logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Alter Mann sieht jeden Tag frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und trifft dort eines Tages eine junge Frau - Story des Tages

Maren Zimmermann
20. März 2022
20:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein trauernder Witwer bemerkt täglich frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und entdeckt, dass sie von einer jungen Frau stammen, die er noch nie zuvor gesehen hat. Wer war sie? Und woher kannte sie seine Frau?

Als Edgar Brooks' Frau Caroline an Krebs starb, war er ganz allein und deprimiert. Er und Caroline waren seit 45 Jahren verheiratet und trotz der Tatsache, dass sie keine Kinder hatten, war ihr Leben voller Liebe und Frieden gewesen.

Caroline war Hausfrau und Edgar hatte sich als Lehrer zur Ruhe gesetzt. Als Caroline nach ihrer Diagnose bettlägerig geworden war, verbrachte Edgar Tage und Nächte an ihrem Bett, um sie zu pflegen und ihr zu versichern, dass alles gut werden würde.

"Dir wird es bald wieder gut gehen, Schatz. Und du wirst sehen, alles wird gut", hatte er ihr versichert.

Edgar bemerkte eines Tages eine junge Frau am Grab von Caroline. | Quelle: Shutterstock

Edgar bemerkte eines Tages eine junge Frau am Grab von Caroline. | Quelle: Shutterstock

Aber tief in seinem Inneren war Edgar klar geworden, dass diese Versicherung nicht wirklich für Caroline galt, sondern für ihn. Denn er konnte damit umgehen, alles im Leben zu verlieren, nur nicht seine geliebte Frau. Doch wie es der Zufall wollte, starb Caroline an Krebs und ließ ihn ganz allein zurück.

Nachdem er seine geliebte bessere Hälfte verloren hatte, hatte Edgar keine Lust mehr, irgendetwas zu tun und folgte dem gleichen eintönigen Tagesablauf. Er frühstückte im örtlichen Imbiss, kaufte einen Strauß mit Carolines Lieblingsblumen und fuhr zum Friedhof, wo er neben ihrem Grab saß und stundenlang mit ihr sprach.

"Wie geht es dir, Caroline? Gefällt dir das Hemd, das ich heute trage? Wenn ich nur ein bisschen mehr Zeit mit dir gehabt hätte, hätte ich dich auf eine Weltreise mitgenommen. Du hast versprochen, dass du mich nicht verlässt, Caroline. Erinnerst du dich?", sagte er zu ihr und weinte gelegentlich wie ein Kind, wenn er merkte, dass sie nie zurückkommen würde.

Wenn man den 81-jährigen Edgar weinend am Grab seiner Frau sah, hätte niemand geglaubt, dass er noch derselbe fröhliche Mann war, der er einst gewesen war, als Caroline noch bei ihm war. Aber der Tod seiner Frau hatte den Mann in einem Augenblick altern lassen und ihn mit gebrochenem Herzen und am Boden zerstört zurückgelassen.

Edgar war am Boden zerstört, nachdem er Caroline verloren hatte. | Quelle: Pexels

Edgar war am Boden zerstört, nachdem er Caroline verloren hatte. | Quelle: Pexels

Als Edgar eines Morgens auf dem Friedhof ankam, war er verblüfft, als er frische Blumen auf Carolines Grab entdeckte. Zuerst dachte er, sie seien aus Versehen dort abgelegt worden oder von einem engen Freund von Caroline, der ihr vielleicht einen Besuch abgestattet hatte.

Aber als er am nächsten Tag zurückkam, lagen dort wieder frische Blumen, genauso wie am nächsten und übernächsten Tag. Zu diesem Zeitpunkt war Edgar neugierig, wer sie dorthin gebracht hatte. Er fragte den Friedhofswärter, ob er etwas darüber wisse, aber er antwortete, dass er keine Ahnung habe.

Edgar stand verwirrt am Grab seiner Frau, starrte auf die Blumen und sah sich um, aber niemand war in Sichtweite. Wer war diese Person, die jeden Tag Blumen hinterließ?

Als er den mitgebrachten Strauß abstellte, flüsterte er: "Sieht aus, als würde dich jemand genauso lieben wie ich, Schatz. Aber ich weiß wirklich nicht, wer diese Person ist. Wer auch immer es ist, ich würde ihn gerne kennenlernen und mich dafür bedanken, dass er dich jeden Tag mit Blumen beehrt."

Und so beschloss Edgar, am nächsten Tag das Frühstück ausfallen zu lassen und früh zum Friedhof zu gehen, um zu sehen, ob er einen Blick auf diese geheimnisvolle Person erhaschen konnte.

Als er ankam, fand er eine junge Frau vor, die Blumen auf Carolines Grab niederlegte. Sie trug ein einfaches schwarzes Kleid mit passenden Stöckelschuhen. Sie hatte die Hände gefaltet, murmelte ein kurzes Gebet und wollte gehen, nachdem sie die Blumen niedergelegt hatte. Doch Edgar hielt sie auf.

Edgar sah, wie die Frau Blumen auf Carolines Grab legte. | Quelle: Unsplash

Edgar sah, wie die Frau Blumen auf Carolines Grab legte. | Quelle: Unsplash

"Entschuldigen Sie! Bitte warten Sie!", rief er ihr zu und die junge Frau blieb stehen, als sie seine Stimme hörte.

Edgar ging so schnell er konnte mit seinem Stock und keuchte schwer, als er auf sie zukam. "Herr Brooks, geht es Ihnen gut? Sie sehen müde aus", sagte die Frau besorgt.

Edgar starrte sie mit vor Überraschung weit aufgerissenen Augen an. Er hatte sie noch nie gesehen oder getroffen, also woher wusste sie, wer er war? "Junge Dame, du - du... woher weißt du, wer ich bin? Und woher kennst du meine Frau?", fragte er mit zittriger Stimme.

Die junge Frau lächelte ihn an. "Dürfen wir uns setzen, Herr Brooks? Es gibt vieles, was ich gerne mit Ihnen teilen würde", schlug sie vor.

Der ältere Mann verstand nicht ganz, was los war, aber er folgte ihr trotzdem.

Sie setzten sich auf eine Bank in der Nähe und die junge Frau stellte sich vor. "Ich nehme an, Ihre Frau hat Ihnen nie von mir erzählt... Mein Name ist Amanda Jenkins, und ich bin die Tochter Ihrer Frau."

Die Frau verriet, dass sie die Tochter von Caroline ist. | Quelle: Unsplash

Die Frau verriet, dass sie die Tochter von Caroline ist. | Quelle: Unsplash

Edgars Wangen erröteten vor Überraschung, aber er weigerte sich, Amandas Worten Glauben zu schenken. "TOCHTER? Sieh mal, Fräulein! Das ist ein schlechter Scherz! Glaubst du, du kannst mir einfach eine beliebige Geschichte erzählen, und ich glaube dir das? Das ist eine furchtbare, furchtbare Sache ... Ich habe keine Ahnung, warum du das tust, aber bitte beleidige das Andenken an meine Frau nicht, indem du solche Dinge sagst! Caroline konnte keine Kinder bekommen! Es ist also nicht möglich!"

"Es tut mir leid, dass Sie das jetzt erfahren, wo sie nicht mehr da ist, Herr Brooks, aber ich lüge nicht."

Amanda zeigte ihm in der Galerie ihres Handys das Foto eines zerknitterten Zettels, auf den sie etwas gekritzelt hatte. Edgar nahm das Handy in die Hand und erkannte bei genauerem Hinsehen Carolines Handschrift.

"Das... das kann nicht wahr sein", sagte der Mann mit zittriger Stimme, als er die Nachricht las.

"Lieber Josh,

Wenn du diese Nachricht findest, komm bitte nicht zu mir. Es tut mir leid, dass ich keine gute Mutter oder Partnerin war. Bitte überschütte unser Kind mit Liebe und erziehe es mit Zuneigung.

In Liebe,

Caroline."

Amanda wurde als Baby im Stich gelassen. | Quelle: Pexels

Amanda wurde als Baby im Stich gelassen. | Quelle: Pexels

"Auch ich hatte keine Ahnung", fuhr Amanda fort. "Papa hat mir erst kürzlich die Wahrheit gesagt, nachdem ich diesen zerknitterten Zettel in einem seiner alten Tagebücher gefunden hatte. Er und Caroline gingen vor langer Zeit miteinander aus, und dann fand sie heraus, dass sie mit mir schwanger war.

"Papa war nicht wohlhabend und Carolines Eltern waren gegen ihre Beziehung, also hatte sie keine andere Wahl gehabt, als mich nach der Geburt auszusetzen und meinem Vater zu übergeben. Er heiratete meine Mutter, und sie zogen mich liebevoll auf. Als ich von Caroline erfuhr, wollte ich sie unbedingt kennenlernen und suchte sie auf Facebook, wo ich ihr Profil fand. Aber ich war zu spät dran."

