logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Drillingsschwestern versprechen, sich in 50 Jahren zu treffen, 2 Frauen kommen an und bekommen einen Brief von ihrer Schwester - Story des Tages

Maren Zimmermann
06. März 2022
13:55
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Drillinge versprechen, sich 50 Jahre später in einem Ferienort zu treffen, aber als sie dort ankommen, stellen sie fest, dass eine der Schwestern vermisst wird und erhalten einige Tage später einen Brief von ihr.

Werbung

Maria, Donna und Ruth Wilkinson hatten ihre Eltern bei einem Hausbrand verloren, als sie noch Kinder waren, und wurden daraufhin in einem Waisenhaus untergebracht. Sie waren gerade mal acht Jahre alt, als das alles passierte, und das Leben wurde mit der Zeit immer schwieriger für sie.

Eines Tages kam ein Paar ins Waisenhaus und bekundete sein Interesse daran, Donna zu adoptieren. Maria war in dieser Nacht sehr verzweifelt. Sie schlief neben Donna, umarmte sie und versprach der Leiterin des Waisenhauses, dass sie ihre Schwester nicht gehen lassen würde. "Mama und Papa haben mir immer gesagt, dass ich auf meine Schwester aufpassen soll. Du kannst sie nicht wegschicken!"

Daraufhin erklärte Frau Matthews, die Leiterin des Waisenhauses, Maria behutsam die Situation und sagte: "Schatz, es geht um das Wohl deiner Schwester. Sie wird in einer liebevollen Familie aufwachsen. Wünschst du dir das nicht für sie? Willst du, dass sie die ganze Zeit einsam und deprimiert ist?"

Werbung

"Aber sie ist nicht allein!", erwiderte Maria. "Ich bin hier bei ihr und Ruth ist auch da!"

"Sie werden ihre neuen Eltern sein, Maria. Und Donna wird glücklich bei ihnen sein. Willst du sie nicht gehen lassen?"

Maria gab schließlich nach, aber kurz darauf wurde auch Ruth von einer Familie adoptiert und blieb ganz allein zurück. Sie vermisste ihre Schwestern furchtbar und sprach stundenlang mit Frau Matthews über sie. "Donna und Ruth....haben sie mich vergessen, Frau Matthews?", fragte das Mädchen traurig.

Die ältere Frau lächelte sie strahlend an. "Natürlich nicht, meine Liebe! Es geht ihnen gut bei ihren Familien, und du wirst sehen, eines Tages werdet ihr wiedervereint sein!"

Werbung
Donna wurde zuerst adoptiert, gefolgt von Ruth | Quelle: Pexels

Donna wurde zuerst adoptiert, gefolgt von Ruth | Quelle: Pexels

Als Maria 23 Jahre alt wurde, erhielt sie eine Facebook-Nachricht von einer Frau namens Anna Hanks. Sie traute ihren Augen nicht, als sie die Nachricht öffnete und sie las! Es war Donna! Ihre Adoptiveltern hatten sie Anna getauft, und sie bat darum, sie zusammen mit Ruth zu treffen. Sie schlug vor, dass sie in ihre Heimatstadt zurückkehren sollten, um den Gräbern ihrer leiblichen Eltern die letzte Ehre zu erweisen.

Werbung

Maria, die seit ihrem Auszug aus dem Waisenhaus als Lehrerin an einer Volkshochschule arbeitete, stimmte sofort zu, und ein paar Tage später traf sie ihre Schwestern wieder. Zuerst erkannte sie Ruth nicht. Das letzte Mal hatte sie sie als pummeliges Kind gesehen, aber jetzt sah sie umwerfend aus, mit einem schwarzen Tanktop, hohen Absätzen und einer schlanken Figur. Donna hatte sich nicht viel verändert, außer, dass sie nun eine Brille hatte.

Maria wurde emotional, als die drei Schwestern in einem Restaurant saßen. "Ich hätte nicht gedacht, dass wir uns so wieder treffen!", rief sie. "Ich bin sehr glücklich, euch beide wiederzusehen!"

"Das sind wir auch, Maria", fügte Donna hinzu. "Weißt du noch, wie sehr du geweint hast, als ich das letzte Mal das Waisenhaus verlassen habe? Ich wünschte, ich hätte dich früher gefunden!"

Werbung

"Ok, Leute, es reicht! Ich fühle mich von euch ausgegrenzt!", mischte sich Ruth schmollend ein. "Es ist nicht meine Schuld, dass ich mich an vieles nicht mehr erinnern kann!"

Die anderen Schwestern brachen in Gelächter aus und Donna zögerte nicht, Ruth auf die Schippe zu nehmen. "Ach wirklich? Erinnerst du dich nicht daran, wie Mama und Papa dich aus dem Müll gefischt haben? Kein Wunder, dass du anders aussiehst als wir!"

Ruth sah umwerfend aus | Quelle: Pexels

Ruth sah umwerfend aus | Quelle: Pexels

Werbung

"Leute! Ihr seid so gemein! Wir sind Drillinge! Das bedeutet, dass Mama und Papa uns alle drei aus dem Müll geholt haben!", rief Ruth, und Donna und Maria konnten sich das Lachen nicht verkneifen.

Sie verbrachten den ganzen Tag zusammen, besuchten das Grab ihrer Eltern und versprachen beim Abschied, sich in 50 Jahren wieder zu treffen, wobei sie scherzten, dass sie dann schon Großmütter sein würden.

"Siehst du, sogar unsere Müllschwester wird dann eine alte Oma sein!", sagte Donna augenzwinkernd zu Maria und umarmte sie zum Abschied, als sie am Flughafen ankamen. Ruth schloss sich der Umarmung an, und die drei Schwestern tauschten Telefonnummern und Adressen aus, bevor sie sich verabschiedeten.

Werbung

Sie hätten niemals vorhersehen können, was passieren würde...

50 Jahre vergingen. In diesen Jahren gab es einige Entwicklungen im Leben der Schwestern. Maria wurde stolze Mutter von Zwillingstöchtern und einem hübschen kleinen Jungen, während Ruth geschieden war und zwei Kinder hatte. Donna hatte eine Tochter, die sich im Ausland niederließ.

Als es an der Zeit war, sich im Resort wieder zu treffen, flog jede von ihnen rüber und freute sich, ihre Schwestern wiederzusehen. Maria war wie immer die erste, die ankam. Sie saß auf einer Bank im Seebad, trug einen roten Mantel und weiße Schuhe. Plötzlich wurde sie von einer Stimme aufgeschreckt. "Maria?"

Werbung

Die ältere Frau drehte sich um und sah Donna vor sich stehen. Mit ihrem Bob und der runden Brille sah sie ein bisschen anders aus, aber Maria erkannte sie sofort. Sie umarmte sie fest, als sie auf sie zukam.

"Oh, Donna! Ich bin so froh, dich wiederzusehen! Aber wo ist Ruth?", erkundigte sie sich besorgt.

Donna kam nach Maria | Quelle: Pexels

Donna kam nach Maria | Quelle: Pexels

Werbung

"Hat sie das Treffen vergessen? Du weißt doch, wie sie ist! Sie ist immer leichtsinnig und vergesslich."

"Oh!", lachte Maria. "Lass mich ihr eine Nachricht schicken. Sie könnte sich verspäten. Ich bin mir sicher, dass sie nicht vergessen würde, uns wieder zu treffen."

Maria schrieb Ruth eine SMS und die Nachricht wurde zugestellt, aber sie erhielt keine Antwort. Später rief sie auch bei ihr an, aber auch das blieb unbeantwortet. Sie warteten den ganzen Tag auf sie und beschlossen später, ein paar Tage in der Stadt im Resort zu verbringen, in der Annahme, dass Ruth früher oder später eintreffen würde, aber die Tage vergingen, und es kam keine Nachricht von ihr.

Werbung

Schließlich beschlossen sie, dass es an der Zeit war, Ruth zu besuchen. Doch als sie aus dem Resort auschecken wollten, wurden sie von der Rezeptionistin aufgehalten. "Frau Smith!", rief sie und rannte auf Maria und Donna zu. "Bitte warten Sie."

Maria drehte sich um und sah eine junge Frau, die einen Umschlag in der Hand hielt. "Es tut mir leid, Frau Smith. Wir haben einen Brief erhalten, der an Sie und Frau Timberlake adressiert ist. Wir haben ihn schon vor ein paar Tagen bekommen, aber die Person, die an diesem Tag Dienst hatte, hat ihn völlig vergessen. Ich habe erst heute Morgen davon erfahren."

Die Empfangsdame hielt sie an, um ihnen einen Brief zu geben. | Quelle: Pexels

Die Empfangsdame hielt sie an, um ihnen einen Brief zu geben. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ein Brief?" wunderte sich Maria, als sie den Umschlag öffnete. Der Umschlag enthielt keine Informationen über den Absender, aber als sie ihn öffnete, stellte sie fest, dass er von Ruth war.

"Liebe Maria, liebe Donna,

es tut mir so leid, dass ich nicht zu unserem Treffen kommen konnte. Leider hatte ich keine andere Wahl. Meine Kinder haben mich nach meinem Schlaganfall aus dem Haus geworfen, weil sie sich nicht um mich kümmern wollten. Ich bin froh, dass ich wenigstens noch am Leben bin und euch meine Liebe schicken kann. Ich hoffe, ihr verzeiht mir.

In Liebe,

Werbung

Ruth."

Nachdem sie den Brief gelesen hatten, konnten Maria und Donna nicht aufhören zu weinen. "Wie konnten diese Kinder nur so etwas tun! Wie können sie ihre Mutter einfach aus dem Haus werfen?", sagte Maria wütend. "Ich werde dafür sorgen, dass sie bereuen, was sie getan haben!" Und damit flogen die beiden Schwestern zu Ruth.

Donna und Maria flogen rüber, um Ruth zu sehen | Quelle: Pexels

Donna und Maria flogen rüber, um Ruth zu sehen | Quelle: Pexels

Werbung

Als sie ankamen, öffnete Ruths Tochter Anne die Tür. Anne und ihr Mann Matt waren in Ruths Haus eingezogen, nachdem sie sie rausgeschmissen hatte. Aiden, ihr Sohn, war daraufhin ins Ausland gezogen und hatte dort jemanden geheiratet.

"Was macht ihr denn hier, ihr zwei? Kommt später wieder. Ich bin nicht frei!", schnauzte sie die beiden an.

"Wo ist Ruth, Anne? Wo zum Teufel hast du sie hingeschickt?", erkundigte sich Maria wütend und trat einen Schritt vor.

"Woher soll ich das wissen? Die alte Hexe ist eines Tages einfach abgehauen und nicht mehr zurückgekommen."

Werbung

An diesem Punkt verlor Donna die Kontrolle und schlug Anne ins Gesicht. "Du schamloses Mädchen! Warte nur, bis wir sie finden! Wir werden dafür sorgen, dass du bereust, was du getan hast!" Sie konnten jedoch nicht vorhersehen, was passieren würde...

Eine Woche verging. Donna und Maria taten alles, auch bei der Polizei und in den sozialen Medien, aber nichts funktionierte. Es gab keine Nachricht von Ruth. Hatte sie die Stadt verlassen? Oder schlimmer noch, war sie tot? Die Schwestern waren verwirrt, entsetzt und besorgt.

Eines Abends kehrten sie in einem Café auf eine Tasse Kaffee ein - sie waren es leid, in einem anderen Viertel auf der Suche nach Ruth die Runde zu machen - als sie plötzlich eine Frau bemerkten, die in einer Ecke kauerte. Maria wollte ihr Geld anbieten, aber sie hielt sich entsetzt den Mund zu, als sie das Gesicht der Frau sah. "Ruth? Bist du das?"

Werbung
Ruth wurde obdachlos, nachdem sie aus ihrem Haus geworfen wurde | Quelle: Pexels

Ruth wurde obdachlos, nachdem sie aus ihrem Haus geworfen wurde | Quelle: Pexels

Die Frau sah auf, ihre Augen quollen über und sie konnte nicht aufhören zu weinen. "Maria! Oh, mein Gott! Wie - wie bist du..." Sie konnte nicht zu Ende sprechen, weil ihr die Tränen in die Augen stiegen. Die Schwestern konnten es kaum glauben, als sie erkannten, dass die obdachlose Frau ihre Ruth war, ihre quirlige und alberne Ruth.

Werbung

Sie brachten sie ins Café, bestellten Essen für sie und brachten sie in der Nacht ins Hotel. Ruth verriet, dass sie zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder etwas Richtiges gegessen und friedlich geschlafen hatte.

Später checkten die drei Schwestern aus dem Hotel aus und fuhren mit all ihren Habseligkeiten zu Ruths Haus. Anne erstarrte vor Schreck, als sie die Tür öffnete. "Du - du....was machst du denn hier?"

"Geh zur Seite, Mädchen! Das ist das Haus unserer Schwester, und wir sind hier, um Zeit mit ihr zu verbringen!", sagte Maria, als sie alle ihre Sachen ins Haus trug und sich auf das Wohnzimmersofa setzte. "Und, ja", fügte sie hinzu. "Wie wäre es mit ein paar Getränken, Schwestern? Plötzlich scheint die Temperatur in diesem Raum übermäßig hoch zu sein!", spottete sie über Anne, die nur dastand und vor Wut kochte.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Was sein soll, wird sein. Ruth, Donna und Maria waren dazu bestimmt, sich wieder zu treffen, und genau das ist auch passiert.
  • Das Leben kann manchmal brutal sein, aber man darf die Hoffnung nicht verlieren. Donna und Maria gingen durch die Decke, als sie Ruth nicht finden konnten. Sie befürchteten sogar, dass sie nicht mehr am Leben war, aber das Schicksal brachte sie schließlich wieder zusammen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht auch diese Geschichte über eine Frau gefallen, die ihren Retter 23 Jahre nach ihrer Trennung auf einem Flughafen trifft.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Eine Frau, die Fehlgeburten erlitten hat, wacht jeden Tag auf und hört Kinderlachen in ihrem Garten, geht raus und sieht niemanden - Story des Tages

15. Mai 2022