logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Einsames kleines Mädchen bittet älteren Busfahrer, ihr bei der Suche nach ihrer kranken Großmutter zu helfen - Story des Tages

Maren Zimmermann
31. Jan. 2022
20:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Während er mit seinem Bus fuhr, sah Corey ein kleines Mädchen am Straßenrand und beschloss, ihr zu helfen. Sie war verängstigt, zeigte ihm aber einen Zettel, auf dem sie erklärte, dass sie ihre Großmutter suchen musste. Der ältere Mann fuhr sie ins Krankenhaus und entdeckte den schockierenden Grund, warum das kleine Mädchen allein auf der Straße war.

Werbung

Corey McCarthy war in den 70ern und fuhr immer noch dieselbe Buslinie. Er hatte das Rentenalter längst überschritten, aber er liebte seine Arbeit und wollte sie noch so lange wie möglich machen.

Es war eine schneereiche Nacht, die die Straßen beeinträchtigte und ihn länger als gewöhnlich arbeiten ließ. Zum Glück war er endlich fertig und auf dem Weg zum Busparkplatz, als er ein kleines Mädchen am Straßenrand entdeckte. Sie konnte nicht älter als sechs Jahre alt sein.

Corey war mit seinem Bus unterwegs, als er etwas Seltsames auf dem Bürgersteig sah. | Quelle: Shutterstock

Corey war mit seinem Bus unterwegs, als er etwas Seltsames auf dem Bürgersteig sah. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Das war gefährlich, also fuhr Corey an die Seite und hielt das Fahrzeug an. Er öffnete die Tür und rief nach dem Mädchen. Sie sprang erschrocken auf und hätte fast gequietscht. Aber dann hob sie die Augen und Corey konnte den ängstlichen Blick darin sehen. Außerdem hielt sie einen ihrer Arme mit dem anderen fest, als ob sie verletzt wäre.

"Was machst du hier allein in einer solchen Nacht?", fragte der ältere Mann. Das kleine Mädchen wollte nicht antworten und schaute weg. "Mach dir keine Sorgen. Ich will dir nur helfen. Bitte, ich bringe dich zu deinen Eltern oder zur Polizei", beharrte Corey und versuchte, auf das Kind zuzugehen, aber er hatte Angst, dass es wegrennen könnte. Es war eiskalt, und das Kind hatte nicht genug an, um sich vor der Kälte zu schützen.

Schließlich schien das Mädchen ihren Mut zu fassen und gab ihm einen Zettel. Corey öffnete ihn und las eine Nachricht, die in den krakeligsten Buchstaben, die er je gesehen hatte, schlecht geschrieben war. Darin stand, dass das kleine Mädchen Diana Palmer hieß und ihre Großmutter im Krankenhaus finden musste. Sie beendete mit der Zeile: "Kannst du mir helfen?"

Werbung
Er fuhr zum Krankenhaus und fragte nach Georgia Palmer. | Quelle: Pexels

Er fuhr zum Krankenhaus und fragte nach Georgia Palmer. | Quelle: Pexels

"Natürlich, ich helfe dir. Komm, steig in den Bus ein", sagte der ältere Mann vehement und schob das kleine Mädchen hinein. Das würde ihm den Abend noch mehr vermiesen, aber er konnte das Mädchen nicht allein lassen. Seine Frau würde sich vielleicht Sorgen machen, aber sie würde es verstehen, wenn er es ihr später erklärte.

Corey fuhr zum nächstgelegenen Krankenhaus und hoffte, die Großmutter des Mädchens zu finden, deren Name zum Glück auch auf dem Zettel stand. Die Krankenschwester an der Rezeption bestätigte, dass Frau Georgia Palmer vor ein paar Stunden nach einem Herzinfarkt eingeliefert worden war. Sie befand sich gerade im OP.

Werbung

"Ich habe ihre Enkelin bei mir. Sie war auf sich allein gestellt. Ich glaube, etwas stimmt nicht mit ihrem Arm. Ich weiß nicht viel über sie. Sie will nicht mit mir sprechen, aber sie hatte einen Zettel und ich habe sie hierher gebracht", erklärte Corey die Situation so gut er konnte, und die Krankenschwester brachte das kleine Mädchen in ein Untersuchungszimmer.

Er beschloss, im Krankenhaus zu bleiben und zu warten, bis alles in Ordnung war. Die Krankenschwester kam wieder heraus und stellte ihm ein paar Fragen. Nachdem er sie beantwortet hatte, fragte Corey: "Was wird mit ihr geschehen?"

Ein Sozialarbeiter tauchte auf. | Quelle: Pexels

Ein Sozialarbeiter tauchte auf. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ich darf eigentlich nichts sagen, aber es gibt ernsthafte Anzeichen von Missbrauch und sie hat einen gebrochenen Arm, also müssen wir die Polizei und das Jugendamt einschalten", erklärte die Krankenschwester und griff zum Telefon auf ihrem Schreibtisch, um die Anrufe zu tätigen.

Corey konnte es nicht fassen. Er und seine Frau kümmerten sich so liebevoll um ihre Kinder und konnten sich nicht vorstellen, dass jemand seinem eigenen Kind etwas antut. Diana war ungefähr so alt wie seine Enkelkinder, also spürte Corey, wie sein ganzer Beschützerinstinkt in seinem Herzen aufstieg und beschloss zu bleiben, bis die Behörden auftauchten.

Zwei Polizeibeamte und ein Sozialarbeiter tauchten ein paar Stunden später auf. Corey hatte bereits seine Frau angerufen und ihr alles erklärt. Sie verstand und machte sich auch Sorgen um das kleine Mädchen.

Leider hörte er, wie die Ärzte der Polizei mitteilten, dass Dianas Großmutter während der Operation gestorben war. Er belauschte auch die Dame vom Jugendamt, und es sah so aus, als hätten sie bereits eine Akte über das kleine Mädchen. "Bitte, Ma'am. Ich kann nicht gehen, ohne zu wissen, was mit dem Mädchen passiert", sagte Corey zur Sozialarbeiterin Amanda Gaines.

Werbung
Corey machte sich Sorgen, was mit der kleinen Diana passieren würde. | Quelle: Pexels

Corey machte sich Sorgen, was mit der kleinen Diana passieren würde. | Quelle: Pexels

"Da Sie sie von der Straße gerettet haben, werde ich es Ihnen sagen. Das kleine Mädchen wird in einem Übergangsheim untergebracht werden. Sie wird nicht zu ihren Eltern zurückkehren. Anscheinend gab es einen heftigen Streit, nachdem ihr Vater sich betrunken hatte und die Großmutter daraufhin einen Herzinfarkt erlitt. Als der Krankenwagen abfuhr, rannte Diana weg und stürzte irgendwann und verletzte sich am Arm. Das ist es, was sie mir erzählt hat. Ich bin froh, dass sie mit mir geredet hat, denn zu den anderen hat sie kein Wort gesagt", antwortet Frau Gaines und blättert mit der Hand in ihrem Ordner.

"Mein Sohn und seine Frau sind als Pflegeeltern registriert. Darf ich vorschlagen, dass Sie sie anrufen? Sie werden sich gut um sie kümmern", schlug Corey aufgeregt vor. "Es tut mir leid. Ich will kleine Kinder nur beschützen und das arme Mädchen war ganz allein in der Kälte. Ich bin so wütend."

Werbung

"Das würde mir helfen. Wie heißt Ihr Sohn?"

Corey sagte es der Sozialarbeiterin, die ihr versicherte, dass sie auf die Vermittlung bestehen würde. Aber sie sagte auch, dass er ihren Sohn anrufen solle, um zu fragen, ob alles in Ordnung sei. Der ältere Mann versicherte, dass alles in Ordnung sei.

Diana passte sich langsam an, wurde aber geliebt. | Quelle: Pexels

Diana passte sich langsam an, wurde aber geliebt. | Quelle: Pexels

Werbung

Am nächsten Tag kam Diana zu Coreys Sohn Matt und seiner Frau, die bereit waren, sie aufzunehmen. Die Sozialarbeiterin erklärte ihnen, dass das kleine Mädchen bereits über ihre Großmutter Bescheid wisse und sie noch vorsichtiger mit ihr umgehen müssen. Corey war zuversichtlich, dass sein Sohn dazu in der Lage sein würde.

Nach der Unterbringung fanden sie heraus, dass Dianas Eltern süchtig waren und ihre Großmutter die einzige gewesen war, die sie beschützte. Deshalb hatte das Jugendamt sie nicht früher weggenommen. Aber jetzt, wo die ältere Frau nicht mehr da war, musste sie von diesen Leuten weg sein.

Das war auch gut so, obwohl Diana lange brauchte, um sich an eine stabile Umgebung zu gewöhnen. Außerdem vertraute sie Männern nicht so leicht. Aber nach ein paar Wochen öffnete sie sich, vor allem weil Corey und seine Frau oft vorbeikamen. Sie sah in ihm einen Retter, und schon bald wurde er für das kleine Mädchen zum Großvater.

Werbung

Obwohl Matt und seine Frau nur eine vorübergehende Unterbringung sein sollten, verliebten sie sich schnell in Diana, und auch sie vertraute ihnen. Niemand brachte es übers Herz, sie wegzuschicken, selbst als mehrere Paare ihr Interesse an einer Adoption bekundeten. Deshalb begannen sie den Adoptionsprozess, der ein Jahr später abgeschlossen wurde.

Corey war ihr Lieblingsmensch. | Quelle: Pexels

Corey war ihr Lieblingsmensch. | Quelle: Pexels

Werbung

Diana liebte auch Matts Kinder, und schon bald war sie ein wichtiger Teil der Familie. Aber ihr liebster Mensch auf der Welt war Corey. Er war einfach nur froh, dass der Schnee seinen Arbeitstag verlängert hatte und er dem kleinen Mädchen hatte helfen konnte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wenn du ein Kind in Not siehst, hilf ihm. Es mag sich wie eine Selbstverständlichkeit anhören, aber manche Menschen ergreifen nicht die Initiative, um zu helfen.
  • Manche Dinge geschehen aus einem bestimmten Grund. Corey hätte in seinem Alter nicht so lange nachts arbeiten sollen. Aber er hat es geschafft, ein Kind zu retten, das ein Teil seiner Familie wurde. Das war fast schon Schicksal.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine ältere Frau, die ihr ganzes Geld einer Krankenhausschwester gab.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Kleines Mädchen schnappt sich die Hand eines schmutzigen Obdachlosen und bringt ihn zu ihrem Haus – Story des Tages

14. April 2022

Jeden Tag sieht die alte Dame einsame Drillinge, die den ganzen Tag am Strand spielen, und folgt ihnen – Story des Tages

23. Februar 2022

Alte Witwe reist in eine andere Stadt und trifft auf Drillinge, die wie ihr verstorbener Sohn aussehen - Story des Tages

10. April 2022

Frau folgt 5-jährigem Mädchen, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt – Story des Tages

13. April 2022