logo
Quelle:

Arzt muss nach Luft schnappen, als diese Zwillinge geboren wurden. Mutter versteht den Grund sofort, als sie auf die Hände ihrer Kinder schaut

author
21. März 2018
04:46
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Arzt muss nach Luft schnappen, als diese Zwillinge geboren wurden. Mutter versteht den Grund sofort, als sie auf die Hände ihrer Kinder schaut

Werbung

Während der Schwangerschaft wurde bei dieser Frau eine seltene Risikoschwangerschaft diagnostiziert. Dabei hätten ihre Töchter nur eine 50-prozentige Überlebungschance. Trotz allem entschied sich die Frau dafür die Kinder zu gebären. Bei der Geburt passierte etwas Seltenes und Unglaubliches – die Zwillinge hielten „Händchen“!

Diese Frau heißt Sarah Thistlethwaite und kommt aus Orrvill, Ohio. Zusammen mit ihrem Mann hat sie ihre seltene „Mono-Mono“-Zwillinge erwartet.

„Mono-Mono“-Zwillinge bedeutet, dass sich die ungeborenen Kinder eine Plazenta und Fruchtblase teilen. Die Gefahr besteht darin, dass während sie im Mutterleib heranwachsen sich ihre Nabelschnüre um den Hals verwickeln und sie auf diese Weise sterben. Deswegen geben die Ärzte solchen Zwillingen immer eine 50-prozentige Überlebenschance.

Werbung

Trotz des hohen Risikos wurden die Mädchen sicher geboren und schafften es, alle Ärzte bei der Geburt zu überraschen!

Wie bekannt ist, ist Sarah eine Mathematiklehrerin aus den USA, die ihren Zustand regelmäßig überprüfen musste, nachdem sie von der gefährlichen Schwangerschaft erfuhr.

Werbung

„Es ist die seltenste Form von Zwillingen, und sie birgt das größte Risiko, dadurch, dass die gleiche Fruchtblase geteilt wird. Ihre Nabelschnur kann sich verdrehen, während sie wachsen und sich bewegen, was die Blutversorgung eines oder beider Zwillinge unterbrechen kann“, sagte Dr. Mancuso gegenüber dem „PEOPLE“-Magazin.

Trotz allen Gefahren wurden die Zwillinge kerngesund nur wenige Tage vor dem Muttertag im Jahr 2014 per Kaiserschnitt geboren. Bei der Geburt hielten die Kleinen „Händchen“, was alle Ärzte im Geburtssaal berührte.

Es wurde außerdem berichtet, dass die Zwillinge eine ganz besondere Bindung zueinander haben. Derzeit sind sie drei Jahre alt und beste Freundinnen.

Werbung

Bekannt ist auch, dass wenn der Vater eine Tochter zum Einkaufen oder spazieren mitnimmt und die andere bei der Mutter und ihrem großen Bruder Zuhause bleibt, sind die Mädchen umeinander sehr besorgt. Auch wenn eine verärgert wird, streichelt die andere ihr den Rücken und versucht sie damit zu trösten.

Die Mädchen haben auch gemeinsame Interessen. Beide mögen das gleiche Essen und haben die gleichen Hobbies.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu