Gehalt des "F1"-Fahrers Sebastian Vettel vom Aston Martin-Team

Es ist immer wieder spannend, zu erfahren, was unsere Lieblingssportler für Gehälter erhalten. Hier ein näherer Einblick in das Gehalt des berühmten und erfolgreichen Formel-1-Fahrers Sebastian Vettel, der für das Aston Martin-Team fährt.

Vettel hat erst kürzlich von Ferrari zu Aston Martin gewechselt. Bislang sind noch keine näheren Vertragsdetails an die Öffentlichkeit gelangt. 

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix of Germany - Qualifying, Hockenheim, 2018 | Quelle: Getty Images

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix of Germany - Qualifying, Hockenheim, 2018 | Quelle: Getty Images

In den Medien wird nun rege über jene Einzelheiten spekuliert. Der vierfache Weltmeister soll, laut Angaben der "BILD"-Zeitung, ein Grundgehalt von circa 15 Millionen Euro pro Saison erhalten.

ER BLEIBT IN DER FORMEL 1

Auch nach seinem Ausstieg bei Ferrari wird Sebastian Vettel weiter in der Formel 1 an den Start gehen. Er wechselt jedoch den Rennstall und wird künftig für Aston Martin starten.

Sein neuer Rennstall hat noch nichts Näheres bezüglich der Laufzeit gesagt. Was jedoch aufgrund der offiziellen Pressemitteilung bekannt ist, ist die Tatsache, dass Vettel für 2021 verpflichtet ist und "darüber hinaus". 

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix in Singapur, 2019 | Quelle: Getty Images

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix in Singapur, 2019 | Quelle: Getty Images

Nach Angaben der "BILD"-Zeitung soll dies unter anderem darauf zurückzuführen sein, dass Vettel keine Vertragsdauer in seinem Vertrag festgehalten hat.

Es heißt, dass Aston Martin und Vettel sich nach jedem Jahr zusammensetzen wollen, um gemeinsam die Entscheidung zu treffen, ob ihre Zusammenarbeit fortgesetzt wird, oder nicht.

Vettel hat bereits in der Vergangenheit betont, nur weiterfahren zu wollen, wenn sein neues Team Chance darauf hat, ganz vorne im Feld mit dabei sein zu können, heißt es in der "BILD"-Zeitung.

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix in Italien - Qualifying, 2018 | Quelle: Getty Images

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix in Italien - Qualifying, 2018 | Quelle: Getty Images

GEDANKEN ANS AUFHÖREN

Vettel hatte erstmals gestanden, dass ihm Gedanken gekommen waren, aufzuhören. Er sagte:

"Ich war nah dran. Ich musste meine Gedanken sortieren und herausfinden, was das Beste für mich ist."

Geld soll kein Grund dafür gewesen sein, dass er weitermacht, heißt es weiter. Er soll ein Grundgehalt von rund 15 Millionen erhalten, angeblich rund ein Drittel der Summe, die er bei Ferrari erhielt. Dazu kämen noch etwaige Erfolgsprämien.

Es gibt jedoch auch widersprüchliche Informationen, was das Gehalt des vierfachen Weltmeisters angeht. Die Webseite "Sport.de" berichtet, dass die Special-Interest-Plattform "RaceFans" andere Informationen habe.

Sebastian Vettel, Übungsrunde, F1 Grand Prix of Japan, Suzuka, 2006 | Quelle: Getty Images

Sebastian Vettel, Übungsrunde, F1 Grand Prix of Japan, Suzuka, 2006 | Quelle: Getty Images

Dort heißt es, dass das Gehalt Vettels sich etwas komplizierter Aufbauen soll. Seine Gage soll bei rund 1,3 Millionen Euro liegen. Darauf baut sich dann jedoch ein höheres Gehalt als Markenbotschafter Aston Martins auf, heißt es. Die Ablösesumme ist ebenfalls Grund zu Diskussionen und Spekulationen. 

Da die Medienberichte so unterschiedliche Angaben machen, zeigt sich deutlich, wie schwer es ist, derart vertrauliche Informationen zu erhalten, wenn die Betroffenen sich dazu entscheiden, diese nicht mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Der neue Vertrag mit Aston Martin soll weitere Vorteile für Vettel bringen. So heißt es, dass er künftig einen Dienstwagen mit einer Vollausstattung von rund 200.000 Euro erhalten soll.

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix Deutschland, Hockenheim, 2019 | Quelle: Getty Images

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix Deutschland, Hockenheim, 2019 | Quelle: Getty Images

Der Rennstall soll Interesse an Vettel gezeigt haben, sobald Ferrari verkündet hat, mit ihm nicht mehr weiter fahren zu wollen. Dies sah Aston Martin als Chance. Szafnauer sagte über Vettel:

"Er ist noch in der Blüte seiner Karriere, bringt aber einen enormen Erfahrungsschatz mit und ist immer noch extrem motiviert, gute Leistungen zu erzielen"

Sie sind der Meinung, das perfekte Team für Vettel zu sein, um ein gewisses Level zu erreichen, aufgrund der Entwicklung, die sie vorhaben, heißt es.

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix Kanada, Montreal, Kanada, 2018 | Quelle: Getty Images

Sebastian Vettel, F1 Grand Prix Kanada, Montreal, Kanada, 2018 | Quelle: Getty Images

Der Racing-Point-Teamchef verriet:

"Mit dem Einstieg von Aston Martin und mit der finanziellen Unterstützung, [...] Da kann ein Fahrer wie Sebastian, der vier WM-Titel und 53 Grand-Prix-Siege im Gepäck hat, nur hilfreich sein. Genau das brauchen wir, um den nächsten Schritt zu machen."

Der gebürtige Heppenheimer stieg im Alter von gerade mal drei Jahren das erste Mal in ein Kart. Zu Weihnachten erhielt er sein erstes Bambini-Kart. Darin bestritt er später sein erstes Rennen.

2003 ging Vettel dann in den Formel-Sport, wurde Vizemeister und Meister in der Formel BWM, stellte später einen Rekord auf, als er 18 Siege in 20 Saisons holte.

Er legte eine beeindruckende Karriere zurück und wechselte 2015 zum Rennstall Ferrari. 2017 wurde er dort Vizeweltmeister.

Ähnliche Artikel
Kai Ebel über Michael Schumachers Gesundheitszustand: "Es geht ihm nicht gut"
Getty Images
Entertainment Oct 29, 2020
Kai Ebel über Michael Schumachers Gesundheitszustand: "Es geht ihm nicht gut"
Karl Lagerfeld und seine Nazi-Eltern: die Vergangenheit, die er zu verbergen versuchte
Getty Images
Medien Oct 09, 2020
Karl Lagerfeld und seine Nazi-Eltern: die Vergangenheit, die er zu verbergen versuchte
Michael Schumacher ist 51: Wie er im Alter aussehen könnte
Getty Images
Entertainment Sep 24, 2020
Michael Schumacher ist 51: Wie er im Alter aussehen könnte
Mick Schumacher änderte seinen Fahrernamen: Er "benutzte verschiedene Namen, um verdeckt zu fahren".
Getty Images
Entertainment Sep 21, 2020
Mick Schumacher änderte seinen Fahrernamen: Er "benutzte verschiedene Namen, um verdeckt zu fahren".