Elefanten berühren nach Jahren der Trennung ihre Rüssel im Zoo Halle

Es war ein großes Familientreffen im Zoo Halle, als eine Elefantenkuh namens Pori ihre Tochter und Enkel traf, nachdem sie 12 Jahre lang von ihnen getrennt worden waren. Das Elefantenhaus bleibt geschlossen, während sich die Elefanten wieder miteinander verbinden.

Die 39-jährige Pori traf ihre Tochter Tana (19) und ihre Enkelinnen Tamika (4 Jahre) und Elani (1 Jahr), als sie von Berlin nach Halle umgezogen war. Die Familie begrüßte sich gegenseitig, indem sie ihre Rüssel berührten. Es war ein super emotionaler Moment für alle.

View this post on Instagram

Eine neue Nase im Haus! Heute ist sie nun angekommen, Pori, Tanas Mama und die Oma von Tamika und Elani. Pori und Tana hatten sich seit 12 Jahren nicht gesehen, aber trotzdem sofort wiedererkannt. Das viel diskutierte soziale Langzeitgedächtnis bei den Nasen funktioniert also in jedem Fall bei Pori und Tana. Pori wurde 1981 als wilder Elefant in Afrika geboren und kam 1983 nach Deutschland. Hier lebte sie zuerst im Zoo Magdeburg und auch zwischenzeitlich 2 Jahre im Zoo Leipzig. Ab 1997 war sie dann im Tierpark Berlin zu Hause, wo 2001 Tochter Tana als ihr erstes Kalb geboren wurde, welche 2008 zu uns ins Elefantenhaus nach Halle kam. Mittlerweile selbst zweifache Mama von Tamika und unserer Babynase Elani, ist die 19jährige jetzt endlich wieder mit ihrer Mutter vereint. Es wird wahrscheinlich noch ein paar Tage dauern, bis alle vier gemeinsam zu sehen sind, denn wir wollen es trotz aller Wiedersehensfreude behutsam angehen lassen. Wir freuen uns aber schon darauf, mit Euch die kleinen Familie bald auf der Außenanlage zu erleben, was uns auch ein wenig über den Weggang von Panya und Ayo tröstet. #pori #loxodonta_africana #africanelephant #afrikanischerelefant #afrikanischerelefant🐘 #zoohalle #zoohallesaale #zoo #bergzoo #bergzoohalle #bergzoohallesaale #halle #halleandersaale #sachsenanhalt #animals #animalshots #tiere #tierfotografie #tierfoto #tierfotos #hallesaale #zookeeper #zoolife #zookeeperlove #animalslove #tierliebe #tierliebeistdieschönsteliebe

A post shared by ZooHalle (@zoohalle) on

1981 wurde Pori in Simbabwe geboren und 1983 nach Deutschland verlegt. Sie blieb zunächst im Zoo Magdeburg und dann für kurze Zeit im Zoo Leipzig. Nach 1997 wurde sie schließlich zu Zuchtzwecken an den Tierpark Berlin übergeben.

Pori brachte Tana 2001 zur Welt und zog sie erfolgreich auf, bevor sie voneinander getrennt wurden.

Nach Angaben der Behörden bleibt das Elefantenhaus geschlossen, damit sich die Tiere nach so vielen Jahren wieder wohlfühlen und wieder verbinden können. Die Menschen können die Elefanten jedoch weiterhin im Außenbereich sehen.

View this post on Instagram

Happy Birthday Panya ! Auch wenn du jetzt ausgezogen bist, nicht mehr bei uns in Halle sondern im Serengeti-Park Hodenhagen wohnst. Denken wir immer noch ganz fest an dich und wünschen dir alles Gute zum 13. Geburtstag. Das du noch sooooo viele tolle und vor allem gesunde Jahre vor dir hast. Wir sind stolz auf dich/euch! Und sei nicht traurig, dass wir heute nicht alle zusammen feiern können wie sonst. Wir kommen euch bald besuchen 😘 _____ Bildquelle: N. Hase _____ #panya #ayo #geburtstag #loxodonta_africana #africanelephant #afrikanischerelefant #afrikanischerelefant🐘 #zoohalle #zoohallesaale #zoo #bergzoo #bergzoohalle #bergzoohallesaale #halle #halleandersaale #sachsenanhalt #animals #animalshots #tiere #tierfotografie #tierfoto #tierfotos #hallesaale #zookeeper #zoolife #zookeeperlove #animalslove #tierliebe #tierliebeistdieschönsteliebe

A post shared by ZooHalle (@zoohalle) on

Zur Zeit befindet sich Pori in einem von ihren Nachkommen getrennten Gehege, aber in den nächsten Tagen werden sie Zeit miteinander im äußeren Bereich verbringen, um sich aneinander zu gewöhnen.

Die Menschen konnten es kaum erwarten, dieser entzückenden Elefantenfamilie ihre Liebe auszudrücken. Ein Benutzer kommentierte:

“Das ist schön Familien zusammen Führung 😍😍”

Ein anderer Benutzer aus Leipzig fügte hinzu:

“Schönes Wochenende den Elis und dem Elefantenteam. Liebe Grüße aus Leipzig.  ”

Elefanten bleiben immer in Familiengruppen und werden oft von einem Gruppenleiter geführt. Töchter bleiben in der Regel ein Leben lang bei ihren Müttern, während junge Bullen die Herde verlassen, sobald sie geschlechtsreif sind.

Riva Hi Way, ein asiatisches Elefantenkalb, das Februar 2020 im Chester Zoo geboren wurde, gibt ihr öffentliches Debüt zusammen mit ihrer Mutter, der 15-jährigen Sundara Hi Way | Quelle: Getty Images

Riva Hi Way, ein asiatisches Elefantenkalb, das Februar 2020 im Chester Zoo geboren wurde, gibt ihr öffentliches Debüt zusammen mit ihrer Mutter, der 15-jährigen Sundara Hi Way | Quelle: Getty Images

Zoodirektor Dr. Dennis Müller sagte:

“Poris Ankunft in Halle ist ein bedeutender Schritt in der modernen Elefantenhaltung”

Dr. Müller fügte hinzu, dass sie versuchen werden, in Zukunft mehr Elefantenfamilien zusammenzuführen. Er erklärte:

“In Zukunft sollen möglichst alle Elefantenherden in europäischen Zoos in solchen natürlichen Familienstrukturen gepflegt werden. Diesem Ziel sind wir heute ein großes Stück nähergekommen.”

Die Wiedervereinigung der Familie ist Teil eines Programms, um diesen natürlichen Prozess in Herden, die in Gefangenschaft gehalten werden, langsam wiederherzustellen.

Jeder freut sich auf weitere solche Treffen, die beweisen, dass Tiere auch Gefühle und Emotionen haben! 

Ähnliche Artikel
Musik May 19, 2020
Michael Wendlers Leben: Karriere, Auswanderung, Scheidung und bevorstehende Hochzeit
Getty Images
Beziehung Jul 28, 2020
Michael Wendler: Das ist seine 18-jährige Tochter Adeline, die in Laura Müller "verliebt" ist
Getty Images
Beziehung Jun 20, 2020
Nancy Pelosi ist seit mehr als 55 Jahren glücklich verheiratet - Das ist ihr Ehemann Paul Pelosi
Getty Images
Beziehung Jun 21, 2020
Tori Spelling ist stolze Mutter von vier Kindern und Ehefrau von Dekan McDermott - Das ist ihre Familie