Facebook.com/voaportugues - Twitter.com/correio24horas
Quelle: Facebook.com/voaportugues - Twitter.com/correio24horas

Liebevoller Vater organisiert Traumhochzeit für seine einjährige Tochter Tage vor ihrem Tod

Frida Kastner
06. Feb. 2022
19:30
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Vater hatte seiner Tochter geschworen, dass er ihr einmal eine große Feier schmeißen würde, wenn sie heiratet – doch das Leben nahm eine Wendung, die diesem heiligen Versprechen im Wege stand.

Werbung

Viele Väter träumen davon, ihre Töchter einmal zum Altar zu führen. Dennoch schien diese Vision unmöglich. Das Kleinkind des 31-jährigen Andy Barnard aus Thetford in England bekam eine Krebsdiagnose.

Die herzerweichende Tragödie began im Februar 2016, als der kleine Engel Poppy-Mai zur Ärztin ging. Sie aß und trank kaum und litt an Verstopfung.

Poppy-Mai Barnard isst einen Apfel [links]; Poppy-Mai Barnards Vater dad Andy hält sie, während sie ihr “Hochzeitskleid” trägt [rechts]. | Quelle: Facebook.com/voaportugues - Twitter.com/correio24horas

Werbung

DIE NEUIGKEIT MITTEILEN

Man dachte, sie bekäme Zähne, doch bald lag sie auf der Intensivstation und übergab sich mit stark überhöhten Kalziumwerten. Ihre Mutter, die 29-jährige Sammi Barnard, erinnerte sich;

"Ich dachte, schlimmstenfalls hat sie eine sehr schlimme Infektion."

Bei dem Baby wurde Nierenkrebs festgestellt, der in die Lungen übergangen war. Sie versuchten es, sie mit Chemotherapie zu behandeln, doch die Krankheit war bis in ihr Hirn vorgedrungen, wo die Mediziner*innen nicht operieren konnten.

Werbung

IHRE ZUKUNFT ZURÜCKHOLEN

Im März 2016 gaben die Mediziner*innen Poppy-Mai nur zwei kurze Tage zu leben. Obwohl sie am Boden zerstört waren, wollten ihre Eltern das Beste aus der limitierten Zeit machen, die ihnen mit ihrer Tochter blieb.

Wissend, dass er diesen denkwürdigen Moment nicht mit seinem Baby teilen können würde, arrangierte Andy es, dass er sie an "ihrem Hochzeitstag" zum Altar führen konnte.

Manche seiner Arbeitskolleg*innen halfen, die bittersüße Feier auszurichten. Der Vater ging mit Poppy-Mai im Arm, die ein weißes Taufkleid trug – ein Hochzeitskleid, das einer Prinzessin würdig war.

Werbung
Werbung

BITTERSÜSSE ERINNERUNGEN

Die Kleine erholte sich ein wenig und verbrachte für einige weitere Tage Zeit mit ihrer liebevollen Familie. Sie schien völlig gesund, lachte, tanzte, ging in den Zoo.

Doch langsam wurde sie müder und verstarb schließlich am 3. Mai 2016. Poppy-Mai war nicht allein, als sie diese Welt verließ. Ihre Eltern waren bei ihr – der liebevolle Vater hielt seinen Engel liebevoll im Arm.

Werbung

IN DER TRAUER EINE AUFGABE FINDEN

Als Andenken an ihre wunderbare Tochter begannen die Eltern, Geld zu sammeln für einen Rückzugsort für Familien mit kranken Kindern. Andy sagte:

"Wir konnten Poppy-Mai nicht retten, aber wir können das hier für sie tun und das werden wir. Sie hat Leben auf der ganzen Welt berührt und wird nicht vergessen werden."

Die Eltern hatten tausende von Followern gesammelt und eine Menge Geld kam über ihre Spendenaktion zusammen. Es ist unglaublich, dass Poppy-Mai, obwohl sie so ein kurzes Leben hatte, eine so große Wirkung hatte.

Werbung
Werbung

Natürlich sind die Auswirkungen des Todes so katastrophal, dass es für diejenigen, die zurückbleiben, schwer sein kann, eine Aufgabe zu finden.

Doch durch die Tragik und genau wie bei Poppy-Mais Tod wird jedes Projekt oder jede Lehre, die sich daraus ergibt, meist einen bedeutenden Einfluss haben.

Cody James Holland. | Quelle: Facebook.com/cody.holland.5

Werbung

EINE SELTSAME ERINNERUNG

Der 25-jährige Cody James Holland reflektiert ebenfalls, dass der Tod wichtige Lehren hinterlassen kann. Doch seine Familie gab seine Lehre seltsamerweise dadurch weiter, dass sie Holland während der Trauerrede beleidigten.

Obwohl sie tendenziell wohlwollend und spielerisch geschrieben war, bezeichnete die Trauerrede ihren geliebten Menschen als "dummen [Kraftausdruck] ", weil er seinen Tod durch Trunkenheit am Steuer verursacht hatte. Sie appellierten an andere, es ihm nicht gleich zu tun.

Es ist wundersam, dass, obwohl sie nicht mehr bei uns sein können, Poppy-Mai und Holland weiterhin die Leben so vieler Menschen berühren.

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.