logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

"Die Wollnys": Rückblick auf den Herzinfarkt von Harald Wollny im Urlaub

Ankita Gulati
26. Okt. 2020
04:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die Wollnys waren im Oktober 2018 im Urlaub in der Türkei, nachdem der Stress wegen der Renovierung des Wollny-Hauses vorbei war. Doch plötzlich erlitt Silvias Freund Harald einen Herzinfarkt und wurde auf eine Intensivstation eingeliefert. Es war eine schwierige Zeit für die Familie Wollny.

Werbung

Silvia Wollnys Freund Harald schockierte alle, als er im Oktober 2018 einen Herzinfarkt erlitt. Zu dieser Zeit genoss die Familie Wollny ihren Urlaub in der Türkei, nachdem sie mit dem Stress aufgrund der Renovierung des Wollny-Hauses fertig waren.

Werbung

Es verursachte Panik in der Familie und sie brachten ihn in ein türkisches Krankenhaus. Eine der Tochter erzählte:

“Harald wurde auf einmal total schlecht, er wurde kreidebleich, er fing überall am Körper an zu schwitzen. Und sagte dann nur ‘Mir ist schlecht, ich muss an die frische Luft.’”

Harald blieb einige Wochen auf der Intensivstation, aber die Kinder mussten wegen ihrer Schule nach Deutschland. Silvia verließ jedoch nicht die Seite ihres Freundes.

Werbung

Sie sagte:

“Ich möchte einfach nach Hause, aber nicht alleine. Sondern mit dem Harald.”

Die 55-Jährige brauchte ein Intensivstationsflugzeug, um Harald nach Deutschland zurückzubringen, da sein Herz ohne Maschinen nicht schlug.

Harald musste mehrere Monate unter den Folgen des Herzinfarkts leiden. Sein Zustand verschlechterte sich erneut dramatisch und wurde wieder ins Krankenhaus eingeliefert. Zu dieser Zeit kämpfte der 59-Jährige mit dem Tod und musste viermal wiederbelebt werden.

Werbung

In einem Beitrag auf Facebook zum neuen Jahr 2019 erklärte Silvia, wie oft sie auch im folgenden Jahr ins Krankenhaus mussten.

Er war sichtlich geschwächt von den gesundheitlichen Problemen und musste eine Weile im Rollstuhl sitzen. Zu Hause konnte er ein paar Schritte machen, war aber für längere Strecken auf einen Rollstuhl angewiesen.

Werbung

Der 60-Jährige soll auch einen Herzschrittmacher implantiert haben und viel Medikamente einnehmen, um ihn auf einem stabilen Niveau zu halten. Laut einem Interview von Silvia Wollny im Mai 2019 hatte ihr Verlobter nur noch 20 Prozent Herzleistung.

Die Situation war so stressig, dass Silvia homöopathische Mittel einnehmen musste, um sich zu beruhigen. Bis Ende 2019 verbesserte sich Haralds Zustand etwas, aber er musste trotzdem auf sich selbst aufpassen.

Mittlerweile geht es Harald von den Wollnys aber glücklicherweise wieder besser.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Millionär schließt Kinder von dem Testament aus und hinterlässt obdachlosen Drillingen das Erbe – Story des Tages

25. März 2022

Der trauernde fünffache Vater teilt die letzten Worte seiner Frau, bevor sie starb

17. Februar 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022