logo
Junge liest im Bett | Quelle: Getty Images
Quelle: Junge liest im Bett | Quelle: Getty Images

Junge weint beim Lesen des Tagebuchs der verstorbenen Mutter; erfährt, dass er eine Schwester hat, die nebenan wohnte – Story des Tages

Edita Mesic
13. Okt. 2022
13:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein verwaister neunjähriger Junge entdeckt das alte Tagebuch seiner verstorbenen Mutter und stellt fest, dass er eine ältere Schwester hatte, die er nie getroffen hatte. Seine Suche nach ihr verändert sein Leben.

Werbung

Johnny war gerade neun Jahre alt geworden, als seine Mutter starb. Niemand hat eine solche Tragödie erwartet. Sie war jung, lebhaft und schön, aber irgendwo in ihrem Gehirn befand sich ein Knoten, von dem niemand gewusst hatte. Ein Aneurysma.

Sie hatten Johnny aus der Klasse geholt, um ihm die Nachricht zu teilen. Er sah diese traurigen Erwachsenen und dachte: "Ich bin ganz allein. Ich werde für den Rest meines Lebens allein sein."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Da Johnny und seine Mutter keine weitere lebende Familienmitglieder hatten, wurde er in die Obhut des Jugendamtes gegeben, das ihn in ein Wohnheim brachte. Bevor er ging, brachte ihn ein freundlicher Nachbar nach Hause, um seine Sachen zu holen.

Johnny packte seine Klamotten und seine Lieblingssachen zusammen, dann ging er in das Zimmer seiner Mutter. Es roch immer noch nach ihrem Parfüm. Johnny legte sich auf ihr Bett, vergrub sein Gesicht in ihrem Kissen und fing an zu weinen.

"Mama", flüsterte er. "Was soll ich jetzt machen?" In diesem Moment berührte seine Hand etwas unter ihrem Kissen. Es war ein altes Tagebuch. Es ähnelte den Tagebüchern, die Mädchen haben würden. Der Umschlag des Tagebuchs war sehr schmuddelig.

Werbung

Die Liebe einer Mutter ist endlos.

Johnny öffnete das Notizbuch und las den Namen seiner Mutter darin. "PRIVAT!" hieß es in großen, fetten Buchstaben. Dann rief der Nachbar an und Johnny rannte zurück in sein Zimmer und steckte das Tagebuch in seinen Rucksack.

In dieser Nacht, als Johnny zum ersten Mal in einem fremden Bett schlief, lag er da und las das Tagebuch. Bei dem Datum wurde ihm klar, dass seine Mutter tatsächlich sehr jung gewesen sein musste – vielleicht 17 oder 18 – nicht viel älter als Johnny.

"Liebes Tagebuch", hatte sie geschrieben, "ich bin verliebt! Wesley ist der heißeste Junge der Schule und er hat MICH heute angesprochen! Er hat mich ins Kino eingeladen!"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Seine Mutter beschrieb den Verlauf der Romanze in mehreren Einträgen, doch dann schrieb sie: "Es ist vorbei. Wesley hat mich verlassen. Er ist mit Myra zusammen. MEINEN BESTEN FREUNDIN!"

Werbung

Die Hausmutter kam vorbei und warnte die Kinder, das Licht auszumachen, also steckte Johnny das Tagebuch unter sein eigenes Kopfkissen. Er liebte es, es dort zu haben und es gab ihm das Gefühl, seine Mutter in der Nähe zu haben. Er war entschlossen, das ganze Tagebuch zu lesen!

Am nächsten Abend machte er da weiter, wo er aufgehört hatte und bekam einen Schock. "Ich bin schwanger", hatte seine Mutter geschrieben. "Ich weiß nicht, was ich tun soll." Dann hatte sie lange nichts geschrieben.

