logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Arme Mutter darf das Flugzeug nicht betreten, um nach Hause zu ihrem Sohn zu fliegen: "Ich muss mein Baby sehen!", schreit sie - Story des Tages

Maren Zimmermann
23. Apr. 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine verzweifelte Mama verliert die Fassung, als ihr der Zutritt zum Flugzeug verwehrt wird. "Sie verstehen das nicht! Ich muss mein Baby sehen!", schreit sie, aber es ist alles umsonst. Am Ende erhält sie Hilfe von ganz unerwarteter Seite.

Werbung

Als Caitlyn und Declan Cooper ihren Sohn Eden zur Welt brachten, beschloss Caitlyn, sich um den Haushalt zu kümmern und ihre Pflichten als Mutter wahrzunehmen, so dass Declan der Hauptverdiener der Familie wurde.

Ein paar Monate, nachdem Caitlyn zur Vollzeit-Mama geworden war, bemerkte Declan jedoch, wie müde sie aussah. Sie hatte kaum noch Zeit für sich und konnte nicht mehr gut schlafen, weil Eden sie mitten in der Nacht aufweckte.

Deshalb überraschte Declan sie an Caitlyns Geburtstag mit Flugtickets nach Japan, um mit ihren Freundinnen zu verreisen, und versicherte ihr, dass er zurückbleiben und sich allein um Eden kümmern würde. Caitlyn wollte nicht mitfliegen, weil sie dachte, dass Declan das alles nicht alleine schaffen würde. Aber er bestand darauf, und sie stimmte zu.

Werbung
Caitlyn wurde vom Einsteigen in einen Flug abgehalten. | Quelle: Shutterstock

Caitlyn wurde vom Einsteigen in einen Flug abgehalten. | Quelle: Shutterstock

Eine Woche später, nachdem Declan und Eden sie am Flughafen abgesetzt hatten, vermisste Caitlyn sie schon sehr. Schon als sie sich im Flugzeug niederließ, waren ihre Gedanken damit beschäftigt, ob Declan in der Lage sein würde, sich allein um Eden zu kümmern.

Werbung

Schon bei ihrer Ankunft in Japan rief sie Declan jede Stunde an, um sich zu erkundigen, wie es zu Hause lief. Ihre Freunde machten sich über sie lustig und sagten, sie sei einfach nur paranoid, was die ganze Sache anging.

Aber nur Caitlyn wusste, wie schwer es war, die beunruhigende Angst in ihrem Herzen zu unterdrücken, dass etwas Schreckliches passieren würde. Sie wusste nicht, dass es so bald passieren würde...

Drei Tage nach ihrem Urlaub waren Caitlyn und ihre Freunde auf einer Strandparty. Ihre Freundinnen Amanda, Sophie und Veronica starrten mit ihren Augen auf die Männer ohne Hemd und machten ihnen Komplimente für ihre heißen Körper, aber Caitlyn ... sie war einfach verloren.

Werbung

"Hey, Caitlyn", flüsterte Sophie und unterbrach ihre Gedanken. "Wo bist du überhaupt, Schatz? Sieh dir den Typen da an. Verdammt, der ist heiß...."

Caitlyn und ihre Freunde waren auf einer Strandparty. | Quelle: Unsplash

Caitlyn und ihre Freunde waren auf einer Strandparty. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Ughh", seufzte Caitlyn. "Ich bin gerade nicht in der Stimmung, Sophie. Ich möchte zurück ins Hotel gehen. Es tut mir leid."

Sophie runzelte die Stirn. "Geht es wieder um dein Baby und deinen Mann? Caitlyn, ich verstehe ja, dass du eine frischgebackene Mama bist und so, aber hör auf, dich so zu langweilen, okay? Weißt du was, das liegt daran, dass du zu sehr in dieses blöde Telefon vertieft bist! Gib es her!" Sophie versuchte, Caitlyn das Handy aus der Hand zu reißen.

"HÖR AUF, SOPHIE!" schrie Caitlyn, riss Sophies Hand weg und lenkte die Aufmerksamkeit von Veronica und Amanda von der lauten Musik ab. "Ich habe dir gesagt, dass ich nicht interessiert bin! Zur Hölle mit dir und deiner Party!"

Werbung

Caitlyn stürmte aufgeregt zurück ins Hotelzimmer und lief hektisch durch den Raum, während sie versuchte, Declan dazu zu bringen, ans Telefon zu gehen. Am Strand hatte sie bereits dreimal versucht, ihn zu erreichen, und jetzt waren es insgesamt zehn Versuche, ohne dass Declan sich gemeldet hatte.

Caitlyns Herz schlug bis zum Hals und als letzten Ausweg rief sie ihre Nachbarin, Frau Louis, an, um nach Declan und Eden zu fragen, aber der Anruf blieb unbeantwortet. Sophie schluchzte zu diesem Zeitpunkt wie ein Kind und wusste nicht, was sie tun sollte.

Caitlyn war zu Tode erschrocken, als Declan nicht an sein Telefon ging. | Quelle: Unsplash

Caitlyn war zu Tode erschrocken, als Declan nicht an sein Telefon ging. | Quelle: Unsplash

Werbung

Plötzlich klingelte ihr Telefon, und am anderen Ende war Frau Louis dran. Aber außer der Stimme von Frau Louis hörte Caitlyn auch einen Tumult im Hintergrund.

"Frau Louis!", rief Caitlyn. "Declan ... er antwortet nicht auf meine Anrufe. Könnten Sie bitte für mich nach ihm und Eden sehen? Bitte! Ich bin gerade in Japan, und...."

"Caitlyn! Oh, ich bin so froh, dass du in Sicherheit bist, Schatz. In deinem Haus hat es gebrannt und die Feuerwehrleute versuchen immer noch, es zu löschen..."

"Feuer?" Caitlyns Herz setzte einen Schlag aus. "Hallo? Frau Louis?" Der Anruf wurde abrupt unterbrochen.

Werbung

Caitlyn versuchte es erneut, aber es war vergeblich. In diesem Moment geriet sie in Panik und rannte zurück zum Strand.

"Caitlyn, was ist los? Warum weinst du?", fragte Sophie besorgt.

"Oh mein Gott! Dec - Declan und Eden...da war...."

Caitlyn brach zusammen, als sie erfuhr, dass ihr Haus in Brand geraten war. | Quelle: Unsplash

Caitlyn brach zusammen, als sie erfuhr, dass ihr Haus in Brand geraten war. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Okay, beruhige dich, okay..." Amanda schlang ihre Arme um sie und tröstete sie. "Ist zu Hause etwas passiert?"

Immer noch schluchzend erzählte Caitlyn ihnen, was passiert war und bestand darauf, sofort nach Hause zu fliegen. Ihre Freundinnen begleiteten sie zum Flughafen, aber als Caitlyn nach einem Flug nach Hause suchte, musste sie leider feststellen, dass alle Flüge nach New York ausgebucht waren.

"Wir werden wohl warten müssen, Caitlyn", sagte Amanda sanft. "Hoffen wir, dass alles gut ausgeht."

"Auf keinen Fall! Ich fliege jetzt sofort nach Hause!"

Werbung

Caitlyn begann, fast jeden Kunden am Check-in-Schalter verzweifelt anzuflehen, ihr ein Ticket nach New York zu verkaufen. Aber sie stieß auf Ablehnung, weil kaum jemand Englisch verstand und die, die es taten, sie abwiesen.

Schließlich kam eine alte Frau auf sie zu und bot ihr ihre Hilfe an.

"Hallo, sind Sie diejenige, die ein Ticket kaufen möchte?", erkundigte sie sich freundlich.

Eine Frau kam zu Caitlyns Rettung. | Quelle: Unsplash

Eine Frau kam zu Caitlyns Rettung. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Oh ja!" Caitlyn nickte verzweifelt. "Ich bin bereit, Ihnen jeden Preis zu zahlen, den Sie verlangen, und sogar meine Diamantohrringe, bitte! Ich muss nach Hause zu meinem Mann und meinem Baby. Bitte!", sagte sie und war bereit, die Diamantohrringe anzubieten, die Declan ihr zum Hochzeitstag geschenkt hatte.

Die Frau reichte ihr die Fahrkarte mit einem freundlichen Lächeln. "Das ist nicht nötig. Du kannst das hier haben. Übrigens, ich bin Brenda White."

"Oh mein Gott! Ich danke dir so sehr! Ich bin Caitlyn - Caitlyn Cooper. Glaub mir, ich werde dir ewig dankbar sein!"

"Du gehst jetzt besser", sagte die Frau. "Dein Flug geht bald."

Werbung

"Natürlich, danke!"

Caitlyn war überglücklich, aber ihre Freude währte nur kurz, denn ihr wurde der Zutritt zum Flugzeug verwehrt. "Es tut mir leid, Ma'am", sagte die Stewardess am Check-in-Schalter, nachdem sie ihren Reisepass kontrolliert hatte. "Der Name in Ihrem Pass stimmt nicht mit dem Namen auf Ihrem Ticket überein. Sie können diesen Flug nicht nehmen."

"Hören Sie, Sie verstehen das nicht! Ich muss mein Baby sehen!", schrie Caitlyn. "Bitte lassen Sie mich gehen! Es ist dringend. Ich kann es mir nicht leisten, hier Zeit zu verlieren!"

Catilyn wurde am Check-in-Schalter angehalten. | Quelle: Unsplash

Catilyn wurde am Check-in-Schalter angehalten. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Tut mir leid, Ma'am, aber so sind die Vorschriften. Bitte treten Sie zurück", erwiderte der Mitarbeiter barsch.

Caitlyn war kurz davor, in Tränen auszubrechen, als ein anderes Mitglied des Personals auf sie zukam. "Sie können gehen, Ma'am", sagte sie. "Wir sind über Ihre Situation informiert worden, es ist also alles in Ordnung."

Caitlyn war so in Panik, dass sie nicht einmal abwartete, um zu erfahren, wie sie plötzlich auf den Flug gelassen wurde. Sie wollte einfach nur nach Hause - zu Declan und Eden.

Als sie einige Stunden später zu Hause ankam, sah sie ein halb verbranntes Gebäude an der Stelle, an der früher ihr Haus gestanden hatte, und keine Spur von Eden und Declan.

Werbung

Caitlyn ging zum Haus von Frau Louis und fragte sich entsetzt, wo ihr Mann und ihr Kind waren.

Frau Louis tröstete Caitlyn. | Quelle: Pexels

Frau Louis tröstete Caitlyn. | Quelle: Pexels

Frau Louis teilte ihr mit, dass Declan und Eden sofort nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht und dort aufgenommen worden waren. Caitlyn eilte ins Krankenhaus und erfuhr von den Ärzten, dass ihr Zustand nicht schlimm war, sie aber eine Weile überwacht werden mussten. Es stellte sich heraus, dass es in ihrem Haus einen Kurzschluss gegeben hatte, der zu einem Brand führte.

Werbung

Caitlyn konnte nicht aufhören zu weinen, als sie Eden und Declan mit Verbänden eingewickelt und mit blauen Flecken im Gesicht sah. Aber sie war erleichtert, dass sie noch am Leben und in Sicherheit waren.

Als sie etwa zwei Wochen später entlassen wurden, wohnten sie bei Frau Louis, während ihr Haus repariert wurde. Während dieser Zeit erzählte Caitlyn Declan, wie eine ältere Dame ihr geholfen hatte.

Declan schlug vor, dass sie sich bei ihr bedanken sollten, und so begannen sie, sie auf Facebook zu suchen. Doch als Caitlyn sie fand, brach sie fast zusammen. Die Frau war die Mutter des Fluglinienbesitzers. Sie hatte mehrere Bilder mit ihrem Sohn gepostet. Kein Wunder, dass das Personal ihr einen Freibrief ausgestellt hatte.

Werbung

Declan und Caitlyn schickten ihr eine Facebook-Nachricht, um sich bei ihr zu bedanken, und ein paar Tage später bekamen sie eine Antwort. Frau White kam mit einem schönen Blumenstrauß zum Abendessen, nachdem sie die Einladung angenommen hatte, und sie lernte nicht nur Caitlyns Familie, sondern auch Frau Louis kennen. Seitdem stehen sich die Familien sehr nahe.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Die Familie ist dein größter Schatz. Als sie erfuhr, dass Declan und Eden in Schwierigkeiten steckten, war Caitlyn bereit, alles zu opfern, sogar ihre Diamantohrringe, nur um ein Ticket nach Hause zu bekommen.
  • Sei immer für deine Liebsten da. Für Caitlyn stand ihre Familie immer an erster Stelle, und sie war für sie da, wenn sie sie am meisten brauchten.
Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine Frau, die beim Graben in ihrem Garten eine Truhe entdeckt und sie erst drei Jahre später öffnet.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Armer Junge verpasst die Chance, seine Mutter zu sehen, weil er Flugticket verlor, netter kleiner Junge gibt ihm die Hoffnung zurück - Story des Tages

05. März 2022

Mann verspottet Jungen, der im Flugzeug laut vorliest, bittet am Ende des Fluges um Verzeihung – Story des Tages

03. Mai 2022