logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Bei der Beerdigung des Ehemanns merkt Frau, dass ein Zettel aus seiner Tasche ragt, und zieht ihn leise heraus – Story des Tages

Ankita Gulati
09. März 2022
18:10
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Claudia glaubte, sie befinde sich in einer lieblosen Ehe, da sich ihr Mann immer in die Arbeit stürzte und nie Zeit für sie hatte. Am Ende wurde ihr klar, dass ihr Mann sie mehr als alles andere auf der Welt liebte, aber es war ein bisschen zu spät.

Werbung

Claudia und Alex waren seit zehn Jahren verheiratet und hatten keine gemeinsamen Kinder. Stattdessen konzentrierten sie sich auf die Karrieren des jeweils anderen, was ihre Beziehung letztendlich belastete.

Zu besonderen Anlässen wie dem Valentinstag und ihrem Jubiläum waren Alex und Claudia immer zu einem einfachen Abendessen in ein Restaurant gegangen. Anstatt zu denken, dass diese Abendessen romantisch waren, hatte Claudia es oft eher wie eine Routine empfunden, da es Jahr für Jahr dasselbe war.

Claudia träumte schon immer davon, die Welt zu bereisen und neue Kulturen kennenzulernen. Da sie keine Kinder hatten, dachte sie, dass dies möglich wäre und sie ihre Beziehung durch diese Reisen stärken könnten.

Werbung

Allerdings hatte Alex ihre Reisevorschläge immer mit der Begründung abgelehnt, sie seien teuer und unnötig. Er hatte darauf bestanden, für die Zukunft zu sparen, damit sie diese Reisen nach der Pensionierung unternehmen könnten.

Schließlich entliebte sich Claudia. Sie fühlte, dass ihr Leben eine Routine war und dass sie einfach nach Hause ging, um zu schlafen und zu essen.

Um die Sache noch schlimmer zu machen, wurde bei Alex eine seltene Form von Krebs diagnostiziert, die seine Tage zählte, was es Claudia schwer machte, ihn zu verlassen.

Claudia fühlte sich in einer lieblosen Ehe. | Quelle: Pexels

Claudia fühlte sich in einer lieblosen Ehe. | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Tages, als sie von der Arbeit nach Hause ging, erhielt Claudia einen Anruf aus dem Krankenhaus. “Frau Claussen, Ihrem Mann geht es nicht gut. Am besten kommen Sie sofort”, sagte die Krankenschwester.

Zugegebenerweise brach es Claudia immer noch das Herz und verdrehte ihr den Magen, als sie daran dachte, dass Alex so jung sterben könnte. Während sie das Gefühl hatte, dass ihre Liebe stagnierte und keinen Funken hatte, war er immer noch ihr Ehemann, mit dem sie die meisten ihrer Jugendjahre verbracht hatte.

Sie fuhr ins Krankenhaus und versuchte, ihre Tränen zurückzuhalten. Sie begann darüber nachzudenken, wo alles schief gelaufen war und wie sich die Dinge hätten ändern können, wenn sie sich als Paar nur mehr Mühe gegeben hätten.

Werbung

Als Claudia im Krankenhaus ankam, war Alex mit mehreren Maschinen verbunden und konnte kaum sprechen. Trotzdem versuchte er sein Bestes, mit Claudia zu sprechen, um sie wissen zu lassen, wie er sich wirklich fühlte.

Claudia fuhr schnell ins Krankenhaus, nachdem sie herausgefunden hatte, dass es Alex nicht gut ging. | Quelle: Pexels

Claudia fuhr schnell ins Krankenhaus, nachdem sie herausgefunden hatte, dass es Alex nicht gut ging. | Quelle: Pexels

Werbung

“Claudia”, begann er zu sagen, “ich weiß, dass ich dir das nicht beweisen konnte, aber ich möchte, dass du weißt, dass ich dich mehr als alles andere auf der Welt liebe. Mir wurde irgendwann klar, dass diese Liebe vielleicht nicht auf Gegenseitigkeit beruht”, erklärte er langsam, da es ihm schwer fiel zu atmen.

“Ich liebe dich, Claudia, und ich hatte nicht erwartet, diese Welt so früh zu verlassen. Ich hatte so viele Dinge für uns geplant”, sagte er und suchte nach Claudias Hand. Sie streckte die Hand aus und hielt seine fest, während er weiter sprach.

“Dies sind meine letzten Stunden, und ich möchte sie am liebsten mit dir verbringen. Und wenn ich sterbe, möchte ich ein Stück von dir mitnehmen. Also bitte, leg bei meiner Beerdigung etwas von dir in meine Tasche, damit ich es für immer behalten kann.”

Werbung

An diesem Punkt war Claudia in Tränen aufgelöst. Obwohl sie sich entliebt hatte, liebte sie Alex immer noch und betrachtete ihn als einen großen Teil ihres Lebens. “Das verspreche ich, Alex. Mach dir keine Sorgen um mich. Ich passe auf mich auf. Also bleib ruhig und pass von da oben auf mich auf, okay? Ich bin froh, dass du nicht viel länger Schmerzen haben musst”, versicherte sie ihm.

Claudia hatte Alex ein Versprechen gegeben, bevor er starb. | Quelle: Pexels

Claudia hatte Alex ein Versprechen gegeben, bevor er starb. | Quelle: Pexels

Werbung

Alex nickte, während er weiterhin Claudias Hand hielt. “Wenn es nicht zu viel verlangt ist, wäre es in Ordnung, wenn ich in meinem blauen Lieblingsanzug beerdigt würde? Du weißt, welcher das ist”, fragte er.

Claudia nickte mit dem Kopf. “Natürlich. Aber denk jetzt nicht darüber nach. Lass uns einfach diese Momente zusammen genießen. Okay?”, sagte sie und versuchte ihr Bestes, zu lächeln.

Die nächsten paar Stunden saß Claudia neben Alex. Sie hörten Musik, erinnerten sich an ihre Jugend und saßen manchmal schweigend da und genossen einfach die Gesellschaft des anderen. In dieser Nacht schlief Alex langsam ein und wachte nie wieder auf.

Werbung

“Auf Wiedersehen, Alex. Danke”, flüsterte Claudia, als er starb. Ihr kamen die Tränen und sie weinte leise, als die Ärzte und Krankenschwestern damit begannen, die mit seinem Körper verbundenen Schläuche herauszunehmen.

Bei seiner Beerdigung näherte sie sich ihm ein letztes Mal und steckte ihren Kettenanhänger vorsichtig in seine Manteltasche. Der Anhänger war bedeutsam, weil er das allererste Geschenk war, das Alex ihr gegeben hatte, als sie noch auf der Uni waren und eines ihrer ersten gemeinsamen Fotos darin hatte. “Ich möchte dich für unsere guten Zeiten in Erinnerung behalten und nicht für das, was spät in unserer Ehe passiert ist. Danke für die wunderbaren Jahre, Alex”, sagte sie leise zu ihm.

Werbung

Als sie den Anhänger in die Tasche steckte, bemerkte sie ein Stück Papier darin und zog es vorsichtig heraus. “Für Claudia”, stand in Alex' Handschrift. Sie hatte es noch nie gesehen, erkannte aber, dass Alex mit seinem Tod gerechnet haben musste, bevor er es dort platzierte. Sie beschloss, es später zu lesen und steckte es in ihre Tasche.

Claudia trauerte um ihren Mann bei seiner Beerdigung. | Quelle: Pexels

Claudia trauerte um ihren Mann bei seiner Beerdigung. | Quelle: Pexels

Werbung

Als sie an diesem Abend nach Hause kam, bereitete sie sich darauf vor, die Notiz zu lesen. Dort schrieb Alex:

Liebe Claudia,

Ich habe dich mein ganzes Leben lang geliebt und ich bin froh, dass ich dich gewählt habe, um den Rest meines Lebens mit dir zu verbringen. Es tut mir leid, dass ich in dem Prozess, dir meine Liebe zu beweisen, vergessen habe, in der Gegenwart zu leben, und wir uns deshalb irgendwo auf dem Weg entfremdet haben.

Ich erinnere mich, als wir jünger waren, hast du über deinen Lebenstraum gesprochen, ein Café am Meer zu eröffnen, wo du deine köstlichen Kuchenrezepte backen und Kunden herzhafte Mahlzeiten servieren könntest. Ich habe das nie vergessen, also war das jeden Tag meine Motivation, so hart zu arbeiten. Es tut mir leid, dass es meine ganze Zeit gekostet hat, und ich dich dabei vernachlässigt habe.

Werbung

Ich war so nah dran, dir dabei zuzusehen, wie du diesen Traum erfüllst, Claudia. In meinem Schrank befindet sich ein Bankbuch auf deinen Namen. Dort habe ich genug Geld gespart, damit du dein Geschäft eröffnen kannst. Darin befindet sich auch ein Umschlag mit Dokumenten für den Kauf eines Grundstücks mit einem kleinen Häuschen mit Blick aufs Meer. Hier kannst du dein Café einrichten.

Ich hatte nicht vor, die Erde so früh zu verlassen. Ich wollte dieses Café mit dir eröffnen. Es tut mir leid, dass ich nicht bei dir sein werde, wenn du dies wahr werden lässt, aber du weißt, dass ich in Gedanken und im Geiste immer bei dir bin.

Ich liebe dich von ganzem Herzen, ewig. Alex.

Werbung
Claudia war am Boden zerstört, nachdem sie Alex' Nachricht an sie gelesen hatte. | Quelle: Pexels

Claudia war am Boden zerstört, nachdem sie Alex' Nachricht an sie gelesen hatte. | Quelle: Pexels

Nachdem sie die Notiz gelesen hatte, brach Claudia in Tränen aus. Sie hatte lange Zeit geglaubt, dass Alex sich einfach nicht um sie oder ihre Beziehung kümmerte. Sie bedauerte, nicht mit ihm über ihre Probleme gesprochen und sie gelöst zu haben, als sie noch Zeit hatte.

Werbung

“Es tut mir leid, dass ich so schnell losgelassen habe, Alex”, schluchzte Claudia vor sich hin. “Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen”, rief sie.

In dieser Nacht betete sie die ganze Zeit zu Alex und sprach mit ihm über sein Bedauern und seine Wünsche. Obwohl sie einige Zeit brauchte, um über seinen Tod hinwegzukommen, kam sie langsam wieder auf die Beine und begann, die Eröffnung des Cafés zu planen, da es das war, was Alex gewollt hätte.

Nach ein paar Monaten war sie bereit, endlich ihr Café zu eröffnen. Sie benannte es nach ihrem Mann – Onkel Alex's Strandcafé.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

Werbung

Wir sollten unsere Probleme immer zusammen angehen. Wenn Claudia und Alex nur richtig miteinander kommuniziert hätten, hätten sie ihre Eheprobleme lösen und ihre Beziehung retten können.

Sag den Menschen, die du liebst, immer, wie du dich fühlst, bevor es zu spät ist. Wenn Alex Claudia nur gesagt hätte, was er wirklich für sie empfand, hätte sich Claudia vielleicht nicht entliebt und sie hätten stattdessen daran arbeiten können, ihre Beziehung zu stärken.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Es könnte sie inspirieren und ihnen den Tag versüßen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese Geschichte über einen Witwer gefallen, der bei der Beerdigung seiner Frau den Zwilling seiner Stieftochter trifft, von dem er nie wusste.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Bevor er das Flugzeug verlässt, bemerkt der Pilot, dass der letzte Passagier im Flugzeug sein Ebenbild ist - Story des Tages

10. April 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Kleines Mädchen im Waisenhaus wartet täglich mit Koffer vor der Tür auf den Vater, der versprochen hat, zurückzukehren - Story des Tages

26. März 2022

Jeden Tag nach dem Tod des 21-jährigen Sohnes findet die trauernde Mutter Babyspielzeug auf seinem Grab – Story des Tages

28. Januar 2022