Die Einträge in dem Tagebuch waren seit dem Zeitpunkt seltener. "Liebes Tagebuch, meine Mutter sagt, ich muss mein kleines Mädchen aufgeben. Sie sagt, wenn ich sie nicht aufgebe, muss ich ausziehen und sie allein großziehen."

Werbung

"Ich habe weder einen Job noch irgendwelche Fähigkeiten. Wie kann ich mich um sie kümmern? Sie sagten, sie wird zu einem netten Paar gehen, das ihr ein besseres Leben ermöglichen wird. Ich kann nicht aufhören, zu weinen oder ihre kleinen Hände zu küssen."

Johnny legte das Tagebuch seiner Mutter weg, sein eigenes Gesicht war tränennass. Seine Mutter hatte ihr Baby aufgegeben, er hatte eine Schwester, irgendwo da draußen. Da war jemand, der seine Familie war!

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Johnny fuhr mit seiner Lektüre fort, nachdem das Licht ausgegangen war, mit einer Taschenlampe, die er sich von einem anderen Jungen geliehen hatte. "Liebes Tagebuch", hatte seine Mutter geschrieben, "ich habe mein kleines Mädchen gefunden! Sie haben sie Susan genannt, und sie ist das hübscheste kleine Kind, das ich je gesehen hatte!"

"Ich beobachte sie, aber ich komme ihr nie nahe. Ich werde warten, bis sie älter ist!"

Johnnys Mutter schrieb über Susan und all die Momente, als sie zusah, wie sie zur Schule und in den Park ging. Dann kam wieder ein aufgeregter Eintrag: "Das Nachbarhaus von Susanne ist zu vermieten! Ich habe mit dem Vermieter gesprochen und ich ziehe dort ein."

Werbung

Johnny überprüfte das Datum und rechnete nach. Es war ungefähr ein Jahr, bevor er geboren wurde! Fasziniert las er weiter: "Susan ist jetzt achtzehn und mein Johnny vier. Ich ging zu ihrer Tür und stand dort stundenlang."

"Ich konnte einfach nicht den Mut finden, an der Tür zu klingeln. Was würde ich ihr sagen? Würde sie mich überhaupt kennenlernen wollen? Mein wunderschönes Mädchen ist ohne mich besser dran."

Johnny griff nach dem Tagebuch. Seine Schwester hatte die ganze Zeit nebenan gewohnt? Sie lebte immer noch dort! Johnny erinnerte sich, dass die Nachbarn darüber geredet hatten, dass die Tochter des Nachbarn das Haus übernommen hatte, als sie vor einem Jahr starben.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Er hatte eine Schwester und er wusste, wo sie war! Er beschloss, zu Susan zu gehen und ihr das Tagebuch ihrer Mutter zu zeigen. Sie hatte das Recht zu wissen, wie sehr ihre Mutter sie geliebt hatte.

Werbung

Am nächsten Tag steckte Johnny das Tagebuch in seine Tasche und machte sich mit den anderen Kindern auf den Weg zur Schule, aber auf halbem Weg entwischte er ihnen und stieg in einen Bus.

Er ging zum Haus neben seiner alten Wohnung und klopfte an die Tür. Eine große junge Frau mit langen blonden Haaren öffnete die Tür. "Ja?", fragte sie. "Was willst du?"

Sie klang nicht sehr freundlich, aber Johnny fasste seinen Mut in beide Hände und sagte: "Hallo, bist du Susan?"

Die Frau runzelte die Stirn. "Ja, und wer bist du?"

"Ich bin dein Bruder", sagte Johnny und reichte ihr das Tagebuch seiner Mutter. "Meine Mutter hat dich dein ganzes Leben lang beobachtet. Wir haben nebenan gewohnt, und einmal stand sie genau hier, wo ich jetzt stehe, aber sie hat nicht geklingelt. Sie hatte Angst, du würdest sie nicht kennenlernen wollen …"

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Susan fing an, zu weinen. "Doch, das will ich! Ich suche sie verzweifelt, seit ich 18 bin! Wo ist sie?"

Werbung

Johnny fing auch an zu weinen. "Sie ist tot", erklärte er. "Sie ist vor drei Monaten gestorben. Ich bin auch ganz allein."

Susan zog Johnny ins Haus, dann setzte sie sich zu ihm und las das Tagebuch. Am Ende schluchzten die Geschwister und klammerten sich aneinander.

Dann wischte sich Johnny das Gesicht ab. "Ich muss jetzt gehen", erklärte er. "Wir haben eine Ausgangssperre im Gruppenheim."

"Du gehst nicht dorthin zurück", sagte Susan entschlossen. "Du wirst bei mir wohnen. Ich werde um das Sorgerecht für dich bitten. Ich bin 23 und ich habe ein Zuhause und einen tollen Job. Du hast jetzt ein Zuhause, Johnny!"

Werbung

Susan bekam das Sorgerecht für Johnny. Sie hatten eine Familie und die liebevolle Erinnerung an die Frau, die sie beide geliebt hatte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Zögere nicht, zu lange, um zu handeln, sonst könnte es zu spät sein. Johnnys Mutter hatte Angst, ihre Tochter zu kontaktieren, und leider war es zu spät. Sie starb, ohne Susan getroffen zu haben.
  • Die Liebe einer Mutter ist endlos. Obwohl Johnnys Mutter gezwungen war, Susan wegzugeben, hörte sie nie auf, ihre Tochter zu lieben und sich um sie Sorgen zu machen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese über einen Jungen gefallen, der verzweifelt ist, als seine Adoptivmutter krank wird, und versucht, Geld für ihre Arztrechnungen aufzutreiben.

Werbung

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Baumeister findet Tagebuch in Wand des Hauses eines reichen Paares, “Sie bringt mich in ein Haus in der Hermannstraße”, hieß es – Story des Tages

16. Juni 2022

Kleiner Junge geht von Tür zu Tür und bettelt um Geld, um Essen für die kranke Mutter zu kaufen; eine Frau folgt ihm – Story des Tages

07. September 2022

Mann verhöhnt Frau, weil sie nach der Geburt zunimmt, findet ihr Tagebuch, nachdem sie ins Krankenhaus kommt – Story des Tages

19. Juli 2022

Einsame alte Dame bricht in Tränen aus, während des Besuchs des Nachbarskinds; am nächsten Tag kommen 100 weitere Besucher – Story des Tages

03. Oktober 2022

Reicher alter Mann trifft Jungen, der das Ebenbild seiner verstorbenen Frau ist; Jahre später erbt er sein ganzes Eigentum – Story des Tages

28. September 2022

Arme Mutter kauft altes Dreirad auf Flohmarkt und findet Name ihres verstorbenen Bruders darauf – Story des Tages

04. Juli 2022

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

Alleinstehende Frau adoptiert obdachloses Mädchen und bemerkt einen Anhänger an ihrem Hals, der ihrer vermissten Tochter gehört – Story des Tages

23. September 2022

Familie wird kleinen Jungen nach dem Tod seiner Mutter los, Jahre später sieht sie ihn beim Aussteigen aus Limousine – Story des Tages

05. Oktober 2022

Junge wird nach 5 Pflegefamilien in 5 Jahren endlich adoptiert; leibliche Mutter findet ihn einen Tag später – Story des Tages

29. August 2022

Geschwister fliehen von zu Hause, um Mamas Grab zu besuchen, sie sehen später die Stiefmutter dort weinen – Story des Tages

28. September 2022

Junge bittet Vater, Mädchen zu adoptieren, das als Waise gehänselt wurde, später erfährt Mann, dass sie Schwester seines Sohnes ist – Story des Tages

01. September 2022

Mann nimmt alte Frau im Park auf und erfährt, dass sie seine Mama ist, nach der er gesucht hat - Story des Tages

03. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited