Über AM
MedienVirale Videos

25. September 2021

Frau täuscht Ersticken vor und fällt zu Boden, aber die Reaktion ihres Hundes läuft nicht so gut

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Bei der Reaktion eines Hundes stockt einem das Blut, als dieser sieht, wie sein Frauchen zu Boden fällt. Sie steht rasch auf und rennt ängstlich vor ihrem Haustier weg, um nicht verletzt zu werden.

Die TikTok Nutzerin Haley & Dunkin wollte sehen, was ihr Hund tun würde, wenn sie in Gefahr wäre. Daher gab sie vor, sich zu verschlucken. Sie teilte das Video online, doch was als nächstes geschah war völlig unerwartet.

Die TikTokerin sitzt neben ihrem Hund, der wie ein schwarzer Labrador aussieht. Im Hintergrund läuft das Lied "Electric Zoo" von Spongebob Schwammkopf.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Haley & Dunkin legt die Hände an den Hals und tut, als ersticke sie. Sie macht Geräusche und fällt schließlich zu Boden. Die schwarze Schönheit kommt sogleich zu ihr.

Der Hund drehte sich um, um den Kojoten zu vertreiben.

Zunächst beschnüffelt das Tier sein Frauchen und wimmert verwirrt. Dann verschwand es hinter einem Küchenschrank und tat das Unerwartete.

Wird geladen...

Werbung

Aus einem mysteriösen Grund holte Haley & Dunkins Hund ein Messer hervor und kehrt zum Frauchen zurück, die sich vor Angst zurückzieht und aufsteht. Dazu schrieb sie:

"warum hat er ES SO GEZÜCKT.😭😭 "

Die TikTokerin bewegt sich weiterhin, während der Hund ihr mit dem scharfen Messer zu folgen scheint. Dann piekst der Labrador sie aus Versehen mit dem Messer, als eine weitere Fellnase dazustößt.

Wird geladen...

Werbung

Schließlich gelingt es Haley & Dunkin, den Hund zum Loslassen zu bewegen. In den Kommentaren lachten die Leute sich scheckig. Eine Person schrieb:

"Er wollte SCHNELL eine Notoperation durchziehen.😂😳 "

Manche jedoch zweifelten, wie und warum das Tier so ein gefährliches Küchenutensil erreichen konnte. Die TiKTokerin erklärte, dass das Tier darauf trainiert war.

Wird geladen...

Werbung

EIN KLEINER KÄMPFER

Während Haley & Dunkins Hund ihr scheinbar weh tun wollte, verteidigte der 6-jährige Heldenhund Macy, ein Yorkshire Terrier, sein 10-jähriges Frauchen Lily Kwan vor einem aggressiven Kojoten.

Ein Video wurde hochgeladen, das zeigt, wie das Mädchen in ihrer Nachbarschaft von dem wilden Tier verfolgt wurde, als sie mit Macy Gassi ging. Sie und der kleine Hund rannten so schnell sie konnten, aber der Kojote schien aufzuholen.

Irgendwann ließ Lily die Leine los, als der Hund sich umwandte und sich dem Kojoten stellte, um ihn zu vertreiben. Dabei erlitt sie einige Verletzungen, überlebte aber. Einige vermuteten jedoch, dass der Hund bloß sich selbst verteidigen wollte.

Wird geladen...

Werbung

TIEFERES VERSTÄNDNIS

Beide Videos werfen Fragen über das Verhalten dieser Tiere auf. Aber natürlich ist nicht alles ein Mysterium.

Wir wissen, dass Hunde ihre Besitzer*innen abschlabbern, um Zuneigung auszudrücken. Manche wissen vielleicht nicht, dass Hunde so auch Informationen über Individuen erhalten können.

Wird geladen...

Werbung

Manchen gefällt es nicht, wenn Hund sich gegenseitig am Hinterteil beschnüffeln. Diese unschuldige Verhaltensweise ist einfach ihre Art, sich Hallo zu sagen.

Wird geladen...

Werbung

ZEIT FÜRS TRAINING

Neben diesen Instinkten gibt es Methoden, wie man Hunde trainieren kann. Viele bringen ihnen zum Beispiel bei, zu sitzen, zu kommen, etwas loszulassen oder zu bleiben, wo sie sind.

Es gibt einfache und professionelle Wege für dieses Training. Wenn man einem Hund beispielsweise das "Sitz" beibringt, hält man ihm ein Leckerchen vor die Nase und hebt dann langsam die Hand, woraufhin sich der Hund automatisch langsam setzt.

Sobald das Tier sitzt, sagt man "Sitz" und gibt das Leckerchen, während man es zur Belohnung noch streichelt. Ob sie Sitz und Bleib können oder Kojoten bekämpfen, oder uns mit Messern verfolgen können, eines haben alle Hunde gemein: sie haben einen besonderen Platz in unseren Herzen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung