logo
Quelle:

Einer Frau, die 60 Tiere zu Hause hatte, wird vorgeworfen, diese vernachlässigt zu haben

author
03. Juli 2018
14:31
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Einwohnerin der Stadt Portland wurde verhaftet, nachdem die Polizei die vernachlässigten Tiere aus ihrem Haus gerettet hatte. Einige davon lebten in Käfigen, die anderen waren an Möbeln festgebunden.

Werbung

Elicia Diaz-Caceres wird vorgeworfen, mehrere Tiere misshandelt zu haben. Die Frau wurde schon verhaftet, sie bekennt sich nicht schuldig und wartet auf ihre Gerichtsverhandlung.

Die besorgten Nachbarn verständigten die Behörden darüber, unter welchen schrecklichen Bedingungen die Tiere lebten. Die Polizei war schockiert, mehr als 50 Tiere im Hause der Frau gefunden zu haben, berichtet KPTV.

Es wird berichtet, dass die Frau zu Hause vernachlässigte und unterernährte Katzen, Hunde, Hasen, Vögel, Meerschweinchen und sogar eine Schildkröte hatte.

Werbung

Insgesamt wurden 60 Tiere gerettet. Sie wurden nicht regelmäßig gefüttert und hatten zu wenig Platz zu Hause.

Diaz-Caceres hat nicht zum ersten Mal Probleme mit der Justiz. Die Nachbarn, die anonym bleiben wollen, sagten, dass das „ein langer Kampf“ war.

Das ist schockierend, dass sie so viele Tiere in so einer winzigen Wohnung hatte“, sagte ein Nachbar.

Vor acht Jahren wurde es Diaz-Caceres zum Beispiel verboten, jegliche Tiere zu kaufen oder überhaupt zu besitzen. Es stellte sich heraus, dass sie mindestens neun Mal dagegen verstoßen hatte.

Werbung

Jedes Mal, wenn wir gesehen haben, dass sie doch ein Tier hatte, haben wir angerufen und darüber berichtet. Wenn man mit ihr spricht, sagt sie, dass sie ihre Tiere liebt, für sie kämpft und sie zurückbekommen wird. Ich glaube nicht, dass sie versteht, dass sie ein Problem hat“, meinen die anderen Nachbarn.

Die Nachbarn teilen mit, dass Diaz-Caceres mehrmals Tiere nach Hause brachte und behauptete, diese zu lieben.

Werbung

In dem Fall wird immer noch ermittelt. Die Tiere befinden sich mittlerweile in Tierheimen und bei Freiwilligen. Die Behörden werden sich später entscheiden, was mit ihnen gemacht werden muss.

Die Tiere werden in den Tierheimen oder bei den Freiwilligen bleiben, bis es ein Urteil gibt. Diaz-Caceres wurde mittlerweile entlassen, aber sie muss die bevorstehenden Anhörungen besuchen. Mittlerweile besitzt sie keine Tiere mehr.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Frau sitzt am See, wo Bruder vor 2 Jahren ertrank und sieht seinen Hund aus dem Wald rennen – Story des Tages

25. April 2022

Arme Mutter von Drillingen lässt niemanden in ihr Haus, Klempner kommt per Notruf - Story des Tages

13. Februar 2022

Ukrainischer Hachiko: Hund weigert sich, das Haus der Besitzerin zu verlassen, ohne zu wissen, dass sie nicht zurückkommen kann

14. Mai 2022

Restaurantbesitzer gibt sich als Obdachloser aus, nachdem er gesehen hat, wie die Kellnerin die Reste entsorgt - Story des Tages

17. April 2022