logo
Quelle:

Bei ihr wurde 43 Prozent der Haut verbrannt, während sie ihre Tochter aus dem brennenden Haus rettete. Danach wagte der Kindsvater den großen Schritt

author
21. März 2018
12:57
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Mitten in der Nacht wachte Angel Fiorini aus den USA auf und musste feststellen, dass ihr Haus lichterloh brannte. Ihre zwei jüngsten Kinder schaffte sie in die Sicherheit zu bringen, aber als sie ihre älteste Tochter retten wollte, brachte sie ein Meter von der Haustür entfernt ohnmächtig zusammen.

Werbung

Ende 2016 wachte die dreifache Mutter, Angel Fiorini, in der Nacht plötzlich auf und rang nach Luft. Dann bemerkte sie, dass Rauch durch den Spalt unter ihrer Schlafzimmertür drang. Ihr wurde schnell klar, dass etwas im Haus brannte und sie ihre drei Kinder in Sicherheit bringen muss.

Die siebenjährige Gianna, der dreijährige Vinnie und die 17 Monate alte Rosalie schliefen noch nichts ahnend in ihren Betten. Es war auch kein anderer Erwachsener im Haus, da ihr Lebensgefährte und der Vater der Kinder mit seinen Freunden unterwegs war.

Als Angel das Feuer sah, bekam sie Angst, riss sich, jedoch, zusammen und schnappte sich zwei ihrer Kinder, die bei ihr im Schlafenzimmer schliefen: Vinnie und Rosalie. Gianna schlief in einem anderen Schlafzimmer in ihrem eigenen Bett. Als die Frau ihre Kinder in Sicherheit brachte, dachte sie nach, wie sie reinkommen könnte, um ihre älteste Tochter zu holen. „Ich hatte keinen Zweifel daran, dass ich wieder reingehen und sie holen würde“, schrieb Angel etwas später auf ihrer Facebook-Seite.

Werbung
Werbung

Mit zwei Kindern in der Hand gelang Angel die Flucht aus dem Haus. Sie legte ihre Kleinen im Garten ab und ging wieder ins Haus um Gianna zu retten. Trotz der Hitze und Erstickungsgefahr schaffte sie bis zum Schlafzimmer ihrer Tochter.

„Ich bin so stolz darauf, wie stark sie war. Ich zog sie runter auf den Boden unter mich und schleppte sie raus. Ich konnte fühlen, wie die Haut förmlich von meinen Händen schmolz“, sagte Angel. Auf den Knien kroch sie langsam zur Eingangstür. Dabei konnte sie spüren, wie geschmolzener Metall und Holz auf ihren Rücken und Kopf prasselten. Leider schaffte Angel nicht bis zur Eingangstür. Sie wurde zwei Meter vor der Tür ohnmächtig. Sie und ihre Tochter wären in der Nacht gestorben, wenn dieser Mann nicht vorbeifahren würde.

Werbung

Ganz zufällig fuhr ein ehemaliger Notfallsanitäter und ausgebildeter Feuerwehrmann, Matt Bruson, die Straße entlang, in der das Haus der Fiorinis stand. Der Mann sah, dass das Haus in Flammen stand und zwei Kinder auf dem Boden vor der Eingangstür saßen. Sofort stürmte er auf das Haus zu.

Die Frau fand er zweieinhalb Meter von der Haustür entfernt. Ihre Tochter befand sich noch ein Meter weiter. Als Bruson das Kind ertastete, zog er das Mädchen ebenfalls so schnell es ging aus dem brennenden Haus.

Werbung
Werbung

Sowohl Angel als auch Gianna hing schwarze, verbrannte Haus in Fetzen vom Körper. Glücklicherweise hatte das Kind es nicht so schlimm getroffen, wie ihre Mutter Angel. Bei Angel war 43 Prozent der Haut verbrannt und die Atemwege waren so sehr beschädigt, dass sie noch mehrere Tage ein Beatmungsgerät brauchte.

Nach der unglaublichen Rettung und erfolgreichen Besserung von Angel wagte ihr Lebensgefährte und der Vater ihrer Kinder einen wichtigen Schritt. Am 20. Januar stellte er seiner Angel die große Frage. Die beiden gaben sich im Juli 2017 das Jawort.

Werbung