logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Nach dem Tod ihres Bruders hilft eine Frau seiner Witwe, bis sie ihr Haus in Trümmern sieht – Story des Tages

Ankita Gulati
28. Juni 2022
09:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als Sandras Bruder starb und seine Frau Julia und drei Kinder zurückließ, beschloss sie, ihnen mit Geld, Babysitten und anderen Bedürfnissen zu helfen, und vernachlässigte dabei ihren eigenen Mann und ihre Kinder. Aber es war ihr egal, bis sie eines Nachts nach Hause zurückkehrte und ihr Haus in Trümmern lag.

Werbung

“Mach dir keine Sorgen, Julia. Ich werde bei jedem Schritt für dich da sein. Du wirst nie allein sein”, versprach Sandra der Witwe ihres Bruders, Julia, bei der Beerdigung.

Das war vor vier Monaten, und sie hatte ihr Versprechen gründlich gehalten. Sie hatte fast jede Sekunde, in der sie nicht bei der Arbeit war, Julia und ihren Kindern gewidmet. Sie hatte so oft wie möglich auf sie aufgepasst und ihnen Geld gegeben, um sie glücklich zu machen.

Aus irgendeinem seltsamen Grund fühlte sich Sandra für sie verantwortlich. Der Tod ihres Bruders war für alle niederschmetternd gewesen und sie wollte nicht, dass seine Familie darunter litt.

Werbung

Ihre Taten hatten jedoch mehrere Konsequenzen. Sie war oft schrecklich müde und ihr eigenes Zuhause litt darunter. Sie vernachlässigte oft ihren Mann Carsten und ihre beiden Kinder. Das Schlimmste war, dass sie nichts dagegen tun konnten.

Plötzlich sah sie rote und blaue Lichter, die sich in ihren Fenstern spiegelten, und fragte sich, was los war. Das Geräusch wurde jedoch lauter, je näher sie ihrem Haus kam.

Eines Nachts wartete Carsten auf sie, als sie um Mitternacht ankam, nachdem sie Stunden in Julias Haus verbracht hatte. “Was machst du, Sandra? Unsere Kinder haben dich eine Weile nicht gesehen. Du kommst spät nach Hause und gehst früh am Morgen. Das geht schon Monate so! Das muss aufhören”, knurrte er.

Werbung

"Aber Carsten, ich kann nicht aufhören! Sie brauchen mich!"

"Deine Familie braucht dich!"

"Sie sind auch meine Familie!"

Sandra wollte es nicht hören, also ging sie ins Schlafzimmer und knallte die Tür zu. | Quelle: Pexels

Sandra wollte es nicht hören, also ging sie ins Schlafzimmer und knallte die Tür zu. | Quelle: Pexels

Werbung

“Aber deine eigenen Kinder vermissen dich! Jede Nacht wollen sie dich sehen! Was soll ich ihnen sagen?”, forderte Carsten heraus und fuhr sich mit den Händen durchs Haar. Schweiß tropfte von seiner Stirn, als er durch das Wohnzimmer ging und versuchte, seine Frau dazu zu bringen, es zu verstehen.

Aber Sandra schüttelte den Kopf. “Ich kann nicht glauben, dass du mir damit Vorwürfe machen willst. Unseren Kindern geht es gut. Beide Eltern sind anwesend. Aber die Kinder meines Bruders brauchen ihre Tante, und bei Julia herrscht Chaos.”

“Nein, tut es nicht! Julia nutzt dich aus!”, winselte Carsten, seine Hände zu einer flehenden Geste verschränkt.

Werbung

“Genug Carsten! Ich gehe schlafen!” Sandra stapfte in ihr Zimmer, knallte die Tür zu und Carsten ließ sich noch immer frustriert auf die Couch fallen. Sie hörte nicht zu und ihre Prioritäten lagen woanders.

Aber Carsten wusste, dass Julia Sandra nicht so sehr brauchte. Sandras Bruder hatte eine Lebensversicherung gehabt, also brauchten sie ihr Geld nicht. Außerdem war Julia oft draußen und hatte Spaß, während Sandra auf ihre Kinder aufpasste. Vielleicht liebten diese Kinder es, ihre Tante um sich zu haben, aber jetzt litten seine Kinder, was nicht fair war.

Sandra sah einen Feuerwehrmann mit einem großen Schlauch und erkannte, dass etwas Schreckliches passiert war. | Quelle: Pexels

Sandra sah einen Feuerwehrmann mit einem großen Schlauch und erkannte, dass etwas Schreckliches passiert war. | Quelle: Pexels

Werbung

Leider wusste er nicht, wie er seine Frau dazu bringen sollte, die Wahrheit zu sehen, und in dieser Nacht schlief er auf der Couch, weil er sie nicht mehr sehen oder sich mit ihr auseinandersetzen wollte.

***

Seit diesem Streit mit Carsten waren mehrere Tage vergangen, und Sandra war immer noch wütend auf ihn. Warum konnte er nicht verstehen, dass ihre Neffen und ihre Nichte sie brauchten? Dass Julia nicht gut zurechtkam und auch eine Pause brauchte?

Daran dachte sie auf dem Weg zu ihrem Haus in Esslingen, Baden-Württemberg, das nicht weit von Julias Haus entfernt war. Es war eine klare und ruhige Nacht, als sie durch das Stadtrandgebiet fuhr, und es war noch relativ früh. Sie vermisste ihre Kinder und hoffte, dass sie noch wach waren. Vielleicht könnten sie sich alle zusammen einen Film ansehen, was ihren Mann besänftigen würde.

Werbung

Doch die Stille der Nacht wurde durch das Heulen von Sirenen in der Ferne unterbrochen. Plötzlich sah sie rote und blaue Lichter, die sich in ihren Fenstern spiegelten, und fragte sich, was los war. Der Lärm wurde jedoch lauter, je näher sie ihrem Haus kam, und als sie um eine Ecke bog, sah sie ein Feuerwehrauto und einen Krankenwagen auf ihrer Straße.

Ein Feuerwehrmann hielt einen großen Wasserschlauch und richtete ihn auf … ihr Haus. Ihre Augen weiteten sich vor Schock und die Bremsen ihres Autos quietschten, als sie schnell anhielt und ausstieg.

Sie starrte auf die Ruinen ihres Hauses, als eine Stimme ihren Namen rief. | Quelle: Pexels

Sie starrte auf die Ruinen ihres Hauses, als eine Stimme ihren Namen rief. | Quelle: Pexels

Werbung

“Ma’am, Sie müssen zurückbleiben …”

"Das ist mein Haus!", schrie Sandra mit Schrecken in den Augen, als sie zu ihrem Haus eilte.

Sie ging weiter, aber der Anblick ihres Hauses in völligen Trümmern ließ sie auf der Stelle stehen bleiben. Es gab einen Hauch des Feuers, der immer noch brannte, und sie versuchten, es zu löschen. Aber der Rest ihres schönen Zuhauses war nur schwarzer Staub, und der beißende Geruch von Feuer und geräuchertem Holz umgab sie.

“Sandra”, rief jemand aus der Ecke, und als sie sich umdrehte, sah sie ihren Mann mit ihren Kindern an der Seite stehen. Jemand hatte Decken um sie gewickelt, und Carsten hatte Ruß an den Wangen.

Werbung

Sie rannte zu ihnen, umarmte ihren Mann fest und kniete sich vor ihre Kinder. "Geht es allen gut?", fragte sie hektisch, berührte ihre Gesichter und küsste sie wiederholt.

“Uns geht es gut”, antwortete Carsten und ihre Kinder nickten.

"Was ist passiert?" Sie stand auf und sah ihren Mann direkt an.

“Ich habe den Mixer eingesteckt und plötzlich sind Funken geflogen. Sie haben sich an den Küchenvorhängen verfangen und es hat sich wie verrückt ausgebreitet. Es war unglaublich. Aber ich bin einfach zu den Kindern gerannt und habe sie rausgeholt, anstatt zu versuchen, es auszumachen”, sagte Carsten, sein Gesicht bleich vor Scham.

Werbung
Julia sagte etwas Schockierendes, als Sandra sie anrief und um Hilfe bat. | Quelle: Pexels

Julia sagte etwas Schockierendes, als Sandra sie anrief und um Hilfe bat. | Quelle: Pexels

Sandra umarmte ihn noch einmal. “Mach dir keine Sorgen. Mach dir keine Sorgen. Du hast das Richtige getan. Alles, was zählt, ist, dass es dir gut geht. Das Haus ist nicht wichtig”, sagte sie und brachte ihre Kinder näher, damit sie alle zusammen sein konnten.

Werbung

Nach ein paar weiteren Minuten sagten die Feuerwehrleute ihnen, dass sie das Feuer gelöscht hatten, und schlugen vor, woanders zu übernachten. Natürlich rief Sandra Julia an und bat um Zuflucht. Aber sie hätte sich nie die Antwort ihrer Schwägerin vorstellen können.

“Es tut mir leid, Sandra. Wir haben einfach nicht den Platz”, antwortete sie, selbst nachdem sie gehört hatte, dass sie wirklich obdachlos waren. Sandra wusste, dass es eine Lüge war, weil das Haus ihres Bruders riesig war.

“Aber Julia, wir können nirgendwo anders hin”, sagte Sandra, Verwirrung färbte ihre Stimme.

“Es tut mir leid. Hör zu, es ist spät. Ich muss gehen.” Julia legte auf.

Werbung

Sandra zog ihr Handy weg und sah Carsten mit offenem Mund an.

"Also hat sie nein gesagt, richtig?", witzelte Carsten und sie konnte nur nicken.

Sandra lernte an diesem Tag eine harte Lektion über die Familie. | Quelle: Pexels

Sandra lernte an diesem Tag eine harte Lektion über die Familie. | Quelle: Pexels

Werbung

Glücklicherweise boten ihnen ihre Nachbarn Unterkunft und Essen für die Nacht, und sie hätten nicht dankbarer sein können. Ein paar Tage später fanden sie eine Wohnung zur Miete.

Julia rief nie an, um nach ihnen zu sehen. Es war ihr einfach egal, und während Sandra verwirrt war, wusste Carsten, dass dies passieren würde.

Nach diesem Vorfall wurde Sandra klar, dass nicht jeder das gleiche Herz hatte wie sie und nicht jeder bereit war, so viel zu geben, wie er bekommt. Sie schwor, ihre eigene Familie über die aller anderen zu stellen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

Werbung
  • Opfere dein Leben nicht für jemanden, der nicht dasselbe tun würde. Sandra gab Julia und ihrer Familie alles. Aber in ihrer Not wollte Julia ihr nicht helfen. Es ist eine harte Lektion, aber eine wichtige, die es zu lernen gilt.
  • Es gibt viele undankbare Menschen in Familien. Lerne, auf sie aufzupassen. Sandra merkte nicht, wie einseitig ihre Beziehung zu Julia war, bis ein schreckliches Feuer sie auf die Probe stellte.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine Witwe, die um ihren Mann trauert, mit dem sie 56 Jahre lang verheiratet war, bis eine Pflegerin eines Nachts in ihr Zimmer kommt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Hochschwangere Frau erfährt, dass die Ex-Frau ihres Mannes seine 6-jährige Tochter verlassen hat und verschwunden ist – Story des Tages

11. Mai 2022

Frau verklagt ihren Mann auf Schadenersatz, Tochter unterstützt Stiefvater statt ihr – Story des Tages

17. Mai 2022

Ehepaar kauft ein altes Haus und hört nachts Kinder im Keller reden - Story des Tages

18. Juni 2022

Millionärsfrau sieht Ehemann, der Frau mit Drillingen besucht, und erfährt, dass die Kinder ihre Villa erben werden - Story des Tages

28. April 2022