Über AM
MedienTV

04. August 2021

Fabian aus "Bares für Rares": Die körperliche Verwandlung eines Antiquitätenhändlers

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Wer kennt die Show "Bares für Rares"? Die richtigen Fans der Sendung wissen sicherlich wer Fabian Kahl ist. Er ist kaum zu übersehen, den der Paradiesvogel fiel sofort in der Expertengruppe auf.

Seit 2013 ist Fabian Kahl ein Teil der "Bares für Rares"-Gruppe. Doch wie wurde der Antiquitätenhändler vom ZDF entdeckt?

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

 

Wie kam Fabian auf die Idee das zu machen, wofür er heute vor der Kamera steht? Eigentlich einfach! Der 29-Jährige hatte immer Interesse für Kunst, Design und Gestaltung gepflegt.

Es kommt gar nicht ungewöhnlich, dass der 29-jährige Fabian eine Liebe für die Antiquitäten entwickelt hat, denn genau das, hat auch sein Vater gemacht. 

Wird geladen...

Werbung

 

So wuchs der junge Händler direkt in die Branche. Doch das Auge der Zuschauer der ZDF-Show hat Fabian mehr mit seinem außergewöhnlichen Look erhascht. 

Mittlerweile hat er den Look geändert. Er hat sich von seinen langen Haaren verabschiedet und mit einem neuen Style die Fans komplett überrascht. 

Wird geladen...

Werbung

 

Wie Promipool schreibt, war der 29-Jährige immer ein Paradiesvogel und das hat dazu geführt, dass er das Interesse des "Bares für Rares"-Teams geweckt hat und sie ihn in die Show eingeladen haben. 

Seit 2013 wurde dann Fabian Kahl in der Show zu sehen. Was vielleicht noch interessant ist und die Fans nicht wissen, ist die Tatsache, dass Kahl mit seiner Familie in einem Schloss lebt.

Wird geladen...

Werbung

 

Vor fast 20 Jahren zog er mit der Familie in das Barrock-Schloss Brandenstein in Thüringen. Die musste komplett renoviert werden. Ein echtes Projekt für die Antiquitäten-Liebhaber!  

In einem Alter von nur 17 öffnete er ein Fachgeschäft in Berlin, nur drei Jahre später eine Galerie in Leipzig. Dann führte ihn der Weg ins Fernsehen. 

Promipool berichtet, dass Fabian immer so ausgesehen hat. Am meisten fällen seine Piercings auf. Er trug immer schwarze Klamotten, doch obwohl sie schwarz sind, sind sie immer noch auffällig. Der 29-Jährige enthüllte, laut Promipool, dass er sich früher der Gotik-Szene zugehörig gefühlt hat.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung