Über AM
MedienTV

26. April 2021

GZSZ seit fast 30 Jahren auf Sendung: Rückblick auf die Todesfälle in der Serie

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

"Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" läuft seit fast 30 Jahren und zählt zu den wohl beliebtesten Serien im deutschen Fernsehen. Über die Jahre gab es einige erinnerungswürdige Serientode.

Die Macher der beliebten Serie haben sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen, wenn es darum ging, einen Charakter sterben zu lassen. Dramatisch und spannend blieb es bei allen.

1998 fand Charlie, gespielt von Julian Scheunemann, den Serientod. Er wurde in einem Gerichtssaal erschossen. Dabei handelte es sich nicht um den einzigen Charakter, der durch eine Waffe ums Leben kam.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Auch Chris Bohlstädt, gespielt von Jan Hartmann, wurde von Inka erschossen. Sie befanden sich in einem Schulgebäude und die Kugel war eigentlich für Nico gedacht gewesen.

Der beliebte Charakter "Verena Koch" fand ebenfalls den Serientod. Koch wurde von Susan Sideropoulos gespielt. Koch starb nach einem Autounfall an einem Aortenriss. Der Unfallverursacher war "Philip". Ihr Serien-Mann und ihr Serien-Sohn Leon und Oskar trauerten um sie.

Ein weiterer Serientod, der die Zuschauer sehr mitgenommen hat, war der von Kai, gespielt von Tim Sander. Er war nach einer Gasexplosion in einer Bar verschüttet worden. Er wäre später im Krankenhaus gestorben, doch sein Freund "Moritz" brachte ihn auf einen Berg, da er nicht in einem Krankenhaus sterben wollte.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Patrick Gerner, gespielt von Björn Harras, starb 2012 ebenfalls in der Serie. Ihm wurde ein Drogenrausch zum Verhängnis. Denn dieser sorgte dafür, dass er von einem Dach stürzte und starb. 

Senta Lemke war ein Charakter, der von Hanne Wolharn gespielt wurde. Sie war die Mutter von "Sandra" und sie starb zusammen mit ihren Lebensgefährten "Hannes Bachmann". Die beiden kamen 2007 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

Bei einem Brand kam 2008 Franzi Reuter, gespielt von Jasmin Weber, ums Leben. Sie war die Ex-Freundin von "Philip". Der Brand ereignete sich in einem Restaurant.

Wird geladen...

Werbung

Der Charakter der "Diana Richter" starb 1993 ebenfalls auf äußerst dramatische Art und Weise. Richter, gespielt von Mirjam Köfer, wurde zum Opfer des "Strumpfhosenmörders". Drei weitere Menschen wurden ebenfalls von ihm umgebracht. 

Ein weiteres Opfers dieses Mörders in der Serie wurde die Sprechstundenhilfe "Iris Gundlach", gespielt von Andrea-Kathrin Löwig. Sie starb 1994 durch eine Autobombe, die eigentlich einem anderen Charakter gelten sollte.

Auch der Charakter Astrid Seiter fand einen verfrühten Serientod. Sie wurde von Inka Löwendorf gespielt und starb an den Folgen eines tödlichen Virus, nachdem sie von einer Springmaus gebissen wurde.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Tragischerweise hatte sie die Maus ihrer großen Liebe "Alex Hinze" zum Geburtstag geschenkt und hatte vorgehabt, mit ihm nach ihrer Rückkehr aus Afrika gemeinsam in ihre Zukunft zu starten.

Der Tod von Serien-Charakter Deniz Ergün stellte ebenfalls ein äußerst dramatisches Ereignis in GZSZ dar. Ergün, gespielt von Ismail Sahin, starb 2005 an seinem Hochzeitstag nach einem Sturz durch ein Fenster. 

Wird geladen...

Werbung

Er schaffte es kurz vor seinem Tod, trotz seiner schweren Verletzungen seiner geliebten "Sandra" noch das Ja-Wort zu geben. Ebenfalls auf tragische Weise starb "Isabel Eggert", gespielt von Natalie Alison. Sie geriet nach der Geburt ihres Sohnes in einen Autounfall und starb an den Folgen ihrer schweren Verletzungen. 

"Silke Balzer" hatte es in der Serie nicht leicht. Sie musste so einiges durchmachen, ehe sie endlich mit ihrer großen Liebe "Fabian Moreno" ihr Glück fand. Doch lange hielt das Glück nicht an, denn ihr Ex-Mann griff sie daraufhin aus Eifersucht an. Sie starb an den Folgen eines Schädelbasisbruchs 1999.

Wird geladen...

Werbung

Einen unglücklichen Tod starb auch "Frederic Refflin", gespielt von Dieter Bach. Der Charakter ging in der Serie eine Beziehung mit seiner Tochter ein. Allerdings wusste er zu dem Zeitpunkt nicht, dass er mit ihr verwandt war. Refflin starb, nachdem man ihn in Notwehr mit einer Deko-Ananas erschlug. 

Dies sind nur ein paar Ausschnitte aus einer Vielzahl von Serientoden, die den Fans über die Jahre ans Herz gegangen sind. GZSZ hat es über die Jahre wirklich verstanden, die Zuschauer in Atem zu halten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung