Angriff in Wien: 1 Verdächtiger erschossen, mehrere Menschen verletzt

Terroralarm in Wien! Medienberichten zufolge fanden am Montagabend in der österreichischen Hauptstadt mehrere Terroranschläge statt. Einer von ihnen ereignete sich am Schwedenplatz.

Die Wiener Polizei informiert die Öffentlichkeit auf ihren offiziellen Social-Media-Seiten über den Verlauf der Ereignisse. Die Polizei bestätigte, dass in den Bereich Seitenstettengasse gegen 20 Uhr Schüsse zu hören waren.

Es wurde auch offiziell bestätigt, dass sechs Personen mit Langwaffen an der Schießerei beteiligt waren. Nach aktuellem Bericht gab es  insgesamt sechs Schießerei - Standorte.

Die Polizei bestätigte auf der offiziellen Twitter Seite, dass es einen Todesfall gab, mehrere schwerverletzte, darunter auch ein Polizist. Eine Person, die des Angriffs verdächtigt wurde, wurde von der Polizei erschossen.

Nach Angaben der österreichischen Krone Zeitung hat sich ein Täter in die Luft gesprengt. Das Innenministerium bestätigte, dass ein Täter festgenommen wurde. Nach Angaben der österreichischen Medien fand eine Schießerei auch in der U-Bahn statt.

Vor der offiziellen Bekanntgabe der Opferzahl forderte die Wiener Polizei die Bürger auf, keine falschen Informationen, Spekulationen und Gerüchte über die Zahl der verletzten oder getöteten Opfer weiterzugeben.

Die Bürger wurden benachrichtigt, dass die Wiener öffentliche Verkehrsmittel bis auf Weiteres nicht im 1. Bezirk anhalten. Diejenigen die Videomaterialien oder Bilder des Angriffs haben sollen diese auf der offiziellen Twitter Seite der Wiener Polizei laden.

Die Polizei hat das ganze Gebiet abgeriegelt. Die Bürger werden von der Wiener Polizei aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben.

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Artikel
Shutterstock
Europa Sep 04, 2020
Ein Mann aus Großbritannien starb beim Hunde Gassi gehen, als er von einem Reifen getroffen wurde
Bild.de
Gesundheit Sep 04, 2020
Solingen: 5 Kinder tot in Wohnung aufgefunden, Mutter versuchte danach, sich umzubringen
GettyImages shutterstock.
Medien Sep 08, 2020
Welfenprinz Ernst August verhaftet: Polizei umstellt Jagdhütte
twitter.com/WAZ_Redaktion
Medien Sep 16, 2020
Celle (Niedersachsen): Rentner, 72, erschoss zwei Räuber in seinem Juweliergeschäft