logo
Quelle:

Eine Frau, die sich die Achseln nicht rasiert, steigt in einen Bus sein. Ein alter Mann sieht sie und macht einen unerwarteten Kommentar

author
17. März 2018
20:31
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

In den meisten Ländern neigen Frauen dazu, ihre Armbeugen zu rasieren. Aber an anderen Orten sind die Gepflogenheiten anders.

Werbung

Wenn dort die Arme nach oben gestreckt werden, sieht man die lockigen schwarzen Haare. Und natürlich ist diese Behaarung ähnlich wie an anderen Stellen des Körpers, denn sie hat die gleiche Struktur und Funktion.

Eine lustige Geschichte, die wir heute präsentieren, geht um diese Tatsache sowie einen alten Mann, der anscheinend ganz und gar nicht gewöhnt ist, bei Frauen Haare unter den Armen zu sehen.

Es war ein sommerlicher Tag in einem Bus und deshalb hatte die junge Frau in dieser Geschichte ein Kleidungsstück mit kurzen Ärmeln an. Unter diesen konnte man in ihre Achseln sehen, als sie sich in einem Bus befand.

Werbung

Ein älterer Mann sah sie und verstand anscheinend gar nicht, was dort vor sich ging. Er gab dies auch offen preis und amüsierte damit nicht nur die anderen Mitfahrer in dem Bus, sondern hoffentlich auch dich.

Diese humorvolle Geschichte wurde von Para reirse un rato berichtet und wir möchten sie gerne mit euch teilen.

Es ging um eine Frau, die in einem Bus stand. Um das Gleichgewicht zu behalten, hielt sie sich oben an der Stange fest.

Ein älterer Herr schaute zu ihr hinüber und es war ihr unangenehm.

„Was sieht alt aus, ich habe Affen auf meinem Gesicht?“, fragte sie unhöflich.

Werbung

„Sind sie eine Sportlerin?“, fragte der alte Mann.

„Nein!“,antwortete sie.

„Also sind sie eine Verrenkungskünstlerin?“, fragte der Mann erneut.

„Nein, das bin ich auch nicht“, antwortete die Frau, dieses Mal schon leicht entnervt.

„Aber wie schaffen sie es dann, ihre Beine so hoch in die Luft zu heben?“, fragte der alte Mann. Alle anderen Passagiere des Busses brachen in Gelächter aus.

Du weißt schon, man darf das Leben nicht zu ernst nehmen, denn man weiß schon, dass man nicht lebendig wieder heraus kommen kann.

Werbung