Olaf Scholz unterstützt Österreich nach gestrigen Angriffen: “Den mutigen Einsatzkräften alles Gute”

Nach den Terroranschlägen in der österreichischen Hauptstadt Wien hat der Bundesminister der Finanzen Olaf Scholz den Opfern und ihren Angehörigen sein Beileid ausgesprochen und den Rettungsdiensten alles Gute gewünscht. Auch Politiker aus verschiedenen Ländern äußerten unterstützende Worte dazu.

Bei einem mutmaßlichen Terroranschlag in Wien wurden gestern mindestens vier Menschen getötet und siebzehn Menschen verletzt, als bewaffnete Männer an sechs verschiedenen Orten in der Innenstadt das Feuer eröffneten. 

Ein Attentäter wurde von der Polizei erschossen und die österreichische Polizei sucht nach mindestens einem weiteren Verdächtigen.

Der Terroranschlag wird von vielen Politikern auf der ganzen Welt kritisiert. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat den Opfern und ihren Familien in den sozialen Medien sein Beileid ausgesprochen. Er schrieb:

“Entsetzliche Nachrichten aus #Wien - in Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen. Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern dieser wunderbaren Stadt, den mutigen Einsatzkräften alles Gute.”

Nicht nur er, sondern viele andere Spitzenpolitiker haben ihren Schock über die brutalen Angriffe zum Ausdruck gebracht. Der französische Präsident Emmanuel Macron hat auch gesagt, dass die Franzosen den Schock und die Trauer nach den Anschlägen in Wien teilen.

“Nach Frankreich ist es ein befreundetes Land, das angegriffen wird. Dies ist unser Europa. Unsere Feinde müssen wissen, mit wem sie es zu tun haben. Wir werden nichts nachgeben,” ergänzte Macron.

Frankreich wurde kürzlich durch von Terrorangriffen in Nizza und die Enthauptung eines Lehrers Anfang letzten Monats betroffen.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erwähnte auch, dass sie schockiert und traurig war, von den Angriffen in Wien erfahren zu haben. Sie versicherte, dass Europa in voller Solidarität an Österreichs Seite stehe.

Neben Europa haben auch die USA die Trauer geteilt. Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden twitterte:

“Nach der schrecklichen Terrorattacke in Wien, Österreich, schließen Jill und ich die Opfer und ihre Familien in unsere Gebete ein. Wir müssen alle vereint dem Hass und der Gewalt trotzen.”

Bundeskanzler der Republik Österreich dankte den Rettungsdiensten, die für die Sicherheit aller ihr Leben riskieren und versicherte, dass die Polizei entschlossen sei, gegen die Schuldigen vorzugehen.

“Wir werden uns durch Terrorismus niemals einschüchtern lassen und diese Angriffe mit allen Mitteln entschieden bekämpfen,” fügte Kurz hinzu. 

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Artikel
shutterstock
Europa Nov 03, 2020
Angriff in Wien: 1 Verdächtiger erschossen, mehrere Menschen verletzt
Getty Images
Europa Oct 30, 2020
Angriff in Nizza: Fakten über das Opfer, der ein Kirchen-Sakristan und Vater zweier Kinder war
Getty Images
Europa Sep 17, 2020
Coronavirus in Österreich: Bundeskanzler Kurz, die Lage ist "sehr ernst"
Wikimedia Commons Images
Beliebteste Sep 28, 2020
Helene von Österreich: Rückblick auf ihren Tod und die Ehe ihres Mannes mit ihrer Schwester nach ihrem Tod