NewsEuropa

29. Juni 2021

Würzburg: Steffi W. (24) wurde während des Kaufs eines Kleides für eine Hochzeit getötet

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Es sollte eigentlich ein ganz normaler Freitagnachmittag in Würzburg sein, doch für Steffi W. wurde dieser Tag fatal. Die 24-Jährige war in der Stadt unterwegs und wollte nur einkaufen gehen, als sie von einem gleichaltrigen Mann mit einem Messer erstochen wurde.

Steffi W. wollte sich ein Kleid für eine am Wochenende bevorstehende Hochzeit holen. Es sollte ein ganz normaler Einkaufsbummel werden, doch die 24-Jährige ahnt nicht, dass sie es auf die Hochzeit nicht schaffen wird. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 

Steffi ist eins der Opfer des Messerangriffs in Würzburg, der sich am Freitag, dem 26. Juni 2021 ereignet hat. Die 24-Jährige überlebt den Angriff nicht.

Wie RTL berichtet, kommt Steffi W. aus einem Dorf Spessart, doch inzwischen wohnte sie mit ihrem Freund in Würzburg. Stunden bevor sie als Gast auf der Hochzeit auftauchen sollte, wurde sie von dem Messer-Angreifer getötet. Das entsetzte Brautpaar hat RTL zufolge die Hochzeit abgesagt. 

Wird geladen...

Werbung

 

Am Freitag stach ein 24-Jähriger wahllos mit einem Messer auf Menschen zu in der Innenstadt von Würzburg. Drei Frauen hat er in dem Blutbad getötet. 

Unter den Opfern ist auch Crhistiane H. In einem Video erklärte ihr Sohn für RTL, dass seine kleine Schwester mit der Mutter unterwegs war und den ganzen Angriff mitbekommen hat, einschließlich die Ermordung ihrer eigenen Mutter. Das Mädchen kam schwer verletzt in das Krankenhaus.

Laut Polizei wurden drei weitere Frauen verletzt. Ein Jugendlicher wurde schwer verletzt. Eine weitere Frau und Mann wurden leicht verletzt. Wie RTL berichtet haben die Passanten versucht den, außer Kontrolle geratenen Somalier zu stoppen. 

Wird geladen...

Werbung

Das ganze tragische Ereignis wurde gefilmt und ins Netz gestellt. Auf den Videos ist der 24-Jähriger zu sehen, wie er mit einem Messer auf Passanten zusticht, während er barfuß durch die Stadt läuft. 

Michi, Elvis (19) und Dietrich (21) kamen in diesem Moment aus der Sparkasse am Würzburger Barbarossaplatz, als sie fassungslos zusehen müssen wie der 24-jährige Messer-Angreifer auf die Menschen zusticht. Mit allen Mitteln versuchen die drei Freunde, den Angreifer zu stoppen und riskieren dabei selbst ihr eigenes Leben. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung