Über AM
Promis

07. Mai 2021

Linda Zervakis kehrt nach dem Abschied von "Tagesschau" zum Fernsehbildschirm zurück

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Nach ihrem Ausstieg aus “Tagesschau” ist Linda Zervakis bereit, ihr Bildschirm-Debüt beim Privatsender ProSieben zu geben. Die Moderatorin wird den SPD-Spitzenkandidaten Olaf Scholz in der Sendung "ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview" interviewen.

Linda Zervakis, die kürzlich ihren Abschied von der "Tagesschau" ankündigte, wurde schnell mit dem Privatsender Prosieben in Verbindung gebracht. Am Mittwoch, den 12. Mai, beantwortet der SPD-Kandidat Olaf Scholz Fragen von Linda Zervakis und Louis Klamroth.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

In der Sondersendung "ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview" wird die 45-Jährige von dem Schauspieler- und Moderator-Kollegen Louis Klamroth begleitet, wenn sie ein Interview mit dem SPD-Spitzenkandidaten führt. 

Für Zervakis und Klamroth ist es ihr Debüt bei ProSieben. Das Gespräch in der Sondersendung wird für schwerhörige und gehörlose Zuschauer direkt in die Gebärdensprache übersetzt. Das Interview wird live aufgezeichnet und um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Wird geladen...

Werbung

Neben dieser Sondersendung startet im Herbst die neue Show der Ex-"Tagesschau"-Sprecherin beim Privatsender. Letzte Woche wurde bestätigt, dass Zervakis ihr eigenes Format mit dem Titel "Zervakis & Opdenhövel. Live" erhält, das vor der Bundestagswahl ausgestrahlt werden soll.

In dieser Show wird die Moderatorin von ihrem Kollegen Matthias Opdenhövel unterstützt. Das Livejournal wird jede Woche ab 20.15 Uhr zwei Stunden lang ausgestrahlt und kombiniert aktuelle und unterhaltsame Themen in Reportagen, Rubriken und Interviews.

Wird geladen...

Werbung

Ende April moderierte Linda Zervakis zum letzten Mal die beliebteste Nachrichtensendung für die ARD. Einige Tage später wurde ihre Zusammenarbeit mit Prosieben bekannt gegeben.

Es ist nicht das erste Mal, dass Prosieben das Interview eines Kanzlerkandidaten im Fernsehen überträgt. Zuvor wurde zur Hauptsendezeit ein weiteres Interview mit einem Kanzlerkandidaten gezeigt, das rund 2,7 Millionen Zuschauer erreichte.

“Diese Zahl zeigt: Der Sender und die Marke ProSieben haben die Kraft, mit politischen Themen junge Zuschauer:innen zu erreichen,” schrieb der Sender in der Aussage. Neben dem Interview mit Olaf Scholz strebt ProSieben auch ein Gespräch mit Armin Laschet von der CDU an

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung