sie ihm gegenüber Platz nahm.

"Oh, du bist da!" Er lugte mit einem albernen Lächeln hinter der Speisekarte hervor, und sie schüttelte den Kopf, die Arme vor der Brust verschränkt.

"Ich bin hier, damit du aufhörst, mich mit deinen blöden Geschenken und diesem Liebesbrief zu belästigen? Du weißt wirklich nicht, wie man einen schreibt, oder?", sagte sie.

Thomas sagte nichts, aber er hatte ein fettes Grinsen im Gesicht.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Du siehst wunderschön aus, wie immer", sagte er schließlich.

"Hör auf zu lachen wie ein Idiot!", sagte sie. "Wirst du mir etwas besorgen? Irgendetwas?"

"Danke, dass du gekommen bist", sagte er mit einem Lächeln. "Heiße Schokolade... da du keinen Kaffee magst?"

"Alles, nur keine heiße Schokolade! Eigentlich will ich gar nicht, dass du für mich bestellst! Ich bestelle sie selbst!" Sie nahm die Speisekarte und gab schließlich ihre Bestellung auf.

Noch Jahre später erinnerten sich Mary und Thomas an diesen Moment und lachten. Mary hatte keine Ahnung, wie es dazu kam, dass sie Thomas umarmte und sie sich süß-sauer austauschten, aber sie heirateten ein Jahr nach ihrem Kennenlernen an Heiligabend und adoptierten drei Kinder aus dem Heim, in dem sie arbeitete.

Thomas hat endlich eine Familie gefunden. Aber er verkleidet sich immer noch als Weihnachtsmann und besucht Heime, um die Freude zu verbreiten, die vielen kleinen Seelen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Ein Herz, das weiß, wie man Liebe gibt, empfängt Liebe. Thomas gab bedürftigen Kindern Liebe, und diese Liebe kam zu ihm zurück in Form der Liebe einer Familie.
  • Der Geist von Weihnachten liegt im Geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Alles, was Thomas wollte, war, jedes Jahr an Weihnachten das Leben einiger Kinder zu verschönern, und das tat er auch dann noch, als er alles hatte, was er sich wünschte.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen einsamen Hausmeister, der einem kleinen Mädchen, das er auf einem Weihnachtsmarkt kennenlernte, das Weihnachtsfest verschönerte und dann für immer verschwand.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Kollegen bringen 100 Geschenke für die kranke Tochter ihres Chefs und beweisen, dass auch Männer weinen - Story des Tages

06. November 2023

Der 'Ask for Anything'-Millionär findet die Frau, die ihn vor 31 Jahren rettete, als er auf ein Bahngleis fiel - Story des Tages

12. November 2023

Frau bringt Spielzeug ins Pflegeheim und trifft auf Jungen, der das Ebenbild ihres verstorbenen Mannes ist - Story des Tages

25. Oktober 2023

Niemand kümmert sich um das einsame Mädchen auf dem Weihnachtsmarkt, bis der Hausmeister erfährt, dass sie seit Tagen nichts gegessen hat - Story des Tages

01. November 2023

Der Weihnachtsmann im Einkaufszentrum erfüllt den Wunsch eines 8-jährigen Jungen, der um Hilfe für seinen Vater aus dem Militär bat - Story des Tages

24. November 2023

Sohn bringt Mutter ins Pflegeheim, kehrt nach Hause zurück und findet seine Koffer vor der Haustür - Story des Tages

30. Oktober 2023

Ich bin 51 und habe mich in den 33-jährigen Sohn meiner besten Freundin verliebt - Story des Tages

08. November 2023

Einsamer Mann wünscht sich zu Weihnachten, endlich eine Familie zu gründen, und findet am nächsten Morgen ein Baby auf der Veranda - Story des Tages

09. Oktober 2023

Unser verwitweter Vater verließ meine Schwester und mich, als ich 8 Jahre alt war. 14 Jahre später erfuhr ich, dass sie in Kontakt geblieben waren - Story des Tages

29. Oktober 2023

Mann verspottet seine arbeitslose Frau ständig, weil sie nichts tut, und findet einen Zettel, nachdem der Krankenwagen sie abtransportiert hat - Story des Tages

25. November 2023

Der Vater von vier Kindern erfährt, dass er ein 1,3-Millionen-Dollar-Haus von einer unbekannten "Lisa Adams" bekommt - Story des Tages

24. Oktober 2023

Meine 75-jährige Mutter weigert sich, in mein Haus zu ziehen und bettelt darum, in einem Pflegeheim untergebracht zu werden - Meine Story

10. November 2023

Opa baut Krippen für Nachbars Babys, Jahre später versammeln sie sich zu seinem 100. Geburtstag - Story des Tages

28. Oktober 2023

Einsame Frau wünscht sich zum 90. Geburtstag eine Familie, Sohn, den sie zur Adoption freigegeben hat, taucht auf - Story des Tages

29. September 2023