logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Vierfache Mutter hat drei Jobs, um ihre Kinder zu ernähren, und eifersüchtige Freundin verbreitet das Gerücht, sie sei eine Diebin - Story des Tages

Maren Zimmermann
03. Feb. 2022
20:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine hart arbeitende Mutter von vier Kindern wurde von einem eifersüchtigen Freund, der Gerüchte über sie verbreitete, ruiniert. Sie suchte vor Gericht nach Gerechtigkeit.

Joan verlor ihren Mann Mark 16 Jahre, nachdem sie geheiratet hatten. Nach Marks Tod war sie auf sich allein gestellt und musste für sich und ihre vier Kinder sorgen: Toby, 12, April, 10, Philip, 9, und Martha, 7.

Anfangs schien es eine entmutigende Aufgabe zu sein, aber sie krempelte die Ärmel hoch und machte sich daran, alles Notwendige zu tun, um für sich und ihre kleinen Kinder zu sorgen.

Joan ist eine Mutter von vier Kindern, die drei verschiedene Jobs hat, um sie nach dem Tod ihres Mannes zu ernähren | Quelle: Shutterstock

Joan ist eine Mutter von vier Kindern, die drei verschiedene Jobs hat, um sie nach dem Tod ihres Mannes zu ernähren | Quelle: Shutterstock

"Ich weiß, dass es ein langer Weg sein wird, aber ich werde alles tun, was ich kann, um für mich und meine Kinder zu sorgen", dachte sich Joan.

Sie begann ein Geschäft, bei dem sie mit einer Assistentin zu den Leuten ging, um deren Wohnung aufzuräumen. Sie war so gut in diesem Geschäft, dass sich ihr Ruf in der ganzen Nachbarschaft verbreitete.

So gewann sie viele neue Kunden und verdiente mehr Geld, um das Schulgeld für ihre Kinder zu bezahlen und ihnen ein gutes Leben zu ermöglichen.

Neben dem Reinigungsgeschäft arbeitete Joan auch schichtweise als Kassiererin in einem Einkaufszentrum und als Abfallentsorgerin. Sie kombinierte diese Jobs mit großem Erfolg und sparte so noch mehr Geld.

Joans Hausreinigungsgeschäft war sehr erfolgreich und sie dachte darüber nach, es zu erweitern, um neue Höhen zu erreichen. Während sie Expansionspläne schmiedete, vertraute sie sich ihrer Freundin Morya an.

Morya war schon seit langem mit Joan befreundet. Doch im Gegensatz zu Joan hatte sie keine Kinder und war nie verheiratet. Ohne dass Joan es wusste, war Morya eifersüchtig auf sie und begehrte, was sie hatte.

Joans Hausreinigungsgeschäft war sehr erfolgreich, und sie dachte darüber nach, es zu erweitern, um neue Höhen zu erreichen | Quelle: Pexels

Joans Hausreinigungsgeschäft war sehr erfolgreich, und sie dachte darüber nach, es zu erweitern, um neue Höhen zu erreichen | Quelle: Pexels

Als Joans Mann noch lebte, war Morya in ihn verliebt gewesen und machte ihm Avancen, aber er fiel nicht darauf herein und wies sie ab.

"Wenn du es das nächste Mal versuchst, werde ich Joan wissen lassen, was für ein Mensch du bist", drohte Mark Morya.

Mark erzählte seiner Frau jedoch nichts davon, um ihre Freundschaft nicht zu zerstören. Stattdessen sprach er allgemein und bat sie, den Menschen nicht zu vertrauen.

Alle in der Nachbarschaft sahen in Joan eine erfolgreiche Selfmade-Frau und hielten sie für einen vorbildlichen Menschen.

"Ich habe noch nie jemanden gesehen, der so fleißig ist wie sie", sagte eine ihrer Nachbarinnen zu ihrer Freundin.

Joans wachsender Ruf machte Morya noch eifersüchtiger auf Joan und sie wünschte sich insgeheim ihren Untergang. Leider bemerkte Joan den Hass ihrer Freundin nicht und vertraute sich ihr weiterhin an.

Sie erzählte Morya von ihren Plänen, ihr Hausreinigungsgeschäft zu erweitern. "Ich denke darüber nach, mehr Mitarbeiter einzustellen und mich auf die umliegenden Stadtteile auszudehnen", sagte Joan.

"Das ist eine gute Idee, meine Liebe. Du hast bereits einen guten Ruf, das sollte kein Problem für dich sein", antwortete Morya ihrer Freundin und verbarg ihre Eifersucht sorgfältig.

"Hmm, ich wünschte, es wäre so einfach", sagte Joan.

"Ist es nicht? ... Was könnte dann das Problem sein?", fragte Morya.

"Es ist schwierig, jemanden zu finden, der hundertprozentig vertrauenswürdig ist, denn manche Reinigungskräfte rauben die Häuser ihrer Kunden aus, weißt du... sie stehlen Geld und andere wertvolle Gegenstände", erklärte Joan Morya.

Joan erzählte Morya von ihren Plänen, ihr Hausreinigungsgeschäft zu erweitern | Quelle: Pexels

Joan erzählte Morya von ihren Plänen, ihr Hausreinigungsgeschäft zu erweitern | Quelle: Pexels

Morya tat so, als sei sie besorgt über Joans Problem und sagte ihr, dass sie ihr helfen würde, vertrauenswürdige Leute zu finden, die in ihr Geschäft einsteigen könnten.

Sobald sie Joan jedoch aus den Augen ließ, begann sie, Gerüchte über sie zu verbreiten. Morya erzählte den Leuten: "Joan hat zwei ihrer Kunden verloren, weil sie ihr Geld verloren haben, nachdem sie ihre Wohnungen gereinigt hat und gegangen ist."

Schlechte Nachrichten verbreiten sich schnell und so war es keine Überraschung, als die ganze Nachbarschaft von den Gerüchten erfuhr. Auch Joans Kunden hörten von den Gerüchten und ließen sie nach und nach fallen.

Joan war traurig und fragte sich, was sie tun sollte. Sie hatte zwar immer noch einige Kunden, die ihr trotz der Gerüchte die Treue hielten, aber die Lage verschlechterte sich zusehends.

Eines Tages, nachdem sie das Haus eines ihrer treuen Kunden gereinigt hatte, verschwand ein 300.000 Euro teurer Diamantring. Der Hausbesitzer, der von den Gerüchten beeinflusst worden war, beschuldigte Joan, ihren Ring gestohlen zu haben und ließ sie verhaften.

"Ich bin unschuldig. Ich habe deinen Ring nicht gestohlen", beteuerte Joan.

"Du wirst deine Unschuld beweisen müssen, Joan. Komm mit uns auf die Polizeiwache", sagte ein Polizist zu Joan.

Joan war so traurig und betete um ein Wunder. Sie war unschuldig an dem Verbrechen, aber es würde schwierig werden, ihre Unschuld zu beweisen, da immer noch Gerüchte über ihre Integrität kursierten.

Der Hausbesitzer, der von den Gerüchten beeinflusst wurde, beschuldigte Joan, ihren Ring gestohlen zu haben und verhaftete sie | Quelle: Pexels

Der Hausbesitzer, der von den Gerüchten beeinflusst wurde, beschuldigte Joan, ihren Ring gestohlen zu haben und verhaftete sie | Quelle: Pexels

Zum Glück für Joan fand der Ehemann der Frau den fehlenden Diamantring in einem Koffer, den sie in ihren letzten Urlaub mitgenommen hatten. Daher wurde sie von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen.

Doch obwohl sie von dem Verbrechen, das sie angeblich begangen hatte, freigesprochen wurde, musste Joan einen Rückschlag hinnehmen, weil ihr Ruf so stark beschädigt worden war.

Sie untersuchte die Gerüchte über sie und fand heraus, dass Morya die Person war, die sie verbreitet hatte. Joan war erschüttert und fragte sich, warum jemand, den sie ihre Freundin nannte und dem sie vertraute, ihr so etwas antun konnte.

Joan war entschlossen, das nicht auf sich beruhen zu lassen und verklagte ihre Freundin, weil sie sie zu Unrecht beschuldigt hatte. Während der Gerichtsverhandlung versuchte Morya, dem Richter ihren Fall schmackhaft zu machen.

"Es waren nur Worte, und sie haben niemandem geschadet", sagte sie. Doch der Richter war ein weiser Mann mit langjähriger Erfahrung, und er beschloss, Morya eine wertvolle Lektion zu erteilen.

"Bevor du deine Strafe erhältst, schreibe alle Dinge, die du über deine Freundin gesagt hast, auf ein Stück Papier. Zerschneide sie und wirf die Zettel auf dem Heimweg weg", sagte er.

Joan war entschlossen, die Anschuldigungen nicht auf sich beruhen zu lassen und verklagte Morya, weil sie sie zu Unrecht beschuldigte | Quelle: Pexels

Joan war entschlossen, die Anschuldigungen nicht auf sich beruhen zu lassen und verklagte Morya, weil sie sie zu Unrecht beschuldigte | Quelle: Pexels

Am nächsten Tag vor Gericht fragte der Richter Morya, ob sie getan habe, was ihr gesagt wurde. Morya sagte ihm, sie habe es getan. "Jetzt geh raus und sammle alle Zettel ein, die du weggeworfen hast", befahl der Richter.

Morya war schockiert. "Das kann ich nicht tun!", protestierte sie. "Der Wind hat sie inzwischen weggeweht und ich weiß nicht, wo ich sie finden kann."

Der Richter hielt eine Weile inne und sagte dann: "Genauso können deine Worte die Ehre einer Frau so sehr zerstören, dass man sie nicht mehr reparieren kann."

An diesem Punkt wurde Morya klar, wie sehr sie Joan Unrecht getan hatte und konnte ihr kaum noch in die Augen sehen. Sie ging auf sie zu und bat sie, ihr zu verzeihen. Der Richter entschied, dass Morya Joan ein paar tausend Euro als Entschädigung dafür zahlen sollte, dass sie ihren Ruf ruiniert hatte.

Viele Menschen in der Nachbarschaft hörten von dem Fall und fühlten mit Joan. Allmählich baute sie die Beziehung zu ihren Kunden wieder auf und führte ihr Geschäft schließlich zu neuen Höhenflügen.

In der Zwischenzeit lernte Morya ihre Lektion und hörte auf, eifersüchtig auf andere Menschen zu sein. Allerdings standen sie und Joan sich nie wieder so nahe wie früher, da es Joan schwerfiel, ihr wieder zu vertrauen.

Nach und nach baute Joan die Beziehung zu ihren Kundinnen und Kunden wieder auf und führte ihr Geschäft schließlich zu neuen Höhen | Quelle: Pexels

Nach und nach baute Joan die Beziehung zu ihren Kundinnen und Kunden wieder auf und führte ihr Geschäft schließlich zu neuen Höhen | Quelle: Pexels

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?
  • Sei nicht neidisch auf den Erfolg anderer Menschen. Morya war eifersüchtig auf den Erfolg ihrer Freundin, was dazu führte, dass sie Gerüchte über sie verbreitete. Sei niemals neidisch auf andere. Arbeite stattdessen hart an deinem Vorhaben, dann wirst du hoffentlich auch erfolgreich sein.
  • Verzweifle nie im Angesicht von Schwierigkeiten. Joan hätte leicht aufgeben können, nachdem die Gerüchte ihren Ruf beschmutzt hatten. Aber sie wusste, dass sie unschuldig war und tat alles, um das zu beweisen und gewann schließlich. Wenn du in Schwierigkeiten steckst, verzweifle nicht, sondern bleibe stark, bis du deine Ziele erreicht hast.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese über eine Frau, die von ihren Nachbarn verspottet wird, weil sie ihre Mutter ignoriert und ihr Haus um jeden Preis meidet.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Der Opa des Bräutigams sieht das Kleid seiner verstorbenen Frau an der Braut und verlangt, die Hochzeit zu stoppen – Story des Tages

12. Mai 2022

Frau eines Millionärs erfährt, dass ihr Mann jeden Tag alte Metallhütte besucht, und bemerkt einmal Kinderwagen in der Nähe – Story des Tages

26. April 2022

Zwei Jahre nach dem Tod des Sohnes findet ein armes, älteres Ehepaar einen Umschlag mit Geld vor der Tür - Story des Tages

12. März 2022

Ein einsamer Mann wacht bei Türklingeln auf und hört eine schwache Stimme: "Papa, Hilfe!" – Story des Tages

14. März 2022

Frau verklagt ihren Mann auf Schadenersatz, Tochter unterstützt Stiefvater statt ihr – Story des Tages

17. Mai 2022

Frau erbt nur 300 Euro und sieht ein paar Monate später eine Korrektur des Testaments ihrer Mutter - Story des Tages

25. März 2022

Alte Dame lässt niemanden in ihr Haus, Nachbar tritt nach ihrem Tod ein - Story des Tages

02. April 2022

Vater versteckt Brief von ihrem Freund an Tochter, sie findet ihn Jahre später – Story des Tages

04. März 2022

Reicher Mann plant, altes Obdachlosenheim abzureißen, bis er es betritt und dort sein Kindheitsbild sieht – Story des Tages

12. Mai 2022

Junge Frau lässt sich in einem alten Haus nieder und trifft dort auf einsame Kinder - Story des Tages

26. Januar 2022

Ältere Mutter schließt ihren Sohn aus dem Testament aus und hinterlässt alles dem Lieferanten eines Lebensmittelgeschäfts - Story des Tages

15. Mai 2022

16 Jahre nach dem Verschwinden des Vaters findet Mädchen einen Umschlag voller Geld und einen Zettel unter der Tür – Story des Tages

09. März 2022

Mutter lässt Kind auf Geburtsstation, Vater findet es heraus und sucht nach dem Kind – Story des Tages

10. Mai 2022

Alte Frau enterbt ihre Kinder, nachdem sie deren Streit im Krankenhauszimmer belauscht hat - Story des Tages

27. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited