logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Frau folgt entlaufenem Hund und findet ihn mit kleinem Waisenjungen in der Nähe eines Grabes - Story des Tages

Maren Zimmermann
06. Mai 2022
18:50
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Phoebe ist über Facebook auf einen Hund gestoßen. Er war nach dem Tod seines Besitzers ausgesetzt worden, also nahm sie ihn auf und entwickelte schließlich eine Bindung zu ihm. Eines Tages rannte der Hund weg, als sie mit ihm Gassi ging, und führte sie zu einem Grab, wo sie ein einsames kleines Kind traf. Die Ereignisse, die darauf folgten, veränderten ihr Leben für immer.

Nachdem sie vor zwei Monaten ihren Verlobten Aaron und seinen Hund Tommy bei einem schweren Autounfall verloren hatte, war Phoebe Davidson nach Hamburg gezogen, um ihrer tragischen Vergangenheit zu entkommen und neu anzufangen. Eines Morgens, auf dem Weg zur Arbeit, stieß sie auf einen Facebook-Post über einen Hund, der sie an den legendären japanischen Hund Hachiko erinnerte, der für seine Hingabe an sein Herrchen bekannt war.

Dem Artikel zufolge wurde der Hund nach dem Tod seines Besitzers ausgesetzt worden. Er hatte nie Kontakt zu anderen Menschen gehabt und verbrachte die ganze Saison über Tag und Nacht im Haus seines Besitzers, in der Hoffnung, dass sein Herrchen zurückkehren würde. Doch dazu kam es nicht, und die Beamten, die die Nachricht veröffentlicht hatten, machten sich Sorgen um den Hund.

Phoebe ging auf die Suche nach dem Hund. | Quelle: Unsplash

Phoebe ging auf die Suche nach dem Hund. | Quelle: Unsplash

Als Phoebe die Geschichte las, konnte sie nicht aufhören zu weinen. Das Leben des Hundes erinnerte sie an ihr eigenes - wie sie ohne Familie war, einsam und müde von dem Versuch, im Leben weiterzukommen. Sie erinnerte sich daran, wie sie 5 Jahre alt gewesen war und sich einen Hund gewünscht hatte, aber ihre Eltern waren nicht wohlhabend genug gewesen, um sich ein Haustier leisten zu können.

Als ihre Eltern starben, war sie in ein Waisenhaus gebracht worden, aber sie hatte es gehasst, dort zu leben. Sie hasste den bloßen Gedanken, ohne Liebe aufzuwachsen und ein einsames Leben zu führen. Sie hatte um ein Zeichen des Himmels gebetet, das ihr helfen sollte, jemanden zu finden, der ihre Einsamkeit lindern könnte.

Als sie von dem Hund las, dämmerte es ihr, dass dies "das Zeichen" sein könnte, auf das sie die ganze Zeit gewartet hatte. Statt an diesem Tag zur Arbeit zu gehen, ließ sie sich krankschreiben und suchte den Hund.

Der Ort lag am Rande der Stadt und sie brauchte mehrere Stunden, um dorthin zu gelangen. Doch als sie dort ankam, bemerkte sie das unglückliche Tier. Es saß auf dem Rasen, den Kopf zwischen den Pfoten, völlig durchnässt vom strömenden Regen.

Phoebes Herz brach für das arme Hündchen.

"Hey, hey", flüsterte sie leise, als sie sich ihm mit kleinen Schritten näherte. "Ich - ich kann dir helfen. Bitte fühl dich nicht allein, okay? I-" Doch bevor sie ihren Satz beenden konnte, bedeckte sie ihre Lippen und begann hysterisch zu schluchzen. Ihre Vergangenheit blitzte vor ihren Augen auf, als sie den Hund sah und wie einsam er wirkte.

Phoebe hat sich in den Hund verliebt. | Quelle: Unsplash

Phoebe hat sich in den Hund verliebt. | Quelle: Unsplash

Sie hatte das Gefühl, die Qualen des Hundes in sich zu spüren; sie war entsetzt gewesen, als sie erfuhr, dass Aaron und Tommy nicht zurückkommen würden. Sie kniete sich hin und konnte irgendwann nicht mehr aufhören zu weinen.

"Lincoln!", rief sie. "Komm zurück, Junge! Was machst du denn da? Wir müssen zurückgehen!" Aber der Hund hörte nicht auf sie.

Plötzlich stand der Hund auf und kam auf sie zu. Phoebe war verblüfft, denn sie hatte gelesen, dass der Hund nie auf Fremde zugehen würde. Aber bei ihr war das ganz anders. Sie streichelte ihn sanft, während sie noch weinte, und der Hund bellte sie nicht einmal an!

"Ich verstehe vollkommen, wie du dich fühlst", sagte sie zu dem Hund. "Ich kann nicht den Platz deines Besitzers einnehmen, aber ich kann dich lieben. Das ist alles, was ich tun kann. Willst du mit mir kommen?"

In diesem Moment begann der Hund, ihr das Gesicht zu lecken, als wolle er ihr sagen, sie solle aufhören zu schluchzen. Phoebe umarmte ihn und streichelte seinen Rücken. "Ich bin traurig, dass du jemanden verloren hast, der dich auch geliebt hat. Vielleicht haben wir uns deshalb getroffen. Lass uns gehen." Sie stand auf, wischte sich über die Augen und deckte den Hund mit ihrer Jacke zu, um ihn vor dem Regen zu schützen.

"Sollen wir?", fragte sie und ging ein paar Schritte vorwärts, um zu sehen, ob er ihr folgen würde. Und zu ihrem Erstaunen tat er das.

Phoebe nahm ihn mit nach Hause, badete ihn und fütterte ihn. Später teilte sie den Behörden, die ihr die Nachricht über den Hund überbracht hatten, mit, dass sie ihn offiziell aufnehmen wollte. Allerdings musste sie ihre Papiere erst bestätigen lassen, bevor sie die neue Besitzerin des Hundes werden konnte.

Phoebe folgte Lincoln zu einem Friedhof. | Quelle: Pexels

Phoebe folgte Lincoln zu einem Friedhof. | Quelle: Pexels

Schließlich entwickelte der Hund (den sie Lincoln nannte) eine besondere Bindung zu ihr, und sie merkte es nicht, als Monate mit Lincoln vergingen. Aber sie verstand, dass sie seit dem Tag, an dem Lincoln in ihr Leben getreten war, nie mehr allein oder traurig gewesen war. Das erwies sich für sie als wahrer Segen.

Eines Morgens ging sie mit ihm spazieren, als er sich aus ihrem Griff löste, sich von der Leine losmachte und davonlief. "Lincoln, warte!" Phoebe rannte ihm mehrere Minuten lang hinterher und kam keuchend zum Stehen.

Sie bemerkte, wie Lincoln zu einem kleinen Jungen an einem Grab hinübersprintete. "Lincoln!", rief sie. "Komm zurück, Junge! Was machst du denn da? Wir müssen zurückgehen!" Aber der Hund hörte nicht auf sie. Er sprang auf den Jungen und begann, sein Gesicht zu lecken. Das Kind umarmte ihn und begann mit ihm zu spielen.

Verwirrt darüber, wie Lincoln mit dem unbekannten Jungen umging, lief Phoebe auf die beiden zu. "Ist dir eigentlich klar, wie boshaft du in letzter Zeit geworden bist, Lincoln? Hey, es tut mir leid, Junge. Ich will dich nicht mit meinem Hund belästigen. Aber es scheint, als würdet ihr euch sehr gut verstehen."

"Dein Hund?" Das Lächeln des Jungen verblasste plötzlich und er drückte Lincoln fest an sich. "Samson ist mein Hund! Ich werde dich nicht zu ihm geben!"

"Was?" Phoebes Augen weiteten sich. "Aber wie kannst du das sagen?"

Der Junge zeigte auf das Grab, auf dem er saß. "Ich heiße Michael, und das ist das Grab meiner Eltern", verriet er. "Nach ihrem Tod wurde ich in einem Waisenhaus untergebracht, in dem meine Mama und mein Vater arbeiteten. Aber ich durfte Samson nicht mitnehmen. Ich bleibe nicht gerne dort, aber ich habe keine andere Wahl. Sie haben mir erlaubt, heute hierher zu kommen, um meine Eltern zu sehen und jetzt bin ich so froh, Samson wiederzusehen!"

Phoebe hat eine lebensverändernde Entscheidung über Michael und Lincoln getroffen. | Quelle: Unsplash

Phoebe hat eine lebensverändernde Entscheidung über Michael und Lincoln getroffen. | Quelle: Unsplash

Phoebe schaute zu Micheal und dann zu Lincoln/Samson und sah, dass auch sie eine Verbindung hatten.

"Oh, ich schätze, er hat dich schon von weitem auf den Friedhof kommen sehen. Nun, Michael, wenn du dir Sorgen um Samson machst, solltest du wissen, dass er in den letzten Monaten nicht allein war. Ich habe ihn vor ein paar Monaten adoptiert. Warum bleibst du nicht auch bei uns? Ich bin in einem Waisenhaus aufgewachsen und weiß, dass das nicht der beste Ort für Kinder ist, um aufzuwachsen. Ich bin sicher, Lincoln - oder Samson, wie du ihn nennst - wäre begeistert, wenn du bei uns einziehen würdest!"

"Aber ich bezweifle, dass mein Waisenhaus das zulassen würde! Sie lassen mich nirgendwo hingehen", sagte der 7-Jährige niedergeschlagen.

"Wie wäre es, wenn du mich zu deinem Waisenhaus bringen würdest?"

"Aber wie soll uns das helfen?"

"Komm mit mir. Ich werde dir zeigen, wie."

Phoebe ging an diesem Tag zu Michaels Waisenhaus und beantragte, sein Elternteil zu werden. Ja, sie traf die Entscheidung, ihn zu adoptieren.

Micheal war überglücklich, mit Samson wiedervereint zu sein und nicht mehr im Waisenhaus bleiben zu müssen. Es dauerte jedoch einige Zeit, bis die Adoption abgeschlossen war und Phoebe seine Mutter werden konnte.

Wenn du das hier liest und dich der Gedanke beschäftigt, dass alles um dich herum zusammenbricht und du in schweren Zeiten ganz allein bist, mach dir keine Sorgen. Gott hat auch für dich einen Plan, so wie er ihn für Phoebe, Samson/Lincoln und Michael hatte. Ich hoffe, das gibt dir den Mut, mit deinem Leben weiterzumachen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Manchmal kann man sich weniger einsam fühlen, wenn man anderen hilft. Phoebe half dem einsamen Samson/Lincoln, wodurch sie Michael kennenlernte. Schließlich wurden sie eine eng verbundene Familie.
  • Kinder und Haustiere heitern unsere Stimmung immer auf. Nachdem sie Samson/Lincoln und später Michael aufgenommen hatte, war Phoebe nie mehr traurig und deprimiert.
  • Liebe kann Wunder bewirken. Phoebe zeigte Samson/Lincoln ihre Zuneigung, als sie im Regen durchnässt war. Der Hund kam auf sie zu und begann, ihr das Gesicht zu lecken, um ihre Tränen abzuwischen und zu zeigen, dass er sie genauso liebte wie sie ihn.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine 67-jährige Frau, deren Chef sie unerwartet feuerte und sie später anflehte, zurückzukehren.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Frau folgt 5-jährigem Mädchen, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt – Story des Tages

13. April 2022

Ältere Frau besucht das Grab ihrer Eltern und sieht, wie eine obdachlose Frau in ihrem Alter Blumen darauf legt – Story des Tages

12. Mai 2022

Hund geht täglich zu dem geschlossenen Laden und verlässt ihn dann, eines Abends bemerkt ihn ein armer Junge und folgt ihm - Story des Tages

16. Februar 2022

Mann hört seinen Hund aus der Ferne bellen und findet ihn neben einem verlassenen Baby sitzen - Story des Tages

09. April 2022

Obdachlose alte Frau schaltet 3 Diebe auf einmal aus, nachdem sie das Leben eines kleinen Jungen bedroht haben - Story des Tages

07. Februar 2022

Alter Mann findet Kind im kalten Wald und erfährt, dass es seine Enkelin ist, von der er nie etwas wusste - Story des Tages

17. April 2022

Drillingsschwestern versprechen, sich in 50 Jahren zu treffen, 2 Frauen kommen an und bekommen einen Brief von ihrer Schwester - Story des Tages

06. März 2022

Mutter installiert Babyphone im Zimmer ihres Sohnes und erschrickt, als sie dort Bewegung sieht - Story des Tages

09. April 2022

Eine Frau, die Fehlgeburten erlitten hat, wacht jeden Tag auf und hört Kinderlachen in ihrem Garten, geht raus und sieht niemanden - Story des Tages

15. Mai 2022

Papa, bist du wegen mir gekommen?' Fragt das kleine Waisenmädchen den Mann, der sie zum ersten Mal sieht - Story des Tages

27. Februar 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Nach dem Tod des Sohnes betritt Mutter sein Zimmer und weint, als sie die Stimme des Kindes hört, die "Hallo Mama" sagt - Story des Tages

24. Januar 2022

Frau besucht Waisenhaus, das sie vor 16 Jahren verlassen hat, und sieht dort ein Mädchen, das ihr Ebenbild ist - Story des Tages

09. Februar 2022

Täglich sieht alte Dame einsame Drillinge barfuß am Teich angeln und folgt ihnen – Story des Tages

23. April 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited