Über AM
MedienTV

30. Juli 2021

Florian Silbereisen über seinen Kinderwunsch: es ist soweit, "wenn der liebe Gott es so will"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Bei einem vollen Terminkalender kann Familienplanung ganz schön zur Herausforderung und damit stressig werden. Gestresst wirkt er trotz steiler Karriere aber gar nicht: Florian Silbereisen spricht über seine Zukunftspläne und darüber, ob denn schon Nachwuchs am Horizont zu sehen sei.

Für den Schlagersänger geht es ganz schön rund. Im ZDF gibt er beim "Traumschiff" als Kapitän die Richtung vor. In der ARD hält er das Zepter der Moderation bei der Sendung "Schlagerchampions – Das große Fest der Besten" in der Hand.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Jetzt steigt er auch noch bei RTL ein und wird Juror in der erfolgreichen Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Im August feiert er außerdem seinen 30-jährigen Fernsehgeburtstag in der ARD.

Seit 30 Jahren im Fernsehen aktiv, das ist schon eine ganz schöne Leistung. Bleibt bei all dem Trubel überhaupt noch Zeit für ein Privatleben? Sicherlich!

Wird geladen...

Werbung

Stark im Rampenlicht stand seine Beziehung zu Goldkehlchen des modernen Schlagers Helen Fischer. Beinahe zehn Jahre waren die beiden Stars liiert. 2018 war es aus.

Seitdem ist über sein Liebesleben nicht viel in die Pressewelt durchgedrungen. Mit einer Frau an seiner Seite wurde er zumindest nicht gesichtet.

Im August wird Florian Silbereisen 40 Jahre alt. Ein Grund, zur Aufregung? Nicht für den Schlagerstar.

Wird geladen...

Werbung

Denn der ist sehr gefestigt in seinem Leben. Fröhlich bekennt er sich selbst als "Landei", das gar keinen Drang verspürt, in die große Welt zu ziehen.

Schon in seiner Jugend habe er es geliebt, einfach auf lokalen Feiern zu Hochzeiten oder Geburtstagen aufzutreten. Die große Karriere war nie geplant.

Auch jetzt noch genieße er es, friedlich auf dem Land zu leben. Dort schwirrten zwar immer mal wieder Paparazzi herum, aber das sei schon in Ordnung.

Wird geladen...

Werbung

"Ich habe mein kleines Nest, das zwar ständig von 'Raubvögeln' mit großen Fotoapparaten umkreist und belagert wird, aber auch die brauchen ja was zu fressen", scherzte er.

Soll denn dieses Nest auch mal von Nachwuchs bevölkert werden? Der "BUNTEN" verriet er, dass er es mit Kindern nicht eilig habe. Er freue sich auf Kinder, aber die kämen, "wenn der Liebe Gott es will."

Fans werden also einfach abwarten müssen, ob irgendwann kleine Silbereisen-Spätzchen aus dem Nest des Schlagerpromis schauen. Er selbst sieht der Sache gelassen entgegen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung