Oliver Pocher: Nach dem Ausstieg von Dieter Bohlen spricht er über seine Karriere

Nach dem Ausstieg von Dieter Bohlen aus dem DSDS wurde Oliver Pocher während ihres Podcasts nach der Angst gefragt, seine eigenen TV-Projekte zu verlieren. Der Komiker gab zu, dass er die Situation akzeptieren und nach anderen Möglichkeiten suchen würde.

Als RTL bekannt gab, dass Dieter Bohlen für die Shows “DSDS” und “Das Supertalent” nicht mehr in der Jury vertreten sein würde, sorgte dies für großes Aufsehen. Auch sein Kollege Oliver Pocher war schockiert über seinen plötzlichen Ausstieg.

Oliver Pocher während "Die Pochers Hier!" live bei Autokino Steinwerder am 1. Juli 2020 in Hamburg. | Quelle: Getty Images

Oliver Pocher während "Die Pochers Hier!" live bei Autokino Steinwerder am 1. Juli 2020 in Hamburg. | Quelle: Getty Images

Während des Podcasts “Die Pochers hier” unterhielten sich Amira Pocher und ihr Mann über dieses Thema. Die 28-Jährige wollte die Sicht des Komikers auf die Situation und auch über seine eigenen Ängste bezüglich seiner TV-Projekte mit RTL wissen. Sie fragte ihn:

“Hast du da nicht Angst, dass es dann einen auch selber treffen kann? Sind das nicht Momente, wo du denkst, krass, es kann von heute auf morgen jemand sagen, wir haben keinen Bock mehr auf dich?" 

Der fünffache Vater glaubt, dass einer immer so gut ist wie seine letzte Quote. Laut ihm seien Willkür und auch der persönliche Geschmack der Entscheider in der Medienbranche ausschlaggebend. Der Entertainer teilte seine eigenen Erfahrungen mit:

“Es gab Leute, die standen auf dich, dann bist du da verpflichtet worden, hast für den Sender gearbeitet, dann kamen andere an, die sagten, weiß nicht, finde ich nicht mehr so gut. Dann warst du nicht mehr angesagt.”

Obwohl Oli zugab, dass es für ihn nicht einfach sein würde, mit der Ablehnung umzugehen, würde er nicht aufgeben, wenn seine Zukunft bei RTL im schlimmsten Fall endet. Der Komiker ist sich anderer Karrieremöglichkeiten bewusst, die heutzutage angeboten werden.

YouTube sowie andere Streaming-Plattformen wie Netflix und Amazon Prime gelten ebenfalls als vielversprechend. Darüber hinaus kann sich Oli auf Instagram hinstellen und regelmäßig Videos im Format “Bildschirmkontrolle” teilen.

Der 43-Jährige möchte jedoch weiterhin Projekte mit RTL durchführen und ist nicht damit einverstanden, von Angst getrieben zu werden. 

Laut Oliver hätte Dieter Bohlen nicht mit seinem Ausstieg aus der Show gerechnet, wo er 18 Jahre verbracht hatte. Aber er betrachtet das Ende dieses Vertrags nicht als Höhepunkt der Karriere von Poptitan, sondern nur als einen Teil seiner Höhen und Tiefen.  

Ähnliche Artikel
Helene Fischers Backgroundsängerin möchte DSDS-Jurorin werden
GettyImages facebook.com/DSDS
Stars Mar 22, 2021
Helene Fischers Backgroundsängerin möchte DSDS-Jurorin werden
Sylvie Meis interessiert sich für die Position von Dieter Bohlen im Fernsehen
Getty Images
Medien Mar 17, 2021
Sylvie Meis interessiert sich für die Position von Dieter Bohlen im Fernsehen
Senna Gammour: Privatleben, "Let's Dance" und "RTL"-Interview
instagram.com/missgammour
Musik Mar 02, 2021
Senna Gammour: Privatleben, "Let's Dance" und "RTL"-Interview
Jochen Schropp: "Wenn ich an Krebs denke, habe ich einfach Angst"
Getty Images
Gesundheit Feb 05, 2021
Jochen Schropp: "Wenn ich an Krebs denke, habe ich einfach Angst"