logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

30 Jahre nach dem Tod des Vaters erhalten Kinder einen Brief, der besagt, dass sie sich in der Nähe einer Waldbrücke treffen sollen – Story des Tages

Edita Mesic
05. Apr. 2022
12:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Jakob war ein alter Mann, der ein ruhiges und armes Leben führte. Er blieb meistens für sich, arbeitete aber gerne ehrenamtlich bei Wohltätigkeitsorganisationen und brachte Schulkindern das Fußballspielen bei. Er wurde reich erzogen, aber sein Vater hinterließ ihm und seinen Geschwistern nichts, nachdem er gestorben war. Eines Tages erhielt er einen Brief, der sein Leben verändern sollte.

Jacob war ein 67-jähriger Mann, der ein ehrliches und ruhiges Leben führte. Er war seit mehr als 10 Jahren Bauarbeiter im Ruhestand und hatte Schwierigkeiten, über die Runden zu kommen. Er war auch ein beliebtes Mitglied seiner Gemeinde. Er verbrachte viel Zeit damit, mit den örtlichen Schulen zusammenzuarbeiten und Kindern das Fußballspielen beizubringen.

Eines Tages holte Jacob seine Post aus dem Briefkasten, als er einen seltsamen Umschlag mit einer unbekannten Adresse sah. Als er es öffnete, war es ein Brief von John Douglas, dem Anwalt seines Vaters. "Das ist seltsam, ich habe seit 30 Jahren nichts mehr von dem Mann gehört", dachte er sich.

Jacob führte ein ruhiges und armes Leben, aber er wurde von den Menschen in seiner Gemeinde geliebt. | Quelle: Shutterstock

Jacob führte ein ruhiges und armes Leben, aber er wurde von den Menschen in seiner Gemeinde geliebt. | Quelle: Shutterstock

Der Brief lautete: "Sehr geehrter Jacob Green, ich war der Anwalt Ihres Vaters und er bat mich, Ihnen diesen Brief 30 Jahre nach seinem Tod zu schreiben. Er bat darum, dass Sie und Ihre Schwestern Elin und Linda sich morgen im Wald in der Nähe der alten Brücke treffen. Unten ist die Wegbeschreibung. Ihre Schwestern haben denselben Brief erhalten."

Er beschloss, einen seiner Nachbarn zu besuchen, um ihm bei der Entscheidung zu helfen, ob er in den Wald gehen sollte. "Mein Freund, es ist schön, dich hier zu sehen", sagte Karl, als er die Tür öffnete und Jacob draußen stehen sah. "Was bringt dich so früh hierher?", fragte Karl.

"Du kennst mich zu gut. Ich habe heute Morgen einen Brief vom Anwalt meines Vaters erhalten. Hier, lies ihn", sagte Jacob, als er seinem Freund den Brief gab.

"Wow! Das ist überraschend. Was ist das Problem?", fragte Karl.

Jakob suchte bei seinem Freund Karl Rat, ob er in den Wald gehen solle. | Quelle: Shutterstock

Jakob suchte bei seinem Freund Karl Rat, ob er in den Wald gehen solle. | Quelle: Shutterstock

"Nun, ich habe das in vielen Jahren niemandem erzählt, aber mein Vater war ein sehr reicher Mann. Er besaß eine Flotte von Langstrecken-Lkws und führte das Geschäft jahrzehntelang erfolgreich. Als er starb, sagte uns sein Anwalt, dass meine beiden Schwestern Elin und Linda und ich haben nichts bekommen", sagte Jacob.

Karl war schockiert über diese Enthüllung. "Ich weiß, dass du und deine Schwestern nicht reden, aber ich wusste nicht, dass dein Vater so reich war", sagte er.

"Nun, wir reden nicht, weil wir uns nach seinem Tod zerstritten haben. Keiner von uns hat geglaubt, dass unser Vater uns nichts hinterlassen hat, was dazu geführt hat, dass wir uns gegenseitig angefetzt haben", erklärte Jacob.

Karl riet seinem Freund, zu dem Ort zu gehen, zu dem er laut Brief gehen sollte. "Vielleicht ist das der Abschluss, den du brauchst, um zu verstehen, warum dein Vater dir und deinen Geschwistern nichts hinterlassen hat, und vielleicht würde dich das auch wieder mit deinen Schwestern vereinen", sagte Karl.

Als Jakob und seine Schwestern anfingen, sich im Wald umzusehen, fanden sie eine alte Hütte. | Quelle: Shutterstock

Als Jakob und seine Schwestern anfingen, sich im Wald umzusehen, fanden sie eine alte Hütte. | Quelle: Shutterstock

Jacob befolgte den Rat seines Freundes und ging in den Wald. Als er ankam, sah er seine Schwestern bereits warten. Sie gingen leise durch den Wald, sahen aber nichts Ungewöhnliches. Bis Linda einen Pfeil sah, der zu einer kleinen Hütte führte. Sie alle folgten dem Pfeil und betraten die Hütte. Als sie hineingingen, sahen sie eine Luke mit einer Notiz darauf geschrieben.

"Meine lieben Kinder, ich habe euch nach meinem Tod kein Erbe hinterlassen, weil ich wusste, dass ihr euch sonst bestimmt streiten würdet. Deshalb wollte ich, dass jeder von euch erwachsen wird, Lebenserfahrungen sammelt und zuerst seine Wünsche, Ziele und Bedürfnisse verwirklicht. Du, Jacob, warst immer ehrlich, du wusstest, was du wolltest, du wolltest nie das eines anderen und hattest kein Ziel, reich zu werden."

Linda und Elin kicherten. "Jakob der Heilige", höhnte Linda. Jacob las weiter. "Linda und Elin waren schon immer anders. Ich liebe euch sehr, meine Töchter, aber ich wusste, dass es euch ruinieren könnte, schnell reich zu werden. Deshalb habe ich euch damals kein Erbe hinterlassen. Jetzt bitte ich euch, einer nach dem anderen in diese Luke hineinzugehen, um euch zu nehmen, was euch gehört. Ihr könnt untereinander entscheiden, wer zuerst geht."

Jacob fand ein altes Familienfoto mit einer wichtigen Notiz seines Vaters auf der Rückseite. | Quelle: Shutterstock

Jacob fand ein altes Familienfoto mit einer wichtigen Notiz seines Vaters auf der Rückseite. | Quelle: Shutterstock

Linda flüsterte ihrer Schwester ins Ohr. "Lass uns zuerst gehen, alles nehmen und diesen heiligen Idioten mit nichts zurücklassen", sagte sie. Elin stimmte zu und sagte Jacob, er solle warten, bis er an der Reihe sei.

Jacob vermutete, dass seine Schwestern so etwas tun würden, kümmerte sich aber nicht um das Erbe. Er war nur enttäuscht, dass sie sich nach 30 Jahren nicht geändert hatten.

Die Schwestern öffneten die Luke und traten ein. Sie verbrachten ungefähr 30 Minuten dort drin und kamen heraus und freuten sich über Jacob, während sie all den Schmuck trugen, den sie finden konnten.

"Du bist an der Reihe, Jacob, wenn du dort noch etwas findest", sagten sie lachend, als sie hinausgingen.

Jacob kam herein und fand ein Familienfoto von ihnen, als sie noch Kinder waren. Es war in einem goldenen Rahmen. Als er es umdrehte, sah er eine Notiz.

"Jacob, ich bin mir mehr als sicher, dass du das hier lesen wirst, denn höchstwahrscheinlich haben deine Schwestern alles andere mitgenommen. Unten findest du die Anweisungen für den Zugriff auf mein persönliches Bankkonto. Dort ist mein gesamter wirklicher Reichtum. Alles gehört dir. Dein Vater."

Jacob lachte, als er die Notiz las. Er hatte die schelmische Seite seines Vaters immer geliebt, aber jetzt hatte er sich selbst übertroffen!

Als Jacob zur Bank kam, erfuhr er, wie viel Geld sein Vater ihm hinterlassen hatte. | Quelle: Shutterstock

Als Jacob zur Bank kam, erfuhr er, wie viel Geld sein Vater ihm hinterlassen hatte. | Quelle: Shutterstock

Jacob eilte zur Bank und erfuhr, dass sein Vater mehr als eine Million Euro für ihn auf seinem Konto hinterlassen hatte. Das Geld hatte sich über 30 Jahre verzinst und würde ihm ein sehr angenehmes Leben bescheren.

Jacob beschloss, den Großteil des Geldes an die Schulen zu spenden, mit denen er oft zusammenarbeitete, und kaufte sich mit dem Rest ein besseres Haus, um ihm ein ruhiges und komfortables Leben zu ermöglichen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Egoismus führt nie zu guten Ergebnissen. Elin und Linda hätten die Zeit ohne Jacob nutzen können, um freundlichere Menschen zu werden und möglicherweise am Erbe teilzuhaben, aber ihre egoistischen Handlungen bedeuteten, dass sie mit viel weniger davongingen, als sie hätten haben können.
  • Verschenkte Großzügigkeit ist zurückgewonnene Großzügigkeit. Jacobs Vater wusste von Jacobs großzügigem Charakter und belohnte ihn Jahrzehnte nach seinem Tod dafür.

Bitte teile diese Geschichte mit Ihren Freunden. Sie könnte Menschen dazu inspirieren, ihre eigenen Geschichten zu erzählen oder jemand anderem zu helfen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese über ein armes Mädchen gefallen, das ihr Haus wegen Schulden aufgeben musste, aber später einen versteckten Keller darin fand.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Arme Flughafenreinigungskraft bemerkt zerfledderte Tasche in verlassenem alten Flugzeug und findet darin Geld und einen Zettel - Story des Tages

24. April 2022

Junge Obdachlose heiratet alten Mann, ohne zu wissen, dass er Millionär ist – Story des Tages

25. Januar 2022

Papa, bist du wegen mir gekommen?' Fragt das kleine Waisenmädchen den Mann, der sie zum ersten Mal sieht - Story des Tages

27. Februar 2022

Junger Mann, der seine Eltern nie kannte, stößt Vater weg, erfährt Monate später von seinem Testament – Story des Tages

30. März 2022

Bruder erbt ein Herrenhaus, Schwester erbt einen alten Schlüssel und eine Notiz – Story des Tages

19. April 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Armer Mann erfüllt Omas letzten Wunsch, indem er ihr Haus wieder aufbaut, findet Keller verborgen daneben – Story des Tages

18. April 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Frau erhält überhaupt keine Geschenke von ihrem Ehemann, bekommt das erste erst nach seinem Tod – Story des Tages

16. Mai 2022

Waisenjunge geht in ein unvollendetes Haus, das sein verstorbener Vater baute, und findet eine Kiste mit dem Namen seines Vaters – Story des Tages

22. März 2022

Mama betritt spät nachts das Zimmer ihres kleinen Sohnes und erschrickt, als er nirgends zu finden ist - Story des Tages

27. Januar 2022

Nach dem Tod des alten Mannes erbt die Enkelin, die ihn nie besuchte, einen Umschlag mit mehreren Notizen – Story des Tages

22. März 2022

Vater versteckt Brief von ihrem Freund an Tochter, sie findet ihn Jahre später – Story des Tages

04. März 2022

Frau verklagt ihren Mann auf Schadenersatz, Tochter unterstützt Stiefvater statt ihr – Story des Tages

17. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited