Das Ende von "Willkommen bei Carmen Nebel"

Eingefleischte Fans wissen es schon länger - "Willkommen bei Carmen Nebel" wird es bald nicht mehr geben. Was Carmen Nebel selbst dazu meint, haben wir uns einmal näher angeschaut.

Carmen Nebel, "Heiligabend mit Carmen Nebel", 2017 | Quelle: Getty Images

Carmen Nebel, "Heiligabend mit Carmen Nebel", 2017 | Quelle: Getty Images

Drei letzte Sendungen soll es geben. 

"Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem ZDF und vor allem darauf, die Zuschauer auch 2020 mit 'Willkommen bei Carmen Nebel' zu unterhalten", sagte Carmen.

Das aus für die Moderatorin?

Carmen Nebel, Angelika Milster, Ella Endlich, "Heiligabend mit Carmen Nebel", 2017 | Quelle: Getty Images

Carmen Nebel, Angelika Milster, Ella Endlich, "Heiligabend mit Carmen Nebel", 2017 | Quelle: Getty Images

Das heißt jedoch nicht, dass man Carmen dann auch nach Ende der Show nicht mehr im Fernsehen sehen wird. Ganz im Gegenteil. Es gibt weitere Shows und Projekte, an denen sie arbeitet. Dazu zählen unter anderem: Spendengalas der Deutschen Krebshilfe, "Misereor", und "Brot für die Welt". 

Wie findet Carmen das Aus ihrer beliebten Show?

Obwohl es einen Abschied bedeutet, der wehtun dürfte, so ist Carmen Nebel nicht traurig, dass es ein Ende findet, heißt es. 

"Nach 25 Jahren Samstagabend-Live-Unterhaltung und über 40 Jahren Fernsehen freue ich mich auf ein anderes Tempo und eine andere Dosis TV in meinem Leben. Für mich ist das der perfekte Plan", verriet sie.

Sobald der ZDF die Sendung einstellt möchte Carmen sich also anderen Projekten und Shows widmen, an denen sie auch in der Vergangenheit bereits gearbeitet hat und viel Gutes bewirkte. Die Entscheidung ist also keine Kurzschlussreaktion, sondern es handelt sich vielmehr um eine "geplante und überlegte Entscheidung". Drei Mal im Jahr konnten sich Fans in den letzten 15 Jahren auf "Willkommen bei Carmen Nebel" freuen. 2020 wird es das letzte Mal sein. Dann wird sie auf 83 Shows zurückblicken können - eine stolze Leistung. 

Harsche Kritik

Obwohl es für Carmen selbst einen neuen Abschnitt in ihrem Leben eröffnen wird, sehen viele Prominente, und nicht nur Zuschauer, die Entscheidung des ZDFs für kritisch. So sagte beispielsweise Heino:

"Mir tut Carmen Nebel leid, denn sie ist selbst ein Opfer der falschen Sender-Politik um ihre Show geworden. Schuld haben ja die Redaktionen, die die Sendung besetzen, und die immer nur dem Geschmack der jungen Leute hinterherhecheln. Dabei vergessen sie die Alten und das ist das Falscheste, was man machen kann."

Auch Gotthilf Fischer schloss sich an:

"Ich bedauere es sehr, dass diese schöne Musiksendung abgesetzt wird. Da wird mal wieder am Publikumsgeschmack vorbei entschieden", verriet der 91-Jährige.

Carmen Nebel, "Heiligabend mit Carmen Nebel", 2017 | Quelle: Getty Images

Carmen Nebel, "Heiligabend mit Carmen Nebel", 2017 | Quelle: Getty Images

Und auch die Sängerin Margot Hellwig sagte:

"Sehr schade, weil es eine sehr niveauvolle Sendung war. Ich bedauere, dass insgesamt die deutschsprachige Musik nicht mehr gebührend berücksichtigt wird, da sollte man mehr auf die Muttersprache achten."

Carmen Nebel, "Willkommen bei Carmen Nebel", Berlin, 2016 | Quelle: Getty Images

Carmen Nebel, "Willkommen bei Carmen Nebel", Berlin, 2016 | Quelle: Getty Images

Deine Meinung interessiert uns. Bist auch du ein Fan von Carmen Nebel und bedauerst die Absetzung der beliebten Show? Dann verrate uns doch deine schönste Erinnerung an "Carmen Nebel" aus den letzten 15 Jahren! Welche Sendung fandest du am schönsten? Oder welcher Promi, der bei ihr zu Gast war, ist dir besonders in Erinnerung geblieben?
Ähnliche Artikel
Beziehung May 28, 2019
Horst Lichter: Das Leben vor und hinter der Kamera
Beziehung May 29, 2019
Daniela Katzenberger: Wer ist der Mann, Lucas Cordalis, der 19 Jahre älter als sie ist?
Musik May 22, 2019
Ekaterina Leonova: Das schillernde Leben auf der Tanzfläche
Mode May 31, 2019
Birgit Schrowange: Das sind ihre angesagtesten Frisuren über die Jahre