"Aber das... Ich kann wirklich nicht glauben, dass Caroline mir das verheimlicht hat. Die Ärzte sagten, sie könne wegen Komplikationen keine Kinder bekommen. Ich - ich weiß nicht, was ich jetzt sagen soll..."

"Ich glaube, das Schicksal hat es so gewollt, Herr Brooks. Ich habe meine leibliche Mutter gefunden, nachdem sie nicht mehr am Leben war, und Sie erfahren erst jetzt etwas über ihre Vergangenheit. Vielleicht hatte sie Angst, Sie zu verlieren, deshalb hat sie es Ihnen nie erzählt. Mein Papa sagt immer, dass wir alles tun können, um unsere Lieben zu schützen, und ich glaube, das hat sie auch getan."

Edgars Augen weiteten sich, als er still dasaß und alles, was er gerade gehört hatte, in sich aufnahm. Er vermutete, dass Caroline ihm die Wahrheit vorenthalten hatte, weil sie Angst hatte, er würde sie verlassen, da sie nach Amanda keine Kinder mehr bekommen konnte. Eine Zeit lang sprachen weder er noch Amanda. Dann entschuldigte sich Edgar und schlenderte langsam nach Hause.

Edgar war ein bisschen erschüttert von Carolines Vergangenheit. | Quelle: Pexels

Edgar war ein bisschen erschüttert von Carolines Vergangenheit. | Quelle: Pexels

An diesem Tag, nachdem er Amanda getroffen hatte, nahm Edgars Leben eine neue Wendung und veränderte sich zum Besseren. Er begann, Amanda regelmäßig zu treffen und sie besuchten gemeinsam Carolines Grab. Mit der Zeit wurden sie gute Freunde.

Obwohl die Abwesenheit von Caroline immer noch eine Leere in ihm hinterließ, spürte Edgar, dass ihr jüngeres Ich in Form von Amanda weiterlebte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Verschweige deinem Partner nie etwas. Caroline mag Edgar die Wahrheit vorenthalten haben, als sie noch lebte, aber am Ende hat die Wahrheit ihren Weg zu Edgar gefunden.
  • Die düsteren, trostlosen Wolken der Traurigkeit halten nicht lange an. Edgar war deprimiert, nachdem er Caroline verloren hatte, aber er wurde wieder glücklich, als er Amanda traf.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir auch die Geschichte über eine Frau gefallen, die ihren Retter 23 Jahre nach ihrer Trennung auf einem Flughafen trifft.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Arme Frau lässt einen alten Fremden bei sich übernachten und findet am nächsten Tag einen Umschlag vor der Tür - Story des Tages

03. April 2022

Ältere Frau besucht das Grab ihrer Eltern und sieht, wie eine obdachlose Frau in ihrem Alter Blumen darauf legt – Story des Tages

12. Mai 2022

Junge rennt in der winterlichen Kälte in eine riesige Kiste auf der Türschwelle und hört einen lauten Schrei aus dem Inneren - Story des Tages

15. Februar 2022

Frau bringt Blumen zum Grab ihres Mannes und ist verwirrt, als eine andere Frau sie wegwirft – Story des Tages

28. April 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022

Nach dem Tod des Sohnes betritt Mutter sein Zimmer und weint, als sie die Stimme des Kindes hört, die "Hallo Mama" sagt - Story des Tages

24. Januar 2022

Jeden Tag sieht die alte Dame einsame Drillinge, die den ganzen Tag am Strand spielen, und folgt ihnen – Story des Tages

23. Februar 2022

Junge Obdachlose heiratet alten Mann, ohne zu wissen, dass er Millionär ist – Story des Tages

25. Januar 2022

Einem Mann wird gesagt, er habe 12 Jahre lang im Koma gelegen, später stellt sich heraus, dass es ein Trick seiner Frau war - Story des Tages

06. Februar 2022

Nachbarn verurteilen schwangere 50-Jährige hinter ihrem Rücken, bis sie den Namen des Vaters des Babys erfahren - Story des Tages

08. Mai 2022

Millionärsfrau sieht Ehemann, der Frau mit Drillingen besucht, und erfährt, dass die Kinder ihre Villa erben werden - Story des Tages

28. April 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Kleines Mädchen im Waisenhaus wartet täglich mit Koffer vor der Tür auf den Vater, der versprochen hat, zurückzukehren - Story des Tages

26. März 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited