logo
Quelle:

Der britische Palast hat eine große Ankündigung über die neue Rolle der schwangeren Herzogin Kate gemacht

author
28. März 2018
12:46
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Jeder hat ein Talent oder eine Leidenschaft, auch wenn sie nicht finden, dass man sie erwähnen muss.

Werbung

Kate Middleton ist beispielsweise auch keine Ausnahme von dieser Regel. Die Herzogin von Cambridge, die Prinz William 2011 geheiratet hat, war schon immer ein Fan der Kunst.

Vor Kurzem hat sie wegen dieser Neigung die Ehre erhalten, die erste königliche Patronin des Londoner V&A Museum zu werden. Die 36-Jährige hat einen Master-Abschluss in Kunst und sie hatte nie die Chance, diesen anzuwenden.

Jetzt wird sie einen Unterschied bei dem Museum machen können, das von Queen Veronica und Prinz Albert gegründet worden war, wie Daily Mail berichtete. Obwohl das Museum den Namen der ehemaligen Königin trägt, wurde kein Mitglied der königlichen Familie jemals als Patronin nominiert.

Werbung

Tristam Hunt, der Direktor des Museums, behauptete, dass Middleton ganz natürlich für diese Rolle passte.

Getty Images

Werbung

Er sagte, dass das „Interesse der Herzogin an visueller Kunst, Fotografie und Design“ für diese Rolle entscheidend wäre. Sie würde verstehen, wie Kunst Menschen helfen könnte, die an psychischen Problemen leiden.

Laut der Quelle fügte Hunt hinzu, dass die Kunst auch das kreative Talent von Kindern fördern und unterstützen könnte und die Herzogin von Cambridge auch dies sehr genau wisse.

Getty Images

Werbung

Middleton, die im Moment mit ihrem dritten Kind schwanger ist, wird im April das Baby auf die Welt bringen. Dies ist ein Monat vor der königlichen Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle, die am 19. Mai stattfinden wird.

Daily Mail berichtete, dass die Schwangerschaft von Middleton sie nicht davon abgehalten hatte, regelmäßig öffentliche Auftritte zu machen. Aber sie blieb zwischen September und Oktober aus dem Rampenlicht fern, weil sie schwere morgendliche Übelkeit hatte.

Getty Images

Die zukünftige dreifache Mutter ist im Moment die Schutzbefohlene von 14 Organisationen. Dazu gehören auch das „National History Museum“ und die „National Portrait Gallery“. Ihr letzter Besuch bei dem V&A Museum war im Sommer 2017.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu