Pensionierte Krankenschwester verhaftet, nachdem sie versucht hatte, ihre 97-jährige Mutter aus einem Pflegeheim zu "retten"

Die aktuelle Corona-Pandemie erfordert von uns allen Opfer und Einschränkungen im täglichen Leben. Besonders hart ist die Einschränkung, dass wir aktuell unsere Liebsten nicht besuchen können, um ihre Gesundheit zu schützen. 

Eine Frau aus England hat nun allerdings gegen die verhangenen Corona-Maßnahmen verstoßen und ihre Mutter aus einem Pflegeheim geholt. Dafür wurde sie verhaftet. 

Die Isolation, die viele Menschen aufgrund der Kontaktbeschränkungen derzeit erleben, ist besonders schwer für die alten Menschen, die vom Rest ihrer Familie abgeschottet sind. 

Doch die Angst, seine ältere Mutter oder Großmutter mit dem neuartigen Virus zu infizieren, ist groß. Dennoch hat eine Frau aus England es nicht mehr ohne ihre 93-jährige Mutter ausgehalten und hat sie einfach aus dem Pflegeheim geholt.  

Damit verstieß sie gegen die aktuell geltenden Corona-Beschränkungen. Für ihre Tat wurde sie zeitweise verhaftet.

Auf Facebook sprach die Tochter der Verhafteten über den Vorfall und verriet, dass sie und ihre Mutter ihre Großmutter aus dem Pflegeheim holen wollten, da sie diese bereits seit rund 9 Monaten nicht mehr sehen durften.  

Als, nach Angaben der Familie, die Großmutter immer mehr begann, abzubauen und es ihr zusehends schlechter ging, entschieden sie, sie nach Hause holen zu wollen. 

Gegenüber “Mirror” hieß es, dass das Pflegeheim den Vorfall jedoch der Polizei meldete. Das Heim hätte keine Wahl gehabt, heißt es, da sie die Vollmacht zum Wohlergehen der Frau tragen. Dies wurde von der Enkeltochter gegenüber dem “Mirror” auch so bestätigt. 

Polizeibeamte fanden die drei Frauen auf einem nahegelegenen Parkplatz und mussten die Tochter verhaften, nachdem diese sich weigerte, zuzulassen, dass ihre Mutter wieder ins Pflegeheim gebracht wird. 

Trotz der angespannten Situation, verriet die Tochter auf Facebook, dass die Polizei versucht hat, so entgegenkommend zu sein, wie es in der Situation nur möglich war. Sie schrieb:

“Die Polizei war so zuvorkommend, wie sie nur sein konnte, sie hatte einen schweren Job. Ich danke ihnen, dass sie ihr Bestes versucht und meine Mutter wieder aus der Haft entlassen haben, damit wir zusammen nach Hause gehen konnten.” 

Sie fügte hinzu, dass es eher um die "Richtlinien" gehen würde und darum, dass so viel Angst eine kreative Problemlösung verhindere .Auch in Deutschland gibt es immer wieder Sorge und Diskussionen um verhangene Maßnahmen während dieser Pandemie. Man sorgt sich um Menschen in sozialer Isolation und sucht nach Möglichkeiten, um sie auch während dieser schweren Zeit nicht vereinsamen zu lassen. 

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
Shutterstock
Beziehung Oct 23, 2020
Vierfache Mutter starb auf tragische Weise an Krebs, nachdem ihre Chemotherapie wegen des Lockdowns auf Eis gelegt wurde
Bild.de
Gesundheit Sep 06, 2020
Solingen: 5 Kinder tot, eines überlebt - Polizei enthüllt neue Details der Familientragödie
Getty Images
Medien Nov 04, 2020
Der Angriff in Wien: die Identität des Angreifers wurde bekanntgegeben
RTL.de
Medien Sep 04, 2020
Tragödie in Solingen: Freund des überlebenden Kindes (11) bestätigt die traurige Wahrheit über den Tod von 5 Kindern