logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Frau hinterlässt Schwester nach Mutters Tod 3 Euromünzen und eine Notiz als Erbe – Story des Tages

Ankita Gulati
31. März 2022
18:10
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als der Vater von Julia und Heidi starb, stritt sich Heidi mit ihrer Mutter, Frau Hansen, um das Erbe. Sie sagte einige schreckliche Dinge, und Julia und Frau Hansen hatten einen schockierenden Plan, um ihr eine große Lektion zu erteilen.

Werbung

"WAS FÄLLT DIR EIN", schrie Heidi ihre Mutter, Frau Hansen, am Telefon an. Julia hörte das Ganze aus der Küche, obwohl ihre Mutter im Wohnzimmer telefonierte und es nicht auf Freisprechanlage stand. Julias Schwester war wütend, dass ihre Mutter ihr Testament bestimmt hatte.

Sie würde Heidi 30% des Nachlasses hinterlassen, während Julia alles andere erhalten würde. Es war keine gleichberechtigte Aufteilung, aber Frau Hansen war der Meinung, dass Julia das Geld mehr verdiente als Heidi, weil sie und Julia eine bessere Beziehung hatten. Heidi und ihr Mann waren schon immer gierig und egoistisch gewesen und hatten sie nur besucht oder angerufen, wenn sie etwas wollten.

Sie hinterließ Heidi Geld in einem Schließfach. | Quelle: Shutterstock

Sie hinterließ Heidi Geld in einem Schließfach. | Quelle: Shutterstock

Werbung

Aber die ältere Frau war großzügig. Zunächst sollte Heidi wegen der Art und Weise, wie sie mit ihrer Mutter sprach, nichts erhalten. Allerdings bekam sie vor kurzem Zwillinge in relativ hohem Alter, da Heidi 47 und ihr Mann 51 Jahre alt war. Deshalb beschloss Frau Hansen, ihr etwas zu schenken. Leider war Heidi darüber nicht glücklich.

“Heidi, bitte schrei nicht”, sagte Frau Hansen zu ihrer Tochter am Telefon und beobachtete, wie Julia näher kam. Sie beschloss, den Anruf fortan auf die Freisprecheinrichtung zu stellen.

“Ich wusste, dass du zur Einsicht kommen würdest, Julia. Unsere Mutter war so stur.”

“MAMA! Du kannst Julia nicht einfach alles geben! Sie hat noch nicht einmal Kinder. Scherst du dich nicht um die Zwillinge? Sie verdienen ihren Anteil am Geld!”, rief Heidi aus, ohne zu wissen, dass Julia zuhörte.

Werbung

“Heidi, es spielt keine Rolle, ob Julia Kinder hat oder nicht. Sie hat so viel von ihrem Leben geopfert, um sich um deinen Vater und mich zu kümmern, während du es nicht getan hast. Außerdem bist du verheiratet. Du hast ein Unterstützungssystem. Und überhaupt ist das mein Geld, und ich entscheide, wer es bekommt”, begründete Frau Hansen. Aber das war nicht die Antwort, die Heidi wollte.

Frau Hansen sah nach dem Gespräch mit Heidi so erschöpft aus. | Quelle: Pexels

Frau Hansen sah nach dem Gespräch mit Heidi so erschöpft aus. | Quelle: Pexels

Werbung

“MIR IST ES EGAL, WAS JULIA GETAN HAT! WEISST DU WAS? ICH KANN ES KAUM ERWARTEN, DASS DU STIRBST, UND ICH WERDE MEINEN ANTEIL EINKLAGEN! TSCHÜSS”, schrie Heidi gehässig und beendete das Gespräch abrupt.

Frau Hansen legte ihre Stirn auf ihre Hand und atmete tief durch. Julia war schließlich wütend, aber sie konnte es nicht zeigen. Sie konnte nicht glauben, dass ihre Schwester so etwas Schreckliches zu ihrer Mutter sagen würde.

“Mama, sie ist nur wütend. Das hat sie nicht so gemeint”, log Julia, um ihre Mutter zu trösten, aber Frau Hansen kannte die Wahrheit. Heidi wollte es sagen und würde mit Händen und Füßen um einen bedeutenderen Anteil am Testament kämpfen. Zum Glück sagte ihnen ihr Anwalt in Berlin, dass Heidi nichts anfechten könne, solange sie etwas erhalte.

Werbung
Heidi machte bei der Beerdigung eine Szene. | Quelle: Pexels

Heidi machte bei der Beerdigung eine Szene. | Quelle: Pexels

In den nächsten Monaten rief Heidi mehrmals an, um Frau Hansen zu einer Testamentsänderung zu überreden. Diese Gespräche endeten immer in großen Streits, die die ältere Frau schwer belasteten, und Julia wurde noch wütender auf ihre Schwester.

Werbung

Schließlich starb ihre Mutter, und Heidi machte bei der Beerdigung eine Szene, indem sie vorgab, in großer Not über ihren Tod zu sein. Glücklicherweise kannten die meisten Verwandten ihren wahren Charakter, obwohl sie nicht wussten, wie schrecklich sie in den letzten Monaten von Frau Hansens Leben gewesen war.

Nach der Beerdigung fing Heidi an, Julia wegen des Geldes anzurufen. Sie erhielten beide ihren Anteil, aber es schien, als würde ihre Schwester jetzt böse zu Julia sein, bis sie nachgab und ihr etwas mehr Geld gab.

Heidi war am Telefon begeistert. | Quelle: Pexels

Heidi war am Telefon begeistert. | Quelle: Pexels

Werbung

Schließlich hatte Julia einen Plan. Bei einem Telefonat verriet sie Heidi ihre Idee. “Okay, hör zu. Ich möchte nach Frankfurt ziehen, also werde ich Mamas Haus endgültig verkaufen. Ich gebe dir 50% des Verkaufserlöses, obwohl das Haus auf meinen Namen steht. Erscheint dir das fair?”, fragte sie ihre Schwester.

“Oh, das ist fantastisch, Julia! Danke! Ich wusste, dass du zur Einsicht kommen würdest. Unsere Mutter war so stur. Du bist die beste Tante der Zwillinge aller Zeiten. Ich schwöre, das ist alles für ihre Zukunft”, schwärmte Heidi am Telefon. Julia wusste nicht, ob sie wirklich vorhatte, das Geld für ihre Kinder auszugeben, aber es spielte keine Rolle, weil Julia log.

Werbung

Der Verkauf des Hauses ging schnell, weil es in einer ziemlich tollen Gegend lag und es jede Menge Käufer gab. Heidi geiferte bei dem Gedanken, die Hälfte des Verkaufserlöses zu erhalten. Julia dachte, sie hätte es überhaupt nicht verdient.

Julia zog nach Frankfurt und erklärte sich bereit, Heidi etwas Geld zu geben. | Quelle: Pexels

Julia zog nach Frankfurt und erklärte sich bereit, Heidi etwas Geld zu geben. | Quelle: Pexels

Werbung

“Okay, ich überweise deinen Teil des Geldes auf ein Bankkonto und schicke dir die Details später. Ist das in Ordnung?”, fragte Julia ihre Schwester kurz vor ihrer Abreise nach Frankfurt, als sie Kaffee tranken.

“Natürlich! Natürlich! Aber ich werde dich so sehr vermissen!”, sagte Heidi mit einem Lächeln, dem Julia überhaupt nicht traute.

“Cool, naja, auf Wiedersehen”, erwiderte Julia, stand auf und umarmte ihre Schwester mit der unangenehmsten Umarmung der Welt. Aber Heidi legte all ihre schauspielerischen Fähigkeiten in die Umarmung und tat so, als würde sie ihre Schwester tatsächlich vermissen.

Eine Woche nachdem Julia den Staat verlassen hatte, schickte sie ihrer Schwester endlich die Details zum Schließfach.

Werbung

"Deine Schwester konnte das Geld nicht einfach auf unser Konto überweisen?", fragte Heidis Mann, der diese Prozedur komisch fand.

Julia hinterließ Heidi eine Nachricht. | Quelle: Pexels

Julia hinterließ Heidi eine Nachricht. | Quelle: Pexels

Werbung

“Sie ist eine Idiotin. Das weißt du. Ich gehe gleich zur Bank und schaue nach”, antwortete Heidi und lächelte säuerlich.

Aber in der Bank wurde sie zum Schließfach gebracht und sah darin drei 1-Euro Münzen. "Das ist alles?", fragte sie laut und bemerkte schließlich die Notiz darin neben den Münzen. Es lautete: “Das ist alles, was du verdienst.”

Heidis Schreie und Ausrufe waren an diesem Tag durch die ganze Bank zu hören. Aber Julia hatte sie blockiert, und sie sahen sich nie wieder.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gier führt zu nichts. Heidi behandelte alle schrecklich und wollte nur Geld. Sie bekam am Ende nichts.
  • Folge den Wünschen deines Angehörigen. Obwohl Heidi Julia fürchterlich belästigte, wollte Julia den Wünschen ihrer Mutter nicht widersprechen.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über ein Mädchen, das ihre Eltern bittet, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Reiche Frau erfährt, dass ihre 10-jährige Tochter jeden Tag nach der Schule in verlassenes Haus geht – Story des Tages

04. Mai 2022

Millionär weiß nicht, dass seine Enkelin obdachlos ist, bis er sie mitten auf der Straße sieht – Story des Tages

04. Mai 2022

Frau lässt sich nach 36 Jahren von Ehemann scheiden, nachdem ihr einziger Sohn herausfand, dass er einen Bruder hat – Story des Tages

26. April 2022

Frau beendet Anruf nicht, Ehemann belauscht versehentlich ihr Gespräch – Story des Tages

03. März 2022