Promis

20. Januar 2021

Mode für Frauen: 3 Promis, die von super langem Haar zu einem Pixie-Schnitt übergingen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Viele Prominente kennen die Kraft eines mutigen Haarschnitts und seine Fähigkeit, nicht nur ihr Aussehen zu verändern, sondern auch ihre gesamte Karriere. Und wenn es um Mut geht, gibt es vielleicht keinen Haarschnitt, der so dramatisch ist wie der Pixie-Schnitt.

Schließlich gibt es bei einem Pixie-Schnitt keinen Ort, an dem man sich verstecken kann, keine taumelnden Locken, hinter denen man verschwinden kann, keine glänzende Mähne, die man als Rüstung verwenden kann. 

Gleichzeitig ist es jedoch ein Stil, bei welchem man eine Person sehen kann und einer, den nur sehr wenige tragen können. 

Miley Cyrus besucht das Debüt des neuen Multimedia-Sendezentrums "Seacrest Studios" der Ryan Seacrest Foundation an der Westküste im CHOC Kinderkrankenhaus in Kalifornien. (Foto: JB Lacroix / WireImage) I Getty Images

Werbung

MILEY CYRUS

Kein Wunder, dass Miley Cyrus eine der Prominenten ist, die in der Quarantäne Spaß mit ihren Haaren hatte. Im Laufe der Jahre ging sie ein Haar-Risiko nach dem anderen ein.

Wie so viele von uns, die gelangweilt oder zu ungeduldig waren, um auf die Wiedereröffnung der Salons zu warten, begann Cyrus nach und nach mit ihren Haar-Experimenten zu Hause. Im April schnitt sie ihren eigenen Pony ab.

Einen Monat später wechselte Cyrus schon wieder zu einem völlig neuen Haarschnitt. Mit ein wenig Hilfe von ihrer Mutter, Tish Cyrus, wurde die Männe der Sängerin zu einem “Pixie”. Um sicherzustellen, dass sie nichts vermasselten, wandte sich das Mutter-Tochter-Duo an Cyrus' Friseurin, Sally Hershberger, über FaceTime.

Werbung

Emma Watson nimmt an der Premiere von "Die Vorteile eines Mauerblümchens" in den ArcLight-Kinos am 10. September 2012 in Hollywood, Kalifornien, teil. (Foto: Jason LaVeris / FilmMagic) I Getty Images

EMMA WATSON

Obwohl sie in den letzten Tagen mit etwas nicht so kurzen Haar gesichtet wird, gab es auch Zeiten als Emma Watson auch den Pixie-Haarschnitt wagte. 

Werbung

Von Hermines Locken bis zum Pixie-Haarschnitt, der auf der ganzen Welt zu sehen war, hat Emma Watson im Laufe der Jahre einige wirklich inspirierende Frisuren auf dem roten Teppich getragt.

Watson debütierte die drastische Veränderung bei einem Empfang im "Warner Brothers Studio" im November 2010. Die meisten Fans sahen den Schnitt zum ersten Mal, glänzend und elegant gestylt, bei der Premiere von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1".

Natalie Portman besucht die "ELLE Women In Hollywood" 2019 im Beverly Wilshire Four Seasons Hotel am 14. Oktober 2019 in Beverly Hills, Kalifornien. (Foto: Axelle / Bauer-Griffin / FilmMagic) I Getty Images

Werbung

NATALIE PORTMAN

Natalie Portman steht auch auf der kurzen Liste der Schauspielerinnen, die bereit sind, sich für eine Rolle einigen der riskantesten Haarschnitte zu unterziehen. Während der Dreharbeiten zu ihrem Film "Vox Lux" trat Portman mit einem ultra glatten und nach Hinten gekämmten Pixie-Schnitt hervor.

Portman kombinierte den Rest ihres Looks mit einer leuchtenden, pinkfarbenen Lippenstift und "Smokey Eyes”. Sie vervollständigte ihre Rockstar-Persönlichkeit mit einer schwarzen Lederjacke und Nieten-Stiefel mit Absatz. 

Ob sie sich damals für den Pixie-Haarschnitt für ihre Schauspielrolle entschieden hat, oder nicht, eines ist deutlich: Natalie Portman hat bewiesen, dass der Pixie wird immer aktuell sein.

Werbung