NewsEuropa

29. Juni 2021

"Diese Tat hätte verhindert werden können": Menschen reagieren auf den Mord an Steffi W. (24)

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Nach dem Messerangriff, der sich vergangene Woche in der Innenstadt von Würzburg ereignet hat, werden die Namen der Opfer bekannt gegeben. Die 49-jährige Christiane H. und die 24-jährige Steffi W. sind nur einige von ihnen.

Das deutsche Volk ist entsetzt über die Bluttat, die von einem 24-jährigen Somalier am vergangenen Freitag durchgeführt wurde. Drei Frauen wurden ermordet, drei weitere wurden schwer verletzt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Kaltherzig und ohne jegliche Warnung stach der 24-Jährige auf die Passanten, die das Pech hatten, im falschen Zeitpunkt, am falschen Ort zu sein. Wut und Trauer übernahmen die Menschen deutschlandweit. Konnte diese Attacke, nach zahlreichen anderen, verhindert werden? Unter dem Opfer ist auch die 24-jährige Steffi W. Sie wollte kurz ein Kleid für eine Hochzeit abholen. 

Tausend unbeantwortete Fragen fliegen durch die Luft. Wer und was steckt hinter solchen Angriffen? Wieso wiederholt es sich immer wieder? Was, wenn dasselbe auf mich eines Tages zutrifft? Sind wir in unserem Land sicher? 

Wird geladen...

Werbung

In den sozialen Medien herrscht noch immer der Unglauben. Die Menschen fordern die Behörden und die Medien, die Namen der unschuldigen Opfer bekannt zu geben. Es handelt sich um wahre Menschen, um Müttern, Töchter, Freunde, Verwandte. Die Opfer sind nicht nur Zahlen! 

"Ich könnte nur heulen. Was muss noch passieren das hier mal richtig gehandelt wird. Egal ob Deutscher oder Ausländer, Leute, die psychisch auffällig sind, sollten nicht frei rumlaufen", schreibt unsere Leserin unter dem Facebook-Beitrag. 

Wird geladen...

Werbung

"Schlimm! Und alle nehmen es einfach so hin. Echt traurig, immer wiederholt sich alles", schreibt eine weitere Facebook-Nutzerin, während eine weitere hinzufügt: "Es ist so traurig. Wann reagieren, endlich Mal unsere Politiker? Es heißt immer, sie sind psychisch krank. Ich kann es echt, nicht mehr hören. Den Angehörigen, viel Kraft in dieser schweren Zeit."

Ein Leser schreibt in dem Kommentarbereich: "Mein aufrichtiges Beileid, diese furchtbare Tat hätte lange zuvor verhindert werden können..." und eine weitere Leserin schreibt: "Es häuft sich....denke das werden wir öfters erleben!"

Wird geladen...

Werbung

Die Menschen draußen fordern die deutsche Nationalmannschaft während des nächsten Spiels die Regenbogen-Bänder abzulegen und stattdessen die Trauer-Bänder zu tragen, um Unterstützung für die Opfer und ihre Familie zu zeigen und auf solche Ereignisse aufmerksam zu machen. 

Für einige sind die Politik und die Kanzlerin schuld und einige fordern strengere Strafen. Was zusätzlich dazu beiträgt, dass die Menschen das Vertrauen in die Behörden verlieren und sich in ihrer Stadt und ihrem Land immer unsicherer fühlen, ist die Tatsache, dass der Täter zuvor der Polizei bekannt war.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung