Über AM
Promis

28. Juni 2021

Helena Fürst wurde in Psychiatrie eingewiesen: "Mein Zimmer stinkt wie ein Klo"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Großes Drama um Helena Fürst! Der Reality-TV-Star soll in eine Psychiatrie eingewiesen worden sein, nachdem sie nach einem Nachbarschaftsstreit festgenommen worden war. Die 47-Jährige kämpft angeblich für ihre Entlassung und schimpft über die Zustände vor Ort.

Helena Fürst steckt in großen Schwierigkeiten. Die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin wurde Berichten zufolge in eine geschlossene psychiatrische Klinik gebracht, weil sie Beamte geschlagen haben soll.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nach Informationen von RTL wurde die 47-Jährige am Abend des 24. Juni in die geschlossene Psychiatrie der Uniklinik Frankfurt gebracht, nachdem ein Vorfall bei der Polizei gemeldet worden war.

Der Frankfurter Polizeisprecher Manfred Füllhardt gab bekannt, dass die Polizei in ein Frankfurter Mehrfamilienhaus gerufen wurde, weil in einem Stromkasten im Keller zahlreiche Kabel durchgeschnitten wurden.

Wird geladen...

Werbung

Es wurde auch hinzugefügt, dass Helena in einem “psychisch verwirrten” Zustand war, als die Einsatzkräfte eintrafen. “Sie schrie rum und griff immer wieder in den Stromkasten hinein,” ergänzte der Sprecher.

Als eine Polizistin versuchte, Helena aus vom Elektrokasten wegzuholen, soll sie geschrien haben und auf die Beamtin losgegangen sein. Der Bericht fügte hinzu, dass eine Beamtin am Kopf verletzt wurde und Helena schlug weiterhin um sich, bis sie am Boden fixiert werden konnte.

Wird geladen...

Werbung

Der Reality-TV-Star wurde wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Angriff und Widerstand gegen Polizisten festgenommen und in die Klinik gebracht. Helena hat der Bild-Zeitung jedoch mitgeteilt, dass sie gegen ihren Willen dort festgehalten wurde.

“Es gibt überhaupt keine rechtliche Grundlage, mich hier länger festzuhalten! Ich bin völlig gesund, das ist Freiheitsberaubung,” behauptet sie.

Sie beschwerte sich weiter über die Zustände in der Klinik und erzählte, dass sie Tag und Nacht bewacht wird. Außerdem darf sie nicht duschen und ist von oben bis unten schwarz und dreckig vom Putzen.

Wird geladen...

Werbung

Fürst stellt die Geschichte anders dar und begründet, dass sie in Notwehr gehandelt habe, weil die Polizisten sie zum Stromkasten zerrten. Gegen die gerichtliche Entscheidung über ihre Unterbringung in der psychiatrischen Klinik verfasst die Ex-TV-Anwältin derzeit einen Widerspruch.

Der Name Helena Fürst machte zuletzt erneut Schlagzeilen, als die “Bild” Zeitung die ersten vier möglichen Teilnehmer enthüllte, die den Container von Promi Big Brother 2021 betreten werden. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung