logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Millionär erfährt zufällig, dass seine alte Mutter in einem alten, verlassenen Gewächshaus lebt - Story des Tages

Maren Zimmermann
16. Juli 2022
11:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Millionär erfährt durch eine Nachrichtensendung im Fernsehen, dass seine entfremdete ältere Mutter in einem alten, verlassenen Gewächshaus lebte. Nachdem er das herausgefunden hat, entdeckt er, dass es mehr über seine Familie zu erfahren gibt, als er ursprünglich wusste.

Werbung

Michael Howard ist ein 57-jähriger Millionär, der sich dafür entschieden hat, keine eigene Familie zu haben. Obwohl er sich immer vorgestellt hat, wie es wäre, eine Frau und Kinder zu haben, hat ihn seine Kindheit daran gehindert, diesen Traum zu verwirklichen.

Statt zu versuchen, sesshaft zu werden, investierte Michael seine ganze Zeit in sein Geschäft. Er war ein Workaholic, und der Erfolg seines Unternehmens ist der Beweis dafür, dass sich seine harte Arbeit im Laufe der Jahre ausgezahlt hat.

Michael war ein Geschäftsmann, der sein Leben seiner Arbeit widmete. | Quelle: Pexels

Michael war ein Geschäftsmann, der sein Leben seiner Arbeit widmete. | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Tages aß Michael in seinem Büro zu Mittag, als er beschloss, den Fernseher einzuschalten, um die Nachrichten zu sehen. Er sah selten fern, aber an diesem Tag wollte ein Teil von ihm die Nachrichten sehen, ohne zu wissen, warum.

Nachdem er den Journalisten zugehört hatte, die über verschiedene Dinge wie das Wetter und den Aktienmarkt berichteten, änderte sich der Ton plötzlich, als sie über eine ältere Frau sprachen, die in einem alten, verlassenen Gewächshaus lebte, seit ein Erdbeben ihr Haus zerstört hatte.

Michael wusste, wie verheerend dieses Erdbeben für viele Menschen gewesen war. Es war fünf Jahre her, und ein großer Teil des Stadtrandes lag in Trümmern.

Michael sah im Fernsehen einen Bericht über eine Frau, die in einem Treibhaus lebte, nachdem ihr Haus durch ein Erdbeben zerstört worden war. | Quelle: Pexels

Michael sah im Fernsehen einen Bericht über eine Frau, die in einem Treibhaus lebte, nachdem ihr Haus durch ein Erdbeben zerstört worden war. | Quelle: Pexels

Werbung

Als er die Nachrichten verfolgte, wurde ihm plötzlich klar, dass er die alte Frau kannte. "Das gibt's doch nicht", sagte er zu sich selbst und rückte näher an den Fernseher. Es war seine entfremdete Mutter, Tess. Der Journalist bestätigte dies, als er die Frau mit "Tess" ansprach, bevor er sie interviewte.

Plötzlich tauchte Michaels Kindheit vor seinen Augen auf. Er erinnerte sich daran, wie sie bei der letzten Begegnung fürchterlich geweint hatte und Michaels Vater David anflehte, sie nicht zu verlassen.

David hatte Michael in einen anderen Bundesstaat gebracht, wo er ein Unternehmen gründen wollte. "Warum kommt Mama nicht mit uns, Vater?", hatte ihn Michael gefragt, als sie im Auto saßen.

Michael und sein Vater verließen die Stadt, als er noch ein kleiner Junge war, und ließen seine Mama zurück. | Quelle: Pexels

Michael und sein Vater verließen die Stadt, als er noch ein kleiner Junge war, und ließen seine Mama zurück. | Quelle: Pexels

Werbung

"Deine Mutter hat sich entschieden, zurückzubleiben. Ich habe herausgefunden, dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat und ihn uns vorgezogen hat. Mach dir keine Sorgen, Michael. Wir werden ein neues Leben ohne sie beginnen", sagte David zu Michael, als sie wegfuhren.

Davids Worte blieben Michael im Gedächtnis, als er erwachsen wurde. Er glaubte, dass seine Mama sie betrogen hatte, und brachte es nicht über sich, ihr zu vergeben.

Als Michael 28 Jahre alt war, war David an einer unheilbaren Krankheit gestorben. Bevor er starb, hatte er Michael sein Geschäft übergeben und gesagt, dass es immer seins sein sollte.

"Ich habe dir alles beigebracht, was du über Erfolg wissen musst, mein Sohn. Hab Vertrauen in dich und in das, was du tun kannst. Ich bin mir sicher, dass du unser Unternehmen zu noch größeren Höhen führen kannst", sagte David zu ihm.

Werbung
Als Michael 28 Jahre alt war, übergab ihm sein Vater sein Unternehmen. | Quelle: Pexels

Als Michael 28 Jahre alt war, übergab ihm sein Vater sein Unternehmen. | Quelle: Pexels

Michael starrte auf den Fernsehbildschirm und sah zu, wie seine Mama ihren Unmut live im Fernsehen kundtat. Ihm wurde bewusst, wie alt sie geworden war und wie gebrechlich und müde sie aussah.

Michael hatte Mitleid mit seiner Mama und dachte, dass es an der Zeit war, sie noch einmal zu treffen, bevor es zu spät war. Er beschloss, sich mit dem lokalen Nachrichtensender in Verbindung zu setzen und mit dem Journalisten zu sprechen, der für die Geschichte seiner Mutter zuständig war.

Werbung

Dank des Journalisten konnte Michael die Adresse des Gewächshauses seiner Mutter in Erfahrung bringen. Er eilte dorthin und war untröstlich über das, was er sah.

Das Gewächshaus bestand aus Glas, war mit Flecken übersät und mit Ranken bedeckt. Drinnen war es glühend heiß, und nichts als Ranken schützten sie vor der prallen Sonne.

Tess lebte in einem verlassenen Gewächshaus. | Quelle: Pexels

Tess lebte in einem verlassenen Gewächshaus. | Quelle: Pexels

Werbung

Als Michael hineinging, sah er, dass Tess sich mit Holzkohle und einem Metalltopf eine provisorische Küche gebaut hatte. Auf dem Boden lag eine alte Matratze und sie stellte ihre wenigen Habseligkeiten auf ein Regal, wo früher Pflanzen gestanden hatten.

Nach ein paar Sekunden bemerkte Tess Michael im Gewächshaus. "Kann ich dir helfen?", fragte sie ihn. Dann bemerkte sie das Muttermal an Michaels Hals.

"Dieses Muttermal ... mein Sohn hatte genau dasselbe am Hals. Ich würde es sofort erkennen. Bist du das, mein Sohn?", rief die alte Frau.

Michael spürte, wie ihm die Tränen in die Augen stiegen, aber er versuchte sein Bestes, um sie zu unterdrücken. "Hallo, Mama", grüßte er leise.

"Wie ist es dir ergangen, mein Sohn?", fragte Tess. "Wie lange ist es her?"

Werbung
Tess war erfreut, ihren Sohn nach all den Jahren wiederzusehen. | Quelle: Pexels

Tess war erfreut, ihren Sohn nach all den Jahren wiederzusehen. | Quelle: Pexels

Michael zuckte mit den Schultern. "Ich weiß es nicht, Mama. Es ist zu lange her. Ich habe deinen Nachrichtenbeitrag im Fernsehen gesehen und konnte nicht glauben, dass du hier wohnst. Ich bin hergekommen, um zu sehen, ob es wahr ist."

Tess holte einen alten Holzschemel, auf den sich Michael setzen konnte. "Erlaubst du mir, meine Geschichte zu erzählen, Michael?", fragte sie ihn, als sie sich setzten, und Michael nickte schweigend.

Werbung

"Es tut mir leid, dass ich dich nie wiedergefunden habe, Michael", begann Tess. "Ich weiß nicht, was dein Vater dir erzählt hat, aber ich möchte, dass du meine Wahrheit erfährst, bevor es zu spät ist. Ich werde alt und ich weiß nicht, wie viel Zeit ich noch habe..."

"Ich habe herausgefunden, dass dein Vater mich damals mit seiner Sekretärin betrogen hat. Ich habe gedroht, dich ihm wegzunehmen, wenn er sie nicht verlässt", verriet Tess. "Am Ende hat er den Spieß umgedreht. Er behauptete, ich hätte eine Affäre und verwendete dies vor Gericht gegen mich. Er gewann das Sorgerecht für dich und ihr beide seid aus der Stadt weggezogen", schluchzte sie.

Michaels Vater gewann das Sorgerecht für ihn, als er jünger war. | Quelle: Pexels

Michaels Vater gewann das Sorgerecht für ihn, als er jünger war. | Quelle: Pexels

Werbung

Michael konnte nicht glauben, was er da hörte. Ein Teil von ihm wollte weinen, während ein anderer Teil seinen Vater fragen wollte, ob das, was Tess sagte, wahr war.

"Nachdem ihr beide gegangen seid, hatte ich nichts mehr. Ich hatte keine Bleibe, keine Familie und keine Arbeit. Ich musste zurück in das Haus meiner Eltern ziehen. Das Haus war alles, was ich hatte, und das furchtbare Erdbeben hat es zerstört. Ich konnte es nie reparieren, weil ich kein Geld dafür hatte. Also habe ich mich in der Stadt nach einer Unterkunft umgesehen und dieses Gewächshaus gefunden", erklärt sie.

"Mama... Es tut mir so leid", weinte Michael. "Ich wusste nicht, dass du so etwas durchmachen musstest. Vater hat mir eine ganz andere Geschichte erzählt, aber jetzt ergibt alles einen Sinn. Ich wusste, dass du uns nicht verlassen würdest, aber er hat mich glauben lassen, dass du es getan hast", sagte er ihr.

Werbung
Das Haus von Tess wurde durch das Erdbeben zerstört und sie hatte keine Bleibe. | Quelle: Pexels

Das Haus von Tess wurde durch das Erdbeben zerstört und sie hatte keine Bleibe. | Quelle: Pexels

Tess nickte mit dem Kopf. "Es ist in Ordnung, mein Sohn. Dein Vater hatte seine Gründe. Es schmerzt mich, aber ich habe im Laufe der Jahre gelernt, ihn langsam gehen zu lassen. Das Wichtigste ist, dass du jetzt hier bist, und ich bin so froh, dich zu sehen", sagte sie und öffnete ihre Arme, um Michael zu umarmen.

Michael versprach Tess, dass sie nie wieder allein sein würde. Gemeinsam verließen sie das Gewächshaus und er brachte sie zu seinem Haus, in dem er wohnte.

Werbung

Sobald sie sich eingelebt hatte, gingen sie ins Einkaufszentrum und kauften alles, was sie für ein bequemes Leben brauchte. Tess' Anwesenheit in Michaels Leben inspirierte ihn, sich zu bessern. Er ertränkte sich nicht mehr in der Arbeit und nahm sich Zeit für sein Privatleben.

Tess ist in Michaels Villa eingezogen. | Quelle: Pexels

Tess ist in Michaels Villa eingezogen. | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Tages, als er mit seiner Mama in der Kirche war, lernte Michael eine reizende alleinerziehende Mutter namens Mia kennen, die zwei wunderschöne Kinder hatte. Nachdem sie sich ein paar Mal getroffen hatten, merkte Michael, dass er verliebt war und beschloss, der Sache eine Chance zu geben.

Seitdem ist Michaels Familie weiter gewachsen. Michael und Mia heirateten, und er adoptierte ihre beiden Kinder offiziell. Tess freute sich, Großmutter zu werden und war glücklich, von Menschen umgeben zu sein, die sie liebte und schätzte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Die Wahrheit wird immer ans Licht kommen. Michael dachte immer, dass die Seite seines Vaters die Wahrheit sei, da er nie von seiner Mutter gehört hatte. Am Ende fand er durch Tess heraus, dass sein Vater ihn betrogen hatte und ihn sein ganzes Leben lang eine Lüge glauben ließ.
  • Kinder sollten nicht wegen der Fehler ihrer Eltern leiden. Michael musste wegen der Entscheidungen seines Vaters in der Vergangenheit ohne seine Mutter leben. Er wurde seiner Mutter beraubt, obwohl sie gar nicht so schuldig war, wie Michaels Vater es ihr zunächst unterstellte.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über einen Jungen, der sich als Batman verkleidet, um die Nachbarn seiner Großmutter zu warnen, nie wieder Müll in ihrem Garten zu hinterlassen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Ältere Mutter schließt ihren Sohn aus dem Testament aus und hinterlässt alles dem Lieferanten eines Lebensmittelgeschäfts - Story des Tages

15. Mai 2022

80-jähriger Mann feiert Geburtstag allein, Sohn, von dem er nie wusste, kommt, um ihn zu begrüßen - Story des Tages

10. Juli 2022

Sohn verbannt Mutter von Geburtstag, nachdem er herausfand, dass sie sich das Geschenk, das er sich wünscht, nicht leisten kann - Story des Tages

30. April 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022