Über AM
Promis

14. Mai 2021

Bruce Lee starb vor 47 Jahren im Alter von 32: Einblick in sein Leben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Bruce Lee, der erfolgreiche Schauspieler und die Kampf-Legende wurde nur 32 Jahre alt, als er verstarb. Der Filmkünstler verstarb viel zu jung und hinter ihm bleibe große Lücke in der Kampfsportszene, aber auch in der Filmindustrie.

Es gibt kaum jemanden der Bruce Lee nicht kennt. Die Ikone des Kampfsportes konnte leider seinen Erfolg nicht mehr miterleben. Der Schauspieler verstarb 1973. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Bei den Dreharbeiten zu "Der Mann mit der Todeskralle" kam es zum physischen Verletzungen. Die Todesursache war eine Hirnschwellung.

Sein Tod kam ganz früh und ganz plötzlich. Es war ein großer Schock für die Familie und die Fans des Kampfsportlers auf der ganzen Welt. Sein letzter Film sollte ihm einen Ruf auch in Amerika verschaffen.

Wird geladen...

Werbung

Jun Fan (Bruce) Lee wurde am 27. November 1940 in San Francisco, Kalifornien, geboren. Zu dieser Zeit war sein Vater, ein chinesischer Opernstar, in den USA auf Tournee. Die Familie zog 1941 nach Hongkong zurück. 

Als Lee aufwuchs, war er ein Kinderschauspieler, der in etwa 20 chinesischen Filmen auftrat. Er lernte auch Tanzen und trainierte auch Kung-Fu.

Wird geladen...

Werbung

1959 kehrte Lee nach Amerika zurück, wo er schließlich die University of Washington besuchte und eine Kampfkunstschule in Seattle eröffnete. Im Jahr 1964 heiratete der Schauspieler Lee Linda Emery. 1965 brachte sie das erste Kind des Paares. Brandon Lee zur Welt.

Nach Los Angeles zog die Familie im Jahr 1966 zogen, wo Bruce  in der Fernsehsendung "The Green Hornet" (1966-1967) auftrat. Er spielte den akrobatischen Kumpel der Hornet, Kato. In den USA  unterrichtete er Karate und Kampfkunst für seine Privatkunden wie zum Beispiel den Schauspieler Steve McQueen.

Wird geladen...

Werbung

Auf der Suche nach besseren Rollen kehrte Lee Anfang der 1970er Jahre aus Hollywood nach Hongkong zurück und etablierte sich mit den Actionfilmen "The Big Boss" (1971) und "The Way of the Dragon" (1971) erfolgreich als Star in Asien 1972).

Lees nächster Film, "Enter the Dragon", wurde im August 1973 in den USA vom Hollywood-Studio Warner Bros. veröffentlicht. Tragischerweise war Lee einen Monat zuvor, am 20. Juli, in Hongkong gestorben. "Enter the Dragon" war ein Kassenschlager, der schließlich mehr als 200 Millionen US-Dollar einbrachte, und Lee wurde posthum zu einer Filmikone in Amerika.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung