Leben

05. März 2021

Älteste Kölnerin hat sich impfen lassen: "Das Impfen ist doch so wichtig für die Allgemeinheit"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die älteste Bürgerin aus Köln ist mit der Impfung durch. Die 105-jährige  Elisabeth Steubesand, erhielt am Montagabend ihre zweite Dosis des Coronavirus-Impfstoffs.

Elisabeth Steubesand erhielt der Bild-Zeitung zufolge eine zweite Dosis des "BioNTech"-Impfstoffs, den sie sehr gut, ohne Nebenwirkungen ertragen hat. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Für Bild sagte die 105-Jährige: "Mir geht es wirklich prima". Am nächsten Morgen nach Erhalt des Impfstoffs sagt Elisabeth, sie sei etwas wackelig auf den Beinen gewesen. Aber es handelte sich um nichts was ein Frühstück mit Käse Brot und Kaffee nicht gut machen können.

Nach ihrem Frühstück war sie wieder ganz die Alte. Die rüstige Seniorin war sehr vorsichtig während der Spitze der Pandemie und nun ist sie wieder bereit voll in das normale Leben zurückzukehren.

Ihr 52-jähriger Enkel Georg, der nebenan wohnt, kümmerte sich die ganze Zeit um seine Großmutter Elisabeth. Doch Elisabeth freut sich jetzt riesig ihre 76-jährige Tochter Gisela wiederzusehen. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

"Seit Beginn der Pandemie waren da leider nur zwei, drei Kurzbesuche möglich", sagt Georg für Bild. "Wir haben wirklich sehr aufgepasst, dass sie gut geschützt ist", fügt er hinzu.

Elisabeth freut sich wieder auf einen Spaziergang auf den Decksteiner Weiher. Das ist ihr Lieblingsplatz, wo sie auch ihren 100. Geburtstag gefeiert hat. Während sie noch in der Sülzburgstraße wohnte, ging Elisabeth oft auf den Decksteiner Weiher.

Ihr Enkel Georg erklärt, dass seine Großmutter von diesem Ort zum Melatenfriedhof ging, wo sie 1990 ihren Ehemann beigesetzt hat. Elisabeths lange Spaziergänge sind der Grund, warum der 105-Jährige immer noch fit ist.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Die fröhliche Elisabeth hat jedoch kein Verständnis für Menschen, die die Impfung ablehnen, und fügt hinzu: "Dieses Verhalten ist sehr undankbar. Das Impfen ist doch so wichtig für die Allgemeinheit. Ich hoffe, dass jetzt viele Menschen so schnell wie möglich ihre Impfungen bekommen können."

Wenn es um den AstraZeneca geht, bildete sich bei dem Wirkstoff ein Impfstau, weil diese Impfstoffe angeblich schwächer sind als Impfstoffe anderer Hersteller. Diese Angaben wurden von Experten widerlegt, aber die Menschen sind weiterhin skeptisch geblieben.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!