logo
Quelle:

Eine Mutter gewinnt 16 Millionen Dollar, als sie das Krankenhaus verklagt, wo eine Krankenschwester versuchte, ihr Baby zurückzuschieben

author
15. März 2018
13:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Kind auf die Welt zu bringen wird von vielen Müttern als schmerzhafte, aber schöne Erfahrung angesehen.

Werbung

Carolina Malatesta, eine Frau aus Alabama, weiß dies aus erster Hand, da sie schon vier Kinder hat. Ihre ersten drei Kinder kamen natürlich auf die Welt und nur mit etwas Medizin, um die Schmerzen zu lindern.

Das ist bei den meisten Geburten so üblich. Goodfullness berichtete, dass sie die Entscheidung traf, ihr viertes Baby noch natürlicher auf die Welt zu bringen: Vaginal und fast ohne Medikamente.

Die Dinge liefen aber schief, als sie zu dem Krankenhaus Brookwood Baptist Medical Center ging, weil sie die Geburt anboten, die sie wollte. Als sie dort ankam, begann der Prozess, aber wenige Minuten später sollte sie stillhalten, weil ihre Geburt „beobachtet“ werden musste.

Werbung
Werbung

Malatesta, die niemals so etwas geplant hatte, bat die Krankenschwester, den Arzt zu holen, sodass sie mit ihm reden kann. Sie ignorierte aber, was sie sagte und sagte nur, dass der Arzt gerade nicht im Dienst sei.

Nachdem sie versuchte, sie verstehen zu lassen, dass es schmerzhafter für sie war, gab sie zu, dass es nicht um die Gesundheit oder Sicherheit ging, sondern um ein Spiel der Macht.

Die Mutter fühlte eine so starke Kontraktion, dass sie auf ihre Hände und Knie fiel, während die Fruchtblase platzte und der Kopf des Babys heraus kam. Die Krankenschwester sagte ihr sofort, dass sie wieder auf dem Rücken liegen soll.

Werbung
Werbung

Weil sie das nicht konnte, drehte die Krankenschwester sie um und platzierte sie wieder in der ersten Position. Eine zweite Krankenschwester kam in das Zimmer und fing an, den Kopf des Kindes zurück zu drücken, um die Geburt zu verhindern.

Als der Arzt kam, sagte er den Schwestern, dass sie aufhören mussten mit dem, was sie taten. Das Baby wurde später ohne Probleme auf die Welt gebracht.

Aber Malatestas Körper wurde auf ewig verletzt. Jetzt leidet sie an einer chronischen Schmerzkrankheit, nachdem die Nerven im Unterleib schwer verletzt worden sind.

2014 klagte sie gegen das Krankenhaus und gewann 16 Millionen US-Dollar. Trotzdem sie viel Geld bekommen hat, hat sie für ihr Leben körperliche und emotionale Narben behalten.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu