Prinz Harry: Experte verrät, welchen Spitznamen Lady Diana ihm gab

Die Gerüchteküche um das britische Königshaus kühlt nicht ab. Seit den öffentlichen Äußerungen Prinz Harrys und Meghan Markles über angebliche rassistische Anfeindungen gegen die Herzogin von Essex und ihres Kindes seitens der Queen und anderen Royals herrscht große Aufruhr. Ein neues Gerücht um Prinz Harrys Spitznamen stachelt den Konflikt nun weiter an.

Die Herzogin von Essex, Meghan Markle, und ihr Ehemann Prinz Harry haben sich aus den blaublütigen Angelegenheiten größtenteils zurückgezogen und residieren nicht mehr in England. Sie sind in Markles Heimat, nach Kalifornien, übergesiedelt.

Für die Enthüllung einer Statue zu Ehren der Mutter der beiden Prinzen William und Harry reist letzterer allein in sein Geburtsland. Auch Kate Middleton, die Herzogin von Cambridge und Ehefrau von Prinz William, nimmt nicht an der Veranstaltung teil, wie AmoMama aufklärte.

Es gibt Hoffnungen, dass die beiden Brüder zu dem Anlass in konstruktiven Dialog treten können, denn böse Zungen sprechen mittlerweile bereits von Feindschaft zwischen ihnen. Nun meldete sich ein sogenannter Königshausexperte zu Wort und erschwerte mit seinen Äußerungen womöglich eine Annäherung.

Der Experte Robert Jobson sprach nämlich von früheren Zeiten, als Lady Diana, Publikumsliebling und Mutter der beiden Prinzen, noch am Leben war. Die ex-Ehefrau von Prinz Philipp soll für einen der beiden einen ganz besonderen Spitznamen gehabt haben.

Den kleinen Prinz Harry habe sie liebevoll "GKH" genannt, "Good King Harry", also "Guter König Harry". Hat sie damit einer Überzeugung Ausdruck verliehen, Harry sei der bessere König, wenn es je so weit käme?

In der Thronfolge stehen Prinz Charles und dann Prinz William hinter der Queen, Elizabeth II. Es heißt aber, dass sich William in Kindertagen mehrmals seiner Mutter Diana anvertraute und zugab, er wolle gar nicht König werden.

Verübeln kann man es ihm nicht, schließlich bedeutet das Amt des Königs oder der Königin eine Menge Pflichten und persönliche Einschränkungen. Das war auch dem jungen William bewusst – ebenso wie Lady Diana.

Sie habe auch mit Prinz Philipp einige Male über die Bürde des Königsamtes gesprochen. Sie sei nicht sicher, ob es ihm nicht mehr läge, Prinz von Wales zu bleiben und damit einige Freiheiten genießen zu können, die ihm als König nicht mehr zustünden.

Wenn William sich zurückhaltend über die Krone äußerte, soll sein jüngerer Bruder Harry vorgeschlagen haben: wenn du sie nicht willst, dann nehme ich sie. Handelte es sich dabei um tatsächliche Ambitionen oder schlicht um brüderliche Späße?

Und bedeutet Dianas Spitzname, dass sie wirklich überzeugt war, Harry würde den besseren König abgeben? Oder hat sie bloß liebevoll mit ihren Söhnen den Scherz geteilt? Die Antworten auf diese Fragen sind unklar.

Klar ist hingegen, dass diese Gerüchte dazu beitragen, dass die öffentliche Diskussion nicht abreißt. Dabei wäre den Brüdern derzeit eigentlich vor allem zu wünschen, dass sie die privaten Geschehnisse auch genau so besprechen können: privat.

Ähnliche Artikel
Prinz Harry verurteilt die königliche Familie: Der Tod seiner Mutter und "in einem Zoo zu sein"
Getty Images
Beziehung May 14, 2021
Prinz Harry verurteilt die königliche Familie: Der Tod seiner Mutter und "in einem Zoo zu sein"
Prinz Harry wird in London bleiben, um den Geburtstag von Königin Elizabeth zu feiern
Getty Images
Beliebteste Apr 20, 2021
Prinz Harry wird in London bleiben, um den Geburtstag von Königin Elizabeth zu feiern
Der Grund, warum Archie kein Prinz ist: die Erklärung des königlichen Experten
Getty Images
Beziehung Mar 15, 2021
Der Grund, warum Archie kein Prinz ist: die Erklärung des königlichen Experten
Meghan Markles Outfit beim Interview: 3.900-Euro-Kleid und das Armband von Prinzessin Diana
youtube.com/CBS
Beziehung Mar 06, 2021
Meghan Markles Outfit beim Interview: 3.900-Euro-Kleid und das Armband von Prinzessin Diana