Ein Vater teilt Fotos seiner verstorbenen Frau und seines verstorbenen Kindes, die von einem betrunkenen Fahrer getötet wurden

Zach Kincaid verlor am 9. September seine Frau und seine ungeborene Tochter in einem Autounfall.

Nach dem Begräbnis seiner Liebsten postete Zach Fotos, die den offenen Sarg zeigten, in dem seine Frau und Tochter lagen. Später erzählte er, warum er das machte, berichtet Daily Mail.

Auf dem Foto kann man sehen, wie der Sohn von Zach versucht, zu dem Sarg näher zu kommen, aber der Sarg wurde geschlossen.

Später erklärte Zach, warum er diese Fotos geteilt hatte:

„Ich poste diese Bilder, damit jeder sehen kann, was für einen Alptraum ich lebe und womit meine Kinder bis zum Ende ihres Lebens leben müssen werden.

„Ich benutze das, als ein Instrument, um alle anderen zu beschützen. Es geht darum. Es geht nicht um die Rache. Es geht darum, das zu machen, was richtig ist.“

Der Mann erzählte, dass er sicher sein wollte, dass seine Frau und seine Tochter nicht umsonst sterben. Er teilte diese Bilder, um „die anderen zu retten.“.

Als der Vorfall passierte, sprach Kincaid mit seiner Frau. Allerdings verursachte nicht sie den Unfall.

Zach, der damals mehr, als 500 Kilometer weg von seiner Frau war, erinnert sich:

„Wir haben gesprochen und plötzlich habe ich sie schreien gehört. Sie hat vielleicht nur zwei Sekunden geschrien aber ich höre das immer wieder in meinem Kopf.

Die Fotos kannst Du Dir hier ansehen.

Die Polizisten und die Ärzte teilten dem Mann später mit, dass sein Kind und seine Frau tot waren.

Leider konnte Zach nicht so schnell zu den Verstorbenen hinfliegen. Er sah seine Tochter erst am 26. September, an dem Tag, an dem sie begraben wurde. Es war alles, außer leicht, den anderen Kindern zu erzählen, dass ihre Mutter ums Leben gekommen war.

Der Witwer wurde noch zorniger, als es sich herausstellte, dass der Mann, der seine Frau getötet hatte unter Drogen war. Deshalb gibt es jetzt auf der Seite Change.org eine Petition von Zach, in der er auffordert, betrunkene Fahrer nicht so mild zu bestrafen. Der Mann, der seine Frau umbrachte, wird maximal zehn Jahre in Gefängnis verbringen.

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Artikel
Stars Mar 13, 2019
Celine Dion teilt seltene Fotos von verstorbenem Vater und die Ähnlichkeit ist erstaunlich
Dec 12, 2018
Ein Witwer hat eine Weihnachtstradition, um seiner verstorbenen Frau zu gedenken
Haustiere Mar 08, 2019
Steve Irwins Tochter dankt verstorbenem Vater in süßem Geburtstags-Tribut
Dec 12, 2018
Dieser Mann traf eine schwierige Entscheidung, das Leben seines Babys zu retten und möglicherweise seine Frau zu verlieren