logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Alte Dame lässt niemanden in ihr Haus, Nachbar tritt nach ihrem Tod ein - Story des Tages

Maren Zimmermann
02. Apr. 2022
12:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als Frau Blair starb, bemerkte das eine Zeit lang niemand, weil alle Angst vor ihr hatten. Ihr Nachbar Taylor war der Einzige, der in ihr Haus ging und ihre Leiche fand. Nachdem er ihr Haus gesehen hatte, erkannte er einige Dinge über sie, aber erst als er ihr Tagebuch entdeckte, wurde ihm ihr schockierendes Leben klar.

"Frau Blair wurde schon eine Weile nicht mehr gesehen. Hast du irgendetwas aus ihrem Haus bemerkt?", fragte Taylor eine andere Nachbarin, Frau Callaghan, die direkt neben seinem Haus wohnte.

Frau Blair wohnte ebenfalls direkt neben Taylor und er versuchte immer, nett zu ihr zu sein, aber sie erwiderte nie seinen Gruß oder seine freundlichen Hilfsangebote. Sie wollte in Ruhe gelassen werden, und ihre komplett schwarze Kleidung schüchterte den Rest der ruhigen Nachbarschaft ein.

Niemand hatte jemals ihr Haus von innen gesehen, und einige der Kinder hatten Gerüchte in die Welt gesetzt, dass die ältere Frau eine Hexe sei. Aber Taylor wusste es besser. Manche Menschen sind einfach introvertiert und zurückgezogen.

Niemand betrat das Haus von Frau Blair. | Quelle: Shutterstock

Niemand betrat das Haus von Frau Blair. | Quelle: Shutterstock

Er war traurig über die ältere Frau, weil niemand sie besuchte oder mit ihr sprach. Aber sie ging einmal in der Woche auf den Markt und wurde oft dabei gesehen, wie sie die Zeitung von ihrer Veranda abholte. Leider hatte Taylor sie schon eine Weile nicht mehr gesehen und begann, sich Sorgen um sie zu machen.

Was er im Inneren entdeckte, war fast noch schockierender.

"Nein, habe ich nicht, aber es sollte ihr gut gehen. Sie verlässt nicht oft das Haus, oder?", antwortete Frau Callahan schulterzuckend, als ob ihre Nachbarin keine Rolle spielen würde.

"Sie geht einmal in der Woche weg und holt jeden Tag die Zeitung ab. Ich mache mir ein bisschen Sorgen. Ich wollte nur wissen, ob du sie gesehen hast, bevor ich sie belästige", erklärte Taylor.

"Sie wird dich zwar nicht auf einen Kaffee einladen, aber es kann nicht schaden, nach ihr zu sehen. Viel Glück", sagte Frau Callahan, und sie trennten sich.

Taylor wollte wissen, warum niemand die ältere Frau für eine Weile gesehen hatte. | Quelle: Pexels

Taylor wollte wissen, warum niemand die ältere Frau für eine Weile gesehen hatte. | Quelle: Pexels

Für Taylor war es an der Zeit, sich dem Haus zu nähern und selbst nach dem Rechten zu sehen. Er klopfte mehrmals, aber es kam keine Antwort. Er fing an, durch die Fenster zu schauen, aber drinnen war es dunkel und er konnte nichts hinter den Vorhängen erkennen. Da er das Schlimmste befürchtete, rüttelte er an allen Türen, bis sich die Hintertür zur Küche öffnete und er eintreten konnte.

Von irgendwoher kam ein furchtbarer Geruch. Die Luft fühlte sich schwer an, und etwas kroch ihm den Rücken hinunter. Es fühlte sich an, als ob er nicht hier sein sollte, und für eine Sekunde dachte er über die Gerüchte nach, dass Frau Blair der Hexerei verfallen sein könnte. Aber er verwarf das sofort und ging durch das Haus.

Als er sich schließlich ihrem Schlafzimmer näherte, wurde der Geruch noch stärker. Irgendetwas in seinem Bauch sagte ihm, was er dort finden würde, aber er musste nachsehen. Er hatte Recht und rief sofort die Polizei.

Traurigerweise war Frau Blair allein in ihrem Bett gestorben, und der Gerichtsmediziner sagte, dass sie wahrscheinlich schon mehrere Tage so dagelegen hatte. Taylor wollte zu seinem Haus zurückkehren, als sie die Leiche abtransportierten, aber er konnte nicht.

Er war traurig, dass die Frau alleine starb. | Quelle: Pexels

Er war traurig, dass die Frau alleine starb. | Quelle: Pexels

Hatte sie in den letzten Tagen überhaupt niemand angerufen? Warum war sie ganz allein? Er konzentrierte sich auf die Bilder an ihrer Wand. Auf ihnen sah sie glücklich aus, obwohl er die Frau noch nie lächeln gesehen hatte. Auf einigen ihrer Fotos waren ein Mann und zwei Mädchen zu sehen. Das muss ihre Familie sein. Aber warum hatten sie sich die ganze Zeit über nicht bei ihr gemeldet? Warum war sie allein?

Er ging zurück in ihr Schlafzimmer und sah sich um. Unter ihrem Kopfkissen lag etwas und er nahm es vorsichtig in die Hand. Es war ein Tagebuch. Zum Glück war es nicht beschädigt wie der Rest ihres Bettes. Er schmuggelte es aus ihrer Wohnung.

"Was wird mit ihr geschehen?", fragte er die Polizei und versteckte das Tagebuch so gut es ging. Der Beamte hatte es nicht bemerkt.

"Nun, sie bringen sie in die Leichenhalle. Wenn niemand aus ihrer Familie auftaucht, hat der Staat Möglichkeiten, die Leiche zu entsorgen. Wissen Sie etwas über ihre Familie?", fragte ihn der Beamte und Taylor schüttelte den Kopf und erzählte das Wenige, das er über sie wusste.

Als sie gingen, ging er nach Hause und öffnete sofort das Tagebuch. Was er darin entdeckte, war fast noch schockierender. Es war gefüllt mit vielen Gedanken, Sorgen und Erzählungen aus dem Leben von Frau Blair. Aber das Überraschendste war, dass ihm endlich klar wurde, warum die Frau immer allein gewesen war und immer so wütend ausgesehen hatte.

Er hat ihr ein ordentliches Begräbnis bereitet. | Quelle: Pexels

Er hat ihr ein ordentliches Begräbnis bereitet. | Quelle: Pexels

Dem Tagebuch zufolge war ihr Mann, den sie sehr liebte, gestorben als ihre Zwillingsmädchen noch Kinder waren. Und die Mädchen waren verschwunden, als sie Teenager waren. Seitdem hatte Frau Blair ihr Leben der Suche nach ihnen gewidmet. Sie hatte alles verkauft, um die Suche zu finanzieren, bis sie nicht mehr viel übrig hatte. Irgendwann hatte sie die Hoffnung verloren und seitdem ein wütendes Dasein gelebt und auf den Tod gewartet.

Taylor weinte sich die Augen aus und fühlte sich schrecklich, weil er sich nicht mehr Mühe gegeben hatte, die Frau kennenzulernen. Es war nicht seine Schuld, aber er fühlte sich trotzdem schuldig, weil er nicht ab und zu etwas für sie getan hatte. Aber das würde sich sofort ändern. Er würde nicht zulassen, dass der Staat die Leiche ohne eine angemessene Verabschiedung entsorgte.

Er erzählte den Nachbarn die Wahrheit über Frau Blair, und sie waren alle genauso schockiert wie er. Er bat sie, an der von ihm geplanten Beerdigung teilzunehmen, und sie kamen alle, brachten Essen mit und halfen. Taylor hielt eine Rede, in der er Frau Blair schwor, die Suche nach ihren Töchtern fortzusetzen.

Die Töchter von Frau Blair erklärten, was passiert war. | Quelle: Pexels

Die Töchter von Frau Blair erklärten, was passiert war. | Quelle: Pexels

Wochenlang setzten Taylor und einige Nachbarn alles daran, die Töchter von Frau Blair zu finden, und schließlich entdeckten sie sie auf Facebook. Taylor nahm Kontakt mit ihnen auf, sie trafen sich auf einen Kaffee und die Frauen erzählten, was passiert war.

"Als wir jung waren, gerieten wir in schlechte Gesellschaft. Es war schlimm. Wir sagten unserer Mutter, sie solle sich nie wieder bei uns melden und verschwanden einfach aus ihrem Leben. Schließlich landeten wir beide im Gefängnis, weil wir versucht hatten, eine Bank auszurauben. Wir kamen ein paar Jahre später wieder raus, aber ich konnte meiner Mutter nie wieder unter die Augen treten", verriet eines der Mädchen, und Taylor wurde schlecht.

"Deine Mutter hat nie aufgehört, nach dir zu suchen. Ihr hättet es besser machen sollen", schimpfte er und sagte ihnen, wo ihr Grab war, um sie zu ermutigen, ihr wenigstens die letzte Ehre zu erweisen. Sie stimmten beide zu und gingen zum Friedhof, wo sie den Tod ihrer Mutter beklagten.

Als nächste Angehörige hatten sie Anspruch auf das Haus von Frau Blair, aber sie beschlossen, es Taylor zu schenken, um ihm dafür zu danken, dass er der einzige Mensch gewesen war, der sich um die ältere Frau gesorgt hatte. Sie wollten auch nichts davon haben, nicht einmal die Bilder, denn das war zu schmerzhaft für sie.

Er bewahrte ihre glücklichen Bilder auf, denn jemand musste die Erinnerung an sie wach halten. | Quelle: Pexels

Er bewahrte ihre glücklichen Bilder auf, denn jemand musste die Erinnerung an sie wach halten. | Quelle: Pexels

Deshalb behielt Taylor sie alle. Schließlich baute er sein Haus in den Nachbarhof aus, aber er behielt ein Bild der Blairs. "Jemand musste sich an sie erinnern, als sie am glücklichsten waren", sagte er, nachdem er das Foto an der Wand seines Flurs angebracht hatte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Achte auf deine älteren Nachbarn. Es ist nicht deine Aufgabe, aber sieh nach deinen älteren Nachbarn, wenn du kannst, besonders wenn du weißt, dass niemand sie besucht.
  • Beurteile ein Buch nie nach seinem Einband. Das ist ein Klischee, und zwar aus gutem Grund. Die Leute beurteilten Frau Blair nach ihrer Kleidung und ihrer Einstellung, aber sie wussten nichts über ihr schmerzhaftes Leben.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über eine Frau, die ihrer Schwester drei Euro vererbt hat.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Trauernde Witwe erfährt, dass das Erbe ihres Mannes an Nachbarn geht, die Tage vor seinem Tod eingezogen sind – Story des Tages

12. Mai 2022

Postbote hört lauten Schrei aus verlassenem Haus und stürmt hinein – Story des Tages

11. Mai 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Arme Mutter von Drillingen lässt niemanden in ihr Haus, Klempner kommt per Notruf - Story des Tages

13. Februar 2022

Jeden Tag wartet eine weinende alte Frau an der Bushaltestelle und geht fort, wenn der Bus kommt - Story des Tages

14. Mai 2022

Kleines Mädchen schnappt sich die Hand eines schmutzigen Obdachlosen und bringt ihn zu ihrem Haus – Story des Tages

14. April 2022

Jeden Tag geht ein kleines Mädchen in verlassene Wohnung und sucht ihre Mutter – Story des Tages

19. April 2022

Mutter verfolgt Tochter, die ihr ganzes gespartes Geld zu Hause einsteckt und spät nachts abhaut - Story des Tages

20. Februar 2022

Stiefsohn wird von Adoptiveltern verspottet & seine Geschwister finden Briefe, die sie vor ihm versteckt haben - Story des Tages

27. März 2022

Arme Mutter lebt mit Sohn in altem Wohnwagen und lässt niemanden herein, bis sie ins Krankenhaus eingeliefert wird – Story des Tages

01. März 2022

Alter Mann sieht jeden Tag frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und trifft dort eines Tages eine junge Frau - Story des Tages

20. März 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022

16 Jahre nach dem Verschwinden des Vaters findet Mädchen einen Umschlag voller Geld und einen Zettel unter der Tür – Story des Tages

09. März 2022

Nach dem Tod der Mutter findet der Sohn zufällig ein Bild aus seiner Kindheit mit ihr und einem Jungen, der wie er aussieht - Story des Tages

18. April 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited