Elizabeth Hurleys Sohn Damian zeigt ein tragisches Video nach dem Selbstmord seines Vaters

M. Zimmermann
24. Juni 2020
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Damian Hurley verlor seinen Vater Steve Bing kürzlich. Dieser hatte sich tragischerweise das eigene Leben genommen.

Werbung

Der 18-Jährige hat sich auf Social Media an seine Follower gewandt, um mit ihnen ein Bild zu teilen. Der Autor von "Kangaroo Jack" starb am Montag, den 22. Juni 2020 im Alter von 55 Jahren.

Werbung

Sein Sohn, der 18-jährige Damian Hurley, den er zusammen mit der Schauspielerin Elizabeth Hurley hat, hat auf Social Media ein Bild hochgeladen, auf dem der Himmel zu sehen ist; ein vielsagendes Bildnis in diesem Kontext.

Berichten zufolge soll Steve Bling am Montag aus seinem Fenster in Los Angeles in den Tod gesprungen sein. Aktuell werden die genauen Umstände seines Todes jedoch noch untersucht.

Werbung

TMZ berichtete, dass der Verstorbene im Rahmen der Corona-Quarantäne unter Depressionen litt. Ob dies Teil der Ursache für seinen tragischen Tod ist, steht nicht fest.

Steve Bing, 2009 | Quelle: Getty Images

Werbung

In seinem Beitrag schrieb Damian:

"Ich danke aus tiefstem Herzen allen, die sich nach den verheerenden Nachrichten gemeldet haben. Ich versuche, so vielen von euch zu antworten, wie ich kann, aber ihr sollt wissen, dass ich eure Freundlichkeit immer in Erinnerung behalten werde. Dies ist eine sehr seltsame und verwirrende Zeit, und ich bin unendlich dankbar, von meiner phänomenalen Familie und meinen Freunden umgeben zu sein."

Damian kam 2002 zur Welt. Wie eng die Beziehung zu seinem Vater war, ist schwer zu sagen. Auf Social Media sieht man zumindest immer mal wieder Fotos mit oder von seiner Mutter, jedoch nicht von seinem Vater. Allerdings bewegt auch er sich in Hollywood-Kreisen und tritt als Model und Schauspieler somit in die Fußstapfen seines Vaters, der als Filmproduzent ebenfalls in dem Bereich tätig war.

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.