logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Alicia-Awa Beissert, Finalistin von "DSDS": Blick auf ihre Lebensgeschichte

Maren Zimmermann
03. Apr. 2021
18:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Alicia Awa Beissert war einst Finalistin der berühmten Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". So geht es ihr heute.

Werbung

2019 war Alicia Awa Beissert Kandidatin bei "DSDS". Zwar gelang es ihr nicht, den Sieg zu erringen, doch sie schaffte es immerhin bis auf den vierten Platz.

Viele Kandidaten, und auch so manche Sieger der Show, haben es in der Vergangenheit nicht geschafft, ihren Erfolg aufrecht zu erhalten und sind mit der Zeit in die Senke der Vergessenheit gerutscht. Nicht so jedoch die junge Künstlerin.

Werbung

Ihr neuester Hit hat allein auf der Streaming-Plattform Spotify über 2,6 Millionen Clicks. Auch andere ihrer Songs sind äußerst beliebt und werden regelmäßig angehört.

Auf Social Media hat sie Millionen von Followern, die an ihrem Leben und ihrer Karriere interessiert sind. Diese Zahlen, dieser Erfolg, spornt sie an, weiter Musik zu machen, wie sie im Interview verriet.

Musik sei das gewesen, was sie schon immer machen wollte. Sie habe nun die Möglichkeit, diesen Traum weiterzuführen und scheint die Chance mit beiden Händen zu ergreifen.

Werbung

Dass ihr Erfolg auch nach DSDS noch anhält, schreibt sie zum Teil auch ihrer Managerin zu, die sie damals zu der Zeit kennenlernte. Diese erkannte ihre Affinität zu Social Media und habe, nach Angaben der jungen Sängerin, mehr an sie geglaubt, als sie selbst. Das habe ihr die Augen geöffnet.

"Bekannt zu werden ist leicht, aber bekannt zu bleiben ist die Challenge."

Auf Social Media war Alicia schon während ihrer Zeit bei "Deutschland sucht den Superstar" unterwegs. Doch während der Corona-Pandemie hat sie die Zeit genutzt, um ein weiteres Medium hinzuzunehmen: TikTok.

Werbung

Diese Plattform nutzt sie mittlerweile, um ihren vielen Fans einen noch tieferen Einblick in ihre Musik zu geben und dann und wann auch Hörproben zu veröffentlichen. Die Resonanz ihrer Fans sei sehr gut gewesen, weshalb sie dies beibehielt.

IHRE ZEIT BEI DSDS

Über ihre Zeit bei DSDS denkt sie auch heute noch nach. Sie gestand im Interview, dass sie nicht mochte, wie sie damals dargestellt wurde. Die Darstellung als Zicke und arrogante Sängerin habe dazu geführt, dass viele Zuschauer der Sendung sie schlicht und ergreifend einfach nicht gemocht haben, so Beissert.

Bereuen tut sie es nicht, teilgenommen zu haben. Dennoch sagte sie, sei die Sendung hart gewesen. Dies sei nicht für jeden etwas, da es starke Nerven benötige.

Werbung
Werbung

Sie ist sich bewusst, dass eine Show wie "Deutschland sucht den Superstar" zwar sehr gut dafür ist, um Aufmerksamkeit zu generieren, doch um diese Aufmerksamkeit zu halten und seine Karriere auszubauen, benötigt man einen eisernen Willen, dies auch fortzuführen. Man muss am Ball bleiben, so Beissert. Sie verriet:

"Bekannt zu werden ist leicht, aber bekannt zu bleiben ist die Challenge."

DIE ZUKUNFT IHRER MUSIK

Auch in musikalischer Richtung ist die junge Künstlerin am Ball geblieben und hat sich weiterentwickelt. Statt englischer Soul-Musik hat sie sich mittlerweile für deutsche Texte entschieden.

Werbung
Werbung

Mittlerweile hat ihr Song "Fassade" auf Spotify 2,6 Millionen Aufrufe, auf Instagram folgen ihr mehr als 379.000 Follower und auf TikTok hat sie bereits mehr als 1,4 Millionen Fans.

Alicia Awa Beissert scheint genau zu wissen, wohin sie möchte und legt sich auf keine Schiene fest, die ihre Kreativität und ihren Erfolg behindern könnte. Eine starke und inspirierende junge Frau!

Werbung