Manche ältere Menschen haben einen eigenartigen Geruch. Aber was ist der Grund für solchen Geruch?

Eine neue Studie bewies: Man kann das Altes tatsächlich am Geruch eines Menschen erkennen.Wie bekannt ist, gibt uns die komplexe chemische Zusammensetzung des Körpergeruchs klare Reihe sowohl biologischer, als auch sozialer Informationen.

So fand eine Biologin Susanna Mitro vom Monell Chemical Senses Center heraus, dass sich der Körpergeruch eines Menschen sich in Abhängigkeit zu seinem Alter entwickelt.

Aus diesem Grund haben ältere Menschen einen besonderen Körpergeruch, ein sogenanntes „Alte-Leute-Geruch“. Dieser Geruch sei unabhängig von ethnischen Kulturen. Der Körpergeruch entsteht aus einem Zusammenspiel zwischen Hautsekreten, Ausscheidungsstoffen und Bakterienaktivität. Im Laufe der Untersuchungen haben die Forscher Menschen aus verschiedenen Altersgruppen untersucht. Es gab eine junge Gruppe (20 bis 30 Jahre alt), mittleres Alter (45 bis 55 Jahre alt) und alte Gruppe (75 bis 95 Jahre alt).

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Es wurde festgestellt, dass andere Menschen an Geruchsproben spezifische Altersgruppe erkennen können. Die Altersklasse 75 bis 95 wurde einwandfrei erkannt, während viele Menschen die Altersklassen „Jung“ und „Mittelalt“ verwechselten. Dies könnte darin liegen, dass der Geruchsunterschied in dieser Gruppe einfach nicht groß genug ist. Dabei sind die Einzelsubstanzen, die den Menschen Informationen über das Alter verraten, noch unbekannt.

Obwohl die zuständigen Einzelsubstanzen nicht bekannt sind, könnte der besondere Geruch von älteren Menschen darin liegen:

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Ernährung: Bekannt ist, dass unsere Ernährung bestimmte Auswirkungen auf unsere Körperausdünstungen haben. So wird, zum Beispiel, der Knoblauch, den Sie zuvor gegessen haben, durch Ihre Haut übertragen. Deswegen ist auch das Zähneputzen dagegen nutzlos. So wirkt die veränderte Gewichtung von Kohlenhydraten und Fett auf die Körperausdünstungen aus.

Stoffwechsel: Da es bei älteren Menschen öfters zu Organstörungen oder Stoffwechselstörungen kommt, kann sich das auf den Geruch übertragen. Wenn, zum Beispiel, die Haut eines älteren Menschen nach Urin riecht, kann eine Störung der Nierenfunktion vorliegen.

Bakterien: Die Wissenschaftler haben außerdem herausgefunden, dass unterschiedliche Bakterien die Haut der älteren Menschen beeinflussen, denn der Scheiß an sich riecht nicht.

Ähnliche Artikel
Anekdote Feb 28, 2019
Kleines Kind „beschämt” seine Mutter, aber ein alter Mann hatte die beste Antwort für sie
Dec 19, 2018
Ein Fahrer überfuhr fast ein älteres Paar, weil sie zu langsam die Straße überquerten
Anekdote Apr 09, 2019
Unhöfliche Frau sagt: "Behinderte Menschen sollten im Kino nicht erlaubt sein."
Jan 24, 2019
Aus diesem Grund schmeißen einige die Fäden in den Bananen nicht weg