Über AM
MedienTV

26. Juli 2021

Herbert Köfer: entdecke die letzten Jahre des Kultschauspielers und TV-Legende

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Der Titel "Urgestein des Schauspiels" ist wohl für wenige Darsteller*innen so angemessen wie für Herbert Köfer. Er stand gut 80 Jahre auf den Brettern, die die Welt bedeuten – besonders für ihn. Mit 100 Jahren ist der ostdeutsche Schauspieler verstorben. AmoMama wirft einen Blick auf seine beeindruckende Karriere.

Herbert Köfer hat Theatergeschichte geschrieben und einen Rekord aufgestellt. Zumindest betitelt ihn das Hamburger Institut für Rekorde als den international ältesten aktiven Schauspieler.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Er wuchs in der DDR auf und schloss dort zunächst eine Lehre als Kaufmann ab, ehe er in Berlin am Deutschen Theater eine Schauspielausbildung begann. Von da an war er immer wieder auf deutschen Theaterbühnen zu sehen.

Aber auch im Fernsehen war er aktiv. 1952 stand er zum ersten Mal im Studio Berlin-Adlershof vor der Kamera und musste dafür einige Kritik einstecken, weil das Medium noch nicht ernst genommen wurde. Er war der erste Fernsehsprecher der DDR.

Wird geladen...

Werbung

Köfer jedoch ahnte bereits, dass das Fernsehen mal eine zentrale Stellung einnehmen würde. Fast 40 Jahre später war er dabei, als das DDR-Fernsehen sein Ende fand. Es war die Silvestershow im Jahre 1991.

Mit zwei weiteren Schauspieler*innen spielte Köfer, bis um 12 Uhr vom Adlershofer Studio in das Potsdamer Studio gewechselt wurde, in dem der neue Sender ORB seine Heimat hatte. "Die sagten dort Prosit Neujahr, und wir waren für immer weg," erinnerte sich Köfer.

Zu dem Zeitpunkt war Köfer in der ehemaligen DDR bereits eine etablierte Größe im Schauspiel. In Westdeutschland hingegen waren er und seine Kolleg*innen noch völlig unbekannt.

Wird geladen...

Werbung

Dies hätte die Branche im Westen den "Ossis" auch sehr deutlich gemacht, berichtete Köfer: "Wir waren erst einmal in einem Niemandsland." Bei einem Auftritt mit westdeutschen Kolleg*innen beispielsweise habe man ihm nicht einmal ein personalisiertes Namensschild an der Tür gegönnt – obwohl alle westdeutschen Darsteller*innen eines hatten.

Wird geladen...

Werbung

Die anfänglichen Machtkämpfe stand der Kultschauspieler jedoch standhaft durch und machte sich auch in der Bundesrepublik alsbald einen Namen. Für Film und Fernsehen war er beispielsweise für "In aller Freundschaft", "Soko Wismar", "Krauses Zukunft","Nackt unter Wölfen" und "Der Millionär" am Set.

Er liebte das Schauspiel und war bis kurz vor seinem Tod auf der Theaterbühne zu sehen. Lies dazu mehr in diesem AmoMama-Artikel.

Die Arbeit sei revitalisierend für ihn und halte ihn fit. Der Titel seines biografischen Buches scheint sehr passend: "99 und kein bisschen leise".

Wird geladen...

Werbung

Seinen 100. Geburtstag hatte der Darsteller in der Corona-Pandemie feiern müssen, aber seine Familie überraschte ihn mit einem kleinen Gefolge, das an seinem Gartenzaun stimmgewaltig ein Ständchen zum Besten gab.

Es war Köfers letzter Geburtstag. Seine Familie, seine Schauspielkolleg*innen und seine Fans werden sich an seine schier unerschöpfliche Energie und Hingabe für die Bühne erinnern.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung