Über AM
NewsEuropa

09. Juli 2021

EURO 2020: John bittet um Hilfe, nachdem sein Enkel ermordet wurde

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die englische Fußballnationalmannschaft der Männer hat es ins Finale der Europameisterschaft 2021 geschafft. Das Finale gegen Italien steht bevor. Die englische Mannschaft ist weitergekommen, ein englischer Fan jedoch kam nach einer Feier nicht mehr nach Hause. Sein Großvater appelliert nun an die Bewohner*innen der Stadt Liverpool, zur Aufklärung des Todes seines Enkels beizutragen.

Duncan Browne war großer Fußballfan. Gemeinsam mit Freund*innen war er ausgegangen, um das EM-Spiel England gegen die Ukraine zu schauen. Nach dem Spiel kam es in der Innenstadt Liverpools zu einem gewaltsamen Vorfall.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Drei Männer sollen Duncan Browne und überfallen haben. Die Schläge führten bei dem jungen Mann zu einem Herzstillstand. Im Krankenhaus tat man alles, um den 23-Jährigen zu retten. Am Morgen erlag er jedoch den Spätfolgen des Überfalls. Seine Familie war im Krankenhaus bei ihm.

Seine Familie ist am Boden zerstört und auch die Stadt Liverpool selbst zeigt sich betroffen. Am Ort des Vorfalls wurden Blumensträuße und Kerzen in Gedenken an Duncan niedergelegt. Duncans Großvater äußerte sich nun öffentlich in einer Pressekonferenz mit der Polizei zu den Geschehnissen.

Wird geladen...

Werbung

Er forderte die Bevölkerung auf, sich an der Aufklärung des Falles zu beteiligen. "Ich appelliere an alle, die zu der Zeit des Überfalls in der Nähe waren und etwas gehört oder gesehen haben. Ihr könnt euch auch anonym bei der Polizei melden, wenn ihr euren Namen nicht nennen möchtet," so John Browne.

Er und der Rest von Duncans Familie wollten einfach Gerechtigkeit für ihren geliebten Duncan. Der Großvater erzählte noch ein wenig aus dem Leben des Verstorbenen. Er sei ein Frühchen gewesen und habe sich voller Lebenslust durch alle Probleme gekämpft, die dies bereitete hatte.

Wird geladen...

Werbung

Sein Großvater beschrieb Duncan als "warmherzig und respektvoll" und berichtete, dass er Feuerwehrmann hatte werden wollen und sich so positiv in die Gemeinschaft einbringen wollte. Außerdem sei er ein begeisterter Fußballfan gewesen.

Sein Lieblingsteam war der FC Everton. Der Verein hatte sogar auch einen Aufruf veröffentlich, der Zeug*innen animieren sollte, sich bei der Polizei zu melden. In Gedenken an Duncan hisste ein Restaurant in der Nachbarschaft seines Zuhauses eine Flagge des FC Everton auf Halbmast, statt der Fahne des FC Liverpools, die sonst dort weht.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung