Ein süßes kleines Mädchen "erfror“, weil sie eine Stunde darauf wartete, die Blumen der Queen zu schenken

Ein kleines Mädchen, das ein rosa Kleid anhatte, hatte die Möglichkeit, ein Tag lang Prinzessin zu sein, und der Queen einen schönen Blumenstrauß zu schenken.

Evie Hayden, vier Jahre alt, aus Kent, hatte die Möglichkeit, der Queen einen Blumenstrauß zu schenken. Das passierte kurz vor Weihnachten. Das Mädchen erfüllte die Aufgabe mit Würde, obwohl sie so jung war.

Obwohl es auf den Straßen von London sehr kalt war (es war bereits fast null Grad), zahlte es sich für kleine Evie doch aus. Sie hatte die Chance, die Queen persönlich zu treffen.

Die Queen schien mit dem Mädchen auch zufrieden zu sein, sie lächelte, als sie von ihr Blumen bekam.

Die Queen, die bereits 92 Jahre alt ist, erschien vor dem Publikum in einem bunten Anzug und stahl so einfach allen die Schau. Die Monarchin lächelte die ganze Zeit, während sie ihre Gäste begrüßte.

Kleine Evie, die zusammen mit ihrer Mutter Michelle, 34, war, musste ihren Kindergarten leider verpassen und nach London fahren. Aber sie meisterte diese Aufgabe einfach perfekt.

Das Mädchen erzählte später, dass das Einzige, woran sie denken konnte war, dass es er kalt war.

„Es war mir so kalt.“, sagte die Kleine, die von der Kälte zitterte. Obwohl Evie in ihrem rosa Mantel und ihrem Kleid beeindruckend aussah, musste sie Ausdauer zeigen und geduldig auf die Queen warten.

„Wir haben das fast verpasst, wegen der Züge, aber das war eine unglaubliche Erfahrung.“, sagte Michelle.

 Die Queen erschien in der Begleitung von ihrem Sohn, Herzog von York. Sie besuchte die feierliche Eröffnung eines Zentrums.

Die Vorbereitung auf Weihnachten läuft bei den Royals angeblich auf Hochtouren! 

Es gibt bei der englischen königlichen Familie eine Tradition, mehr, als 1500 Weihnachtspuddings den MitarbeiterInnen des Palastes zu schenken. Bei jedem Pudding gibt es eine Weihnachtskarte, die von der Queen und ihrem Ehemann, Prinz Phillip unterzeichnet ist.

Die Queen verschenkt jedes Jahr Weihnachtsbäume an die Kirchen und an die Schulen in der Umgebung, sowie auch an St. Paul’s Kathedrale, an Westminster Abbey und an andere wichtige Kirchen. Die Bäume werden aus dem privaten Geld Ihrer Majestät bezahlt.