BeliebtesteRoyals

21. August 2021

Konnten die Hände nicht voneinander lassen': Wenig bekannte Zeit aufrichtiger Liebe zwischen Charles und Diana

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die Liebesgeschichte von Prinz Charles und Prinzessin Diana endete tragisch. Doch ihre Beziehung soll auch einmal bessere Zeiten gesehen haben, heißt es der Aussage des ehemaligen Press-Sekretärs der Königin nach.

Das tragische Liebesdreieck von Prinz Charles, Prinzessin Diana und Camilla Parker-Bowles ist königlichen Fans, wie auch vielen weiteren Menschen auf der ganzen Welt aufgrund der Tragik auf die ein oder andere Art und Weise bekannt geworden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Schnell kann man da jedoch vergessen, dass es auch andere Zeiten in der Beziehung des Prinzen mit Diana gegeben haben soll. Dickie Arbiter ist der königliche Kommentator und ehemalige Pressesprecher der Monarchin.

Er behauptet, dass die Beziehung von Charles und Diana einmal bessere Zeiten gesehen hat. In der TV-Sendung The Royal Beat von True Royalty verriet er:

"Ich erinnere mich, dass sie kurz nach ihrer Hochzeit 1981 auf Tournee waren, und sie war die erste Prinzessin von Wales seit 80 Jahren, es war also eine große Sache."

Wird geladen...

Werbung

Er fuhr fort und

fügte

 an: "Sie konnten die Hände nicht voneinander lassen. Charles hat regelmäßig ihren Hintern getätschelt." Das scheinen ganz neue Töne, die man so von dem Prinzen gar nicht gewohnt ist.

Er soll während ihrer Australien-Tour sich sogar dazu hinreißen haben lassen, ihren Hintern liebevoll zu kneifen. Diese Art von Darstellung körperlicher Zärtlichkeit ist man von den Royals ganz und gar nicht gewohnt. Für die Frischverliebten schien dies jedoch kein Problem gewesen zu sein.

Wird geladen...

Werbung

Es soll eine aufrichtige Liebe und ein Gefühl von Glück zwischen ihnen gegeben haben. Arbiter möchte mit seinen Äußerungen wohl vor allem der Darstellung von Prinz Charles und Prinzessin Diana in der Netflix-Serie "The Crown" entgegenwirken und es richtigstellen.

In der letzten Staffel der Show zeigte die Figur des Prinz Charles eine ständige Frustration und Kälte gegenüber der jungen Prinzessin von Wales. Offenbar soll, wenn man Arbiter glaubt, daran nichts Wahres gewesen sein.

Die Darstellung von Diana und Prinz Charles soll jedoch nicht das Einzige gewesen sein, was offensichtlich "falsch" dargestellt wurde in der Show, die sich großer Beliebtheit erfreut. Dort wurde nämlich auch behauptet, der Prinz hätte während seiner Ehe mit Prinzessin Diana eine Affäre mit Camilla Parker-Bowles geführt.

Wird geladen...

Werbung

Doch von Seiten mehrerer königlicher Experten wurde dem widersprochen. Es hieß, dass die damalige Ehefrau von Andrew Parker Bowles und der Thronfolger zwischen 1981 und 1986 - als die Ehe zerbrach - kaum Kontakt hatten.

Der Prinz soll seiner Frau treu geblieben sein, in der Zeit, in der sie verheiratet gewesen sind. Es heißt weiter:

"Er ist die Ehe nicht zynisch eingegangen, weil er dachte, er könne sich eine Mätresse halten."

Wird geladen...

Werbung

Viel mehr habe er in seinem Interview mit Jonathan Dimbleby im Jahr 1994 die Wahrheit gesagt, als er behauptete, seinen Ehreschwüren treu geblieben zu sein, bis seine Ehe mit Diana "unwiederbringlich zerrüttet" gewesen sei.

Erst dann habe er seine Beziehung zu Camilla Parker-Bowles wieder aufgenommen. Die Beziehung von Camilla und Charles soll sich von 1981 bis 1986 lediglich auf telefonischen Kontakt beschränkt haben. 

Er soll sie angerufen haben, wenn er gestresst war und ein mitfühlendes Ort brauchte. Die Seite "Express" berichtete weiter, dass die dramatisierte Darstellung der Dreiecksbeziehung zwischen Prinzessin Diana, Prinz Charles und Camilla sich auf die öffentliche Wahrnehmung der Herzogin von Cornwall und des Prinzen von Wales ausgewirkt zu haben scheint.

Wird geladen...

Werbung

Aufgrund der vermehrt negativen Reaktionen von Fans der Sendung im Bezug auf Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla, haben Charles Spencer und einige königliche Experten Netflix dazu aufgefordert, vor jeder Folge von "The Crown" eine

"Gesundheitswarnung"

herauszugeben.

Außerdem sollten sie darauf hinzuweisen, dass die dargestellten Fakten stark dramatisiert und fiktionalisiert sind.

Es kann schwierig sein, Fakt von Fiktion zu unterscheiden, besonders, wenn man zu der Zeit, in der die Geschehnisse stattfanden, nicht selbst dabei war. Wie sieht es bei dir aus? Was war dein Bild von Prinz Charles, Prinzessin Diana und der heutigen Herzogin von Cornwall, Camilla Parker-Bowles?

